Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 270 (1/2017) vom 11. - 24. Januar 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Spanien > Nachrichten > Panorama > Jahresrückblick 2016

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
»Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Jahresrückblick 2016

Hier finden Sie eine Nachrichtenauswahl, die das Jahresgeschehen auf den Kanarischen Inseln und in Spanien Revue passieren lässt. Im Wochenblatt-„Jahresrückblick“ sind die wichtigsten Meldungen von 2016 zusammengefasst.



Fotogalerie© Cabildo de Tenerife
21.12.2016 - Spanien -
Januar

Ausgabe 246 / 13.1.16:
Stabile Regierung scheinbar unmöglich
Madrid – Die wichtigsten territorialen sozialistischen Führer, in ihrer Mehrheit Präsidenten der autonomen Regierungen, sehen inzwischen keinen Ausweg mehr, um eine Wiederholung der Wahlen zu verhindern. Der Grund – die enormen Schwierigkeiten, um eine parlamentarische Mehrheit für Mariano Rajoy oder für den sozialistischen Präsidentschaftskandidaten Pedro Sánchez zustande zu bringen.

Start zur Atlantik-Odyssee
Teneriffa – 17 Jachten starteten am 9. Januar im Hafen von Santa Cruz zur „Atlantic Odyssey“, einer von Jimmy Cornell, Gründer der ARC, neu ins Leben gerufenen Atlantiküberquerung. Von den Kanaren geht es über die Kapverden nach Martinique.

Ausgabe 247 / 27.1.16:
Prozessauftakt gegen Infantin Cristina
Palma de Mallorca – Es ist noch nicht lange her, dass behauptet wurde, ein Mitglied der Königsfamilie müsse sich niemals auf die Anklagebank setzen und noch weniger eine Tochter oder Schwester des spanischen Königs. Weit entfernt von der Realität: Am 11. Januar hat vor dem Gericht in Palma de Mallorca die mündliche Verhandlung des Falles Nóos begonnen. Prinzessin Cristina, ihr Ehemann Iñaki Urdangarin und sechzehn weitere Personen sind als Angeklagte vorgeladen.

Landwirte blicken besorgt zum Himmel
Kanarische Inseln – Nach einem durchweg sonnigen und ungewöhnlich warmen Dezember überrascht auch der Januar mit außerordentlich hohen Temperaturen. Doch des einen Freud ist bekanntlich des anderen Leid, und so blicken die Landwirte der Insel besorgt zum Himmel, während sich die Urlauber am herrlichen Strandwetter erfreuen.
Mit Stand 11. Januar 2016 gab  das Cabildo von Teneriffa bekannt, dass die Wasserbecken der Insel nur zu 51% gefüllt sind.

Februar

Ausgabe 248 / 10.2.16:
Koalitionsverhandlungen weiterhin festgefahren
Madrid – Das politische Ratespiel, welches durch das Ergebnis der Wahlen vom 20. Dezember 2015 entstanden ist, geht weiter; es zeichnen sich jedoch Präferenzen der Wählerschaft ab. Eine Umfrage, die im Auftrag von El País durchgeführt wurde, nachdem König Felipe dem sozialistischen Präsidentschaftskandidaten Pedro Sánchez den Auftrag zur Regierungsbildung erteilt hat, zeigt einen deutlichen Sympathie-Anstieg für ihn. Die Mehrheit der Befragten fordert größere Anstrengung bei den Koalitionsverhandlungen und möchte Neuwahlen vermeiden. Offensichtlich erscheint der Wählerschaft eine Allianz zwischen PSOE und Ciudadanos attraktiver als ein linkes Bündnis – PSOE – Podemos und IU. 

Hard Rock Hotel bis Herbst bezugsfertig
Teneriffa – Das Hard Rock Hotel Tenerife mit 624 Zimmern – davon 266 Suiten – soll schon im Herbst dieses Jahres eröffnet werden. Die Kanareninsel wird damit nach Ibiza zum europaweit zweiten Standort für ein Hard Rock Hotel.

Ausgabe 249 / 24.2.16:
Später Wintereinbruch mit viel Schnee
Kanarische Inseln – Der Winter ließ dieses Jahr auf sich warten, doch am 18. Februar traf er mit Regen, Hagel und Schnee ein. Am 18. und 19. Februar bekamen die Landwirte der Inseln das ersehnte Wasser für ihre Felder, und in den Bergen von La Palma, Gran Canaria und Teneriffa schneite es kräftig. Die Temperaturen rutschten in Teneriffas Nationalpark auf rekordverdächtige minus 12,5 Grad, und auch in den Niederungen kühlte es ab.

Barranco del Infierno wieder offen
Teneriffa – Das Umweltamt von Teneriffa und die Gemeinde Adeje, denen gemeinsam die Aufsicht über das Naturgebiet Barranco del Infierno obliegt, haben beschlossen, grünes Licht für die Wiedereröffnung dieses beliebten Ausflugsziels zu geben. Bei starkem Wind und Regen bleibt die Schlucht aus Sicherheitsgründen geschlossen.

März

Ausgabe 250 / 9.3.16:
Aus für Pedro Sánchez
Madrid – Zum ersten Mal in der Geschichte der spanischen Demokratie ist es einem Präsidentschaftskandidaten nicht gelungen, zumindest bei der zweiten Abstimmung zur Einsetzung die erforderliche einfache Mehrheit zu erreichen. Für den Sozialisten Pedro Sánchez stimmten allein die Abgeordneten seiner Partei PSOE, der liberalen Ciudadanos und CC, während PP und Podemos gegen ihn votierten.

Biotonne auf Probe
Teneriffa – Santa Cruz de Tenerife möchte als Hauptstadt mit gutem Beispiel vorangehen. Daher wurde nun ein Pilotprojekt in Sachen Mülltrennung gestartet, welches durch die getrennte Entsorgung von Bioabfall zur Reduzierung der Restmüllmenge beitragen soll. Großküchen in Hotels, Krankenhäusern und Schulen nehmen an dem Versuch teil. 

Ende der Orca-Shows
Teneriffa – Die Nachricht, dass SeaWorld ab sofort die Shows und das Zuchtprogramm der Schwertwale einstellt, hat im Loro Parque für große Überraschung gesorgt. Offenbar ist der kanarische Partner des Orca-Programms von dem US-Unternehmen nicht in diese Pläne eingeweiht worden. 

Ausgabe 251 / 23.3.16:
Kreuzfahrtterminal erreicht Endphase
Teneriffa – Der Bau von Santa Cruz’ Kreuzfahrtterminal ist weit fortgeschritten, das Gebäude bereits fertiggestellt. Bis August soll die Innengestaltung abgeschlossen und das Gebäude in Betrieb genommen werden.

Kanzlerin auf La Gomera
La Gomera/Lanzarote – Prominente Urlauber werden dieser Tage auf den Kanaren erwartet. Bundeskanzlerin Angela Merkel wird die Feiertage auf La Gomera verbringen, während der britische Premierminister David Cameron sich mit seiner Familie in den Osterferien auf Lanzarote erholen wird.

April

Ausgabe 252 / 13.4.16:
Wir feiern Jubiläum!
In der Wochenblatt-Redaktion gibt es in diesen Tagen Grund zum Feiern. Sage und schreibe 35 Jahre ist es her, dass die erste deutschsprachige Zeitung Teneriffas – damals unter dem Titel „Wochenspiegel“ – an den Kiosken lag. 

Kommt das TMT nach La Palma?
Kanarische Inseln/Hawaii – Wenn zwei sich streiten, kann sich manchmal ein Dritter freuen. Der seit Jahrzehnten währende Kampf der hawaiianischen Ureinwohner um ihren heiligen Berg Mauna Kea beginnt Erfolge zu zeigen und stellt dadurch andererseits ein faszinierendes wissenschaftliches Projekt infrage: den Bau des „Thirty Meter Telescope“.
Nun wird der Roque de los Muchachos auf La Palma vom Wissenschaftsrat des TMT als einer von mehreren möglichen Ausweichstandorten in Betracht gezogen.

Ausgabe 253 / 27.4.16:
Zukunft für den Norden
Teneriffa – Cabildo-Präsident Carlos Alonso (CC) hat sich die Umsetzung der ehrgeizigen Hafenpläne in Puerto de la Cruz auf die Fahne geschrieben. Bei einer Pressekonferenz stellte er gemeinsam mit Bürgermeister Lope Afonso (PP) das Ergebnis der Bemühungen der letzten Monate vor: Ein neues, endgültiges und von allen politischen Fraktionen und Beteiligten akzeptiertes Projekt. 

Sieben Tote nach Wohnhauseinsturz
Teneriffa – Am 14. April geschah in Los Cristianos das Unfassbare: Zwei Drittel eines vierstöckigen Wohnblocks stürzten von einer Minute auf die andere vollständig in sich zusammen. 
Drei Tage dauerte die Suche nach Überlebenden in den Trümmern. Dann stand die tragische Bilanz des Unglücks fest: Sieben Hausbewohner waren unter dem Schutt ihrer Wohnungen gestorben.

Mai

Ausgabe 254 / 11.5.16:
Fischereimuseum eröffnet
Teneriffa – Der Ausstellungssaal im Gebäude der Fischergenossenschaft in Puerto de la Cruz wurde zu einem Museum mit einer großen Zahl von interessanten Ausstellungsstücken umfunktioniert. Dieses Museum ist mit Sicherheit ein interessantes Besuchsziel für die Urlaubsgäste. Schiffsmodelle, nautische Gerätschaften und antike Fotos sind zu besichtigen. 

Ausgabe 255 / 25.5.16:
Brüssel besorgt über Reifenfriedhof auf Fuerte
Fuerteventura – Nach dem folgenschweren Großbrand auf dem riesigen illegalen Reifenfriedhof in Seseña nahe Madrid, haben sich auf den Kanarischen Inseln die Blicke auf zwei Deponien gerichtet, in denen ebenfalls Tausende Tonnen Altreifen gelagert werden.
Über die Deponie La Zurita auf Fuerteventura hat nun auch Brüssel Informationen bei den hiesigen Behörden angefordert. Hier lagern etwa 200.000 alte Auto- und Lkw-Reifen.
Doch auch in der Deponie bei Arico auf Teneriffa sind 7.500 Tonnen ausgediente Pneus gestapelt. 

Brad Pitt in Las Palmas
Gran Canaria – In Las Palmas wurden Szenen für Robert Zemeckis’ neuen Film „Allied“ gedreht. Dabei sorgte die Anwesenheit von Hollywood-Star Brad Pitt für Aufsehen. Seine Leinwandpartnerin im Film ist Marion Cotillard. 

Ehrendoktor für Schuh-Guru
Teneriffa – Die Universität La Laguna hat dem weltberühmten Schuhdesigner Manolo Blahnik die Ehrendoktorwürde verliehen. Der auf La Palma geborene und aufgewachsene Modeschöpfer, der sich selbst bescheiden als „Schuh-Zeichner“ bezeichnet, zählt heute zu den einflussreichsten Designern der Branche. 


Juni

Ausgabe 256 / 8.6.16:
Rajoy wird nach dem 26. Juni nichts ändern
Madrid – Der amtierende Ministerpräsident Mariano Rajoy hat erklärt, er ziehe es vor, dauerhafte Reformen mit der PSOE und Ciudadanos zu beschließen, als alleine zu regieren. Deshalb werde er – egal wie das Resultat der Neuwahlen vom 26. Juni ausfällt – seinen Rivalen das gleiche Angebot unterbreiten wie nach dem 20. Dezember: eine große Koalition.

Ein Vulkan namens Tagoro
El Hierro – Viereinhalb Jahre nach dem submarinen Vulkanausbruch vor La Restinga wurde das dort entstandene Vulkangebilde nun vom Marine-Institut für Seevermessung auf den Namen „Tagoro“ getauft. Dieses Wort benutzten die Ureinwohner, die Guanchen, zur Bezeichnung ihrer Versammlungsplätze. 

Ausgabe 257 / 22.6.16:
Für den Ernstfall gerüstet
Teneriffa – Die brandgefährliche Saison hat begonnen. Bis 16. Oktober sind sämtliche Einsatzkräfte auf den Inseln in höchster Alarmbereitschaft.
Teneriffas Brandbekämpfungseinheit Brifor besteht dieses Jahr aus einem 287 Mann starken Team, das über zahlreiche Fahrzeuge und auch Löschhubschrauber verfügt. 

Eine Frage der Ehre
Teneriffa – Die Auszeichnung von Stephen Hawking als Ehrenprofessor des IAC ist wahrhaftig „eine Frage der Ehre“. 
Am 20. Juni wurde dem genialen Wissenschaftler die Ehrenprofessur des IAC zuteil, was aber auch im umgekehrten Sinn gilt, denn die Ehre ist ganz auf Seiten des IAC, das mit einer solch erlauchten Persönlichkeit der Wissenschaftswelt als Ehrenprofessor glänzen kann.
Stephen Hawking befindet sich dieser Tage auf Teneriffa, um an der ihm gewidmeten dritten Ausgabe des international beachteten Wissenschafts-, Astronomie- und Musikfestivals „Starmus“ teilzunehmen. 

Juli

Ausgabe 258 / 6.7.16:
Partner gesucht
Madrid – Bei den Wahlen vom 26. Juni konnte die Partido Popular (PP) zwar das Ergebnis verbessern, ist aber nach wie vor weit von der absoluten Mehrheit entfernt. So geht die Suche nach Koalitionspartnern weiter. Die sozialistische Partei PSOE wäre zwar der Wunschpartner von PP-Spitzenkandidat Mariano Rajoy für eine große Koalition. Pedro Sánchez, und mit ihm die gesamte Parteispitze, lehnt jedoch eine Zusammenarbeit weiterhin vehement ab.

Starmus 2016
Teneriffa – Die dritte Ausgabe des Astronomie- und Wissenschaftsgipfels Starmus rückte die Insel ins Rampenlicht der internationalen Wissenschaftsszene. Vom 27. Juni bis 2. Juli trafen auf der Insel die brillantesten Wissenschaftler unserer Zeit zusammen, teilten ihre Theorien und Forschungsergebnisse mit dem Publikum und sprachen über die Zukunft der Menschheit und die Erforschung des Universums. Mit dabei waren elf Nobelpreisträger und eine große Zahl weltbekannter Astrophysiker, allen voran Physik-Genie Stephen Hawking. 

Ausgabe 259 / 20.7.16:
Rückweg abgeschnitten
Teneriffa – Ein Jahr nach der Wiedereröffnung der Straße nach Punta de Teno hat der Abbruch eines acht Meter langen und vier Meter breiten Teilstücks der Fahrbahn erneut zur Sperrung des einzigen Zugangs zur Westspitze der Insel geführt. Glück im Unglück ist, dass kein Fahrzeug abstürzte. Doch war 123 Personen der Rückweg abgeschnitten.
Die Situation erforderte die Aktivierung des Insel-Notfallplans und den Einsatz von Polizei, Feuerwehr, Militär und Helikoptern.

August

Ausgabe 260 / 10.8.16:
Inferno auf La Palma
La Palma – Der August begann für die Isla Bonita mit einer Katastrophe. Die Unvorsichtigkeit eines jungen Deutschen führte zu einem der verheerendsten Waldbrände der letzten Jahre. 
Im Bergland von Jedey hatte der junge Mann benutztes Toilettenpapier entsorgen wollen, wobei die äußerst trockenen Fichtennadeln in Brand geraten waren.
Aufgrund extremer Hitze und starken Windes breitete sich das Feuer schnell aus. Fünf Tage lang kämpften 380 Einsatzkräfte und Freiwillige gegen die Flammen, die mehrere Siedlungen bedrohten, und oft erst kurz vor den Ortschaften gestoppt werden konnten. Insgesamt 3.300 Einwohner mussten evakuiert werden.

Gofio für Nepal
Kanarische Inseln – Die kanarische Hilfsorganisation „Dona Vida“, die auf Privatinitiative von Germán Domínguez entstand, setzt in Nepal ein Projekt um, das auf dem kanarischen Grundnahrungsmittel basiert. 

Ausgabe 261 / 24.8.16:
Öko-Taxe soll Besucherstrom drosseln
Fuerteventura – Die kleine Insel Lobos, die von Corralejo aus per Boot in nur 15 Minuten erreicht werden kann, ist ein beliebtes Ausflugsziel. Doch die Zahl der Boote, die Touristen auf das kleine Eiland bringen, wird immer größer. Vor diesem Hintergrund soll eine Öko-Taxe auf Lobos eingeführt werden. Das Geld soll in den Umwelt- und Landschaftsschutz auf dem Eiland fließen.

Kanaren gefragter denn je
Bis Ende dieses Jahres wird ein neuer Urlauberrekord mit über 14 Millionen Touristen erwartet, teilte die Tourismusförderungsagentur Promotur mit.

September

Ausgabe 262 / 7.9.16:
Grundsteinlegung
Teneriffa – In Granadilla fand die Grundsteinlegung für Teneriffas Rennstrecke statt. Die Rennstrecke für Auto- und Motorradrennen soll in 21 Monaten gebaut werden.

Aus für Privatverkehr
Teneriffa – Das Cabildo will die Zufahrt im Privatfahrzeug zum beliebten Naturgebiet Punta de Teno im Nordwesten der Insel auf Einwohner und Arbeiter beschränken. Ausflügler sollen nur noch im öffentlichen Bus zur Punta del Teno gelangen, gab Inselpräsident Carlos Alonso (CC) bekannt. 

Spanien drohen Neuwahlen
Madrid – Nach dem erneuten Scheitern Mariano Rajoys beim Versuch, eine Regierung zu bilden, drohen Spanien die dritten Wahlen innerhalb eines Jahres. Sollte es bis zum 31. Oktober nicht zur Investitur eines Kandidaten kommen, werden Neuwahlen für Dezember ausgerufen.

Ausgabe 263 / 21.9.16:
Abzocker-Anwälte
Teneriffa –  Nach den Balearen haben jetzt auch die Hotels in den Urlaubsgebieten im Süden Teneriffas mit einer neuen Masche zu kämpfen.
Der Hotelverband Ashotel hat zur Anzeige gebracht, dass den Hoteliers immer häufiger Schadenersatzklagen wegen vermeintlicher Lebensmittelvergiftungen ins Haus flattern. Ausgefuchste britische Anwälte sollen dahinterstecken. 

Ultimatum am Strand
Teneriffa – Die Stadt Santa Cruz will die Imbissbuden vom Teresitas-Strand verschwinden lassen. Seit Anfang August müssen die seit vielen Jahren existierenden neun Familienbetriebe um ihre Zukunft fürchten. Die Stadt hält die „Kioskos“ für illegal.

Oktober

Ausgabe 264 / 5.10.16:
RTK-Tagung
Teneriffa – Vom 30. September bis 3. Oktober fand die Jahrestagung der RTK , Deutschlands größter Reisevertriebsorganisation, auf Teneriffa statt. Etwa 800 Experten, darunter Entscheidungsträger von großen Reiseveranstaltern, nahmen teil.

Rücktritt
Madrid – Der Generalsekretär der spanischen Sozialisten, Pedro Sánchez, ist von seinem Posten zurückgetreten. Sánchez erklärte sich damit einverstanden, die Mitglieder des Nationalen Komitees über seinen Antrag durch Handzeichen abstimmen zu lassen. Dabei erzielten die Sánchez-Kritiker die Mehrheit.

Ausgabe 265 / 26.10.16:
Binter – die Beste Europas
Madrid/Kanarische Inseln – Der „Best Airline of the Year Award“ der Vereinigung europäischer Regionalfluggesellschaften (ERA) ging in diesem Jahr an Binter.
ERA-Generaldirektor Simon McNamara hob bei der Preisverleihung in Madrid das konstante Wachstum von Binter, den Dienst an der Bevölkerung und die Fähigkeit der Airline hervor, trotz harter Wirtschaftsbedingungen die Rentabilität aufrechterhalten zu haben.

Neue Regierung in Sicht
Madrid – Zehn Monate lang war das politische Leben in Spanien blockiert. Am vergangenen Wochenende hat die Sozialistische Arbeiterpartei PSOE ihren Widerstand aufgegeben, und ihr nationales Komitee hat beschlossen, eine konservative Minderheitsregierung zu dulden.

Starmus verlässt Teneriffa
Teneriffa – Die Nachricht, dass das internationale Treffen der Astrophysiker und Wissenschaftler 2017 erstmals nicht auf Teneriffa stattfinden wird, schlug auf regionaler und nationaler Ebene hohe Wellen. 
Kritische Stimmen bemängelten prompt die fehlende finanzielle Unterstützung für das Festival – auch von privater Seite – in den letzten Ausgaben. Starmus 2017 wird in Norwegen stattfinden. 

November

Ausgabe 266 / 9.11.16:
Bevorzugte Alternative
La Palma – Der Roque de los Muchachos rückt der Chance näher, Standort des größten Teleskops der Welt zu werden. Am 31. Oktober teilte das „International Observatory Board of Governors“ im Anschluss an ein Treffen in Kalifornien mit, dass unter den alternativen Standorten für das Teleskop – u.a. in China, Indien, Chile und Mexiko – die Wahl auf La Palma gefallen ist. 

Neue Rajoy-Etappe
Madrid – Nach rund dreihundert Tagen politischer Blockade ist Mariano Rajoy (PP) seit dem 31. Oktober erneut Ministerpräsident Spaniens. Mit den Stimmen seiner Fraktion, von Ciudadanos und der einen Stimme der Kanarischen Koalition CC stimmten 170 Abgeordnete für seine Investitur. Damit erreichte er die vorgeschriebene einfache Mehrheit.

Ausgabe 267 / 23.11.16:
Binter expandiert
Teneriffa – Die kanarische Airline ist unter dem Namen Binter CV in den regionalen Flugverkehr der Kapverden eingestiegen. Zunächst werden die Inseln Santiago, Sal und San Vicente mehrmals am Tag durch sechs Flüge miteinander verbunden. Binter ist damit die erste spanische Fluggesellschaft, die in einem afrikanischen Regionalflugverkehr operiert. Kanarenpräsident Clavijo und der kapverdische Premierminister  Correia vereinbarten darüber hinaus, die Zusammenarbeit der Archipele zu vertiefen. 

Einsturzgefahr
Teneriffa – Mehrere Familien  des Küstenviertels Punta Brava in Puerto de la Cruz mussten am 18. November für unbestimmte Zeit ihr Zuhause verlassen. Experten hatten die Felsen untersucht, auf denen diese Häuser direkt am Meer stehen. Sie stellten fest, dass die Wellen teils riesige Hohlräume ausgewaschen haben, und die Häuser stark gefährdet sind.

Dezember

Ausgabe 268 / 7.12.16:
Chinesischer Präsident auf Gran Canaria
Gran Canaria – Auf der Rückreise von Lateinamerika nach China legte Staatspräsident Xi Jinping mit Ehefrau Peng Liyuan am 23. November einen Zwischenstopp auf Gran Canaria ein. In Begleitung einer 160 Mann starken Delegation übernachteten Chinas Staatspräsident und seine Ehefrau im Luxushotel Lopesan Costa Meloneras. 

Parque García Sanabria zum Kulturgut erklärt
Teneriffa – Der Stadtpark in Santa Cruz ist von der kanarischen Regierung zum Kulturgut erklärt und damit als historischer Garten unter besonderen Schutz gestellt worden. Der Park ist die „grüne Lunge“ im Herzen der Inselhauptstadt.

Drohnenprojekt
Teneriffa – Die Stadt Santa Cruz wird mehrere Drohnen erwerben, die zur Vermisstensuche im Anaga-Massiv eingesetzt werden sollen. In dem Naturgebiet verirren sich immer wieder Wanderer.

IS-Anhänger festgenommen
Gran Canaria/Madrid – Bei seinem Versuch nach Syrien auszureisen, um sich dort dem Kampf des IS anzuschließen, wurde ein Einwohner des Städtchens Vecindario auf Gran Canaria in Madrid verhaftet. Die Hausdurchsuchung des Spaniers mit palästinensischen Wurzeln, zu welcher der Verhaftete vom Festland eingeflogen wurde, sorgte für Aufsehen in dem friedlichen kleinen Ort an der Südostküste der Urlaubsinsel.





Leserbrief zu Artikel Jahresrückblick 2016 schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias