Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 276 (7/2017) vom 5. - 25. April 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Spanien > Nachrichten > Panorama

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
»Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

ETA verrät Waffenverstecke

Pressekonferenz der zivilen Vermittler Franz Valli, Michele Berhocohirigoin, Maite Irazoki (v.l.n.r.)
Spanien - Die spanische Terrororganisation ETA hat einen weiteren Schritt zu ihrer endgültigen Auflösung getan und die Übergabe ihrer Waffen angekündigt. mehr...




Verstümmeln verboten

Die Ruten und die Ohren werden zu Jagdzwecken, für Hundekämpfe oder aus ästhetischen Gründen beschnitten.
Spanien - Die Beschneidung der Ohren und des Schwanzes bestimmter Hunderassen ist ab sofort illegal. Das spanische Parlament hat am 17. März ein Verbot dieser Praxis verabschiedet. mehr...




EuGH verurteilt Spanien erneut wegen illegaler Mülldeponien

Auf illegalen Mülldeponien kommt es immer wieder zu folgenschweren Unfällen für die Umwelt. So geschehen am 13. Mai 2016, als in der Nähe von Toledo Europas größter illegaler Reifenfriedhof in Brand gesetzt wurde.
Spanien - Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat Spanien wegen erneuten Verstoßes gegen die Verordnung zum Abbau illegaler Mülldeponien verurteilt. Trotz aller Bemühungen ist es dem Staat immer noch nicht gelungen, sämtliche illegalen Mülldeponien zu entfernen. mehr...


Knebelgesetz soll entschärft werden

Der PSOE-Abgeordnete Antonio Trevín erklärte in seiner Rede vor dem Parlament, das Bürgersicherheitsgesetz beschneide die Rechte auf Demonstration, Streik, Versammlung und freie Meinungsäußerung.
Spanien - Die PSOE und die baskische PNV haben im Parlament jeweils einen Gesetzesvorschlag eingebracht, der die Aufhebung bzw. Abänderung des umstrittenen „Knebelgesetzes“ (Ley Mordaza) zum Ziel hat. mehr...


Radarfallen: 37% mehr Bußgeldbescheide

Radarkontrollen, die nicht angekündigt sind, dienen nach Ansicht des RACE-Automobilclubs weniger der Vorbeugung als dem Wunsch, Einnahmen zu generieren.
Spanien - Die Bußgelder, welche durch Geschwindigkeitskontrollen im Straßenverkehr mittels Radar erhoben werden, sind ständig im Steigen begriffen. Wie eine Anfrage des sozialistischen Abgeordneten Miguel Ángel Heredia im Parlament ergab, zog die Verkehrsgeneraldirektion (Dirección General de Tráfico, DGT) im Jahr 2016 insgesamt 164,2 Millionen Euro an „Multas“ durch Radarfallen ein. Gegenüber dem Jahr 2012 mit 120 Millionen Euro bedeutet dies einen Anstieg von 37% in nur fünf Jahren. mehr...


Museum verliert Spaniens größten Meteoriten

Spanien - Das Nationalmuseum der Naturwissenschaften in Madrid (MNCN) verliert eines seiner wichtigsten Ausstellungsstücke. Ein Richter hat ange­- ordnet, den „Meteorito de Colomera“, einen ursprünglich 134 Kilogramm schweren Eisen-Meteoriten, an die einzige Erbin jenes Mannes zurückzugeben, der ihn dem Museum vor 80 Jahren zur Verfügung stellte. mehr...


Spanien - Abgezockt

�ltere Artikel finden Sie in unserem Archiv.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias