Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 275 (6/2017) vom 22. März - 4. April 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Spanien > Nachrichten > Panorama > Kaffeekapseln statt Brandy

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
»Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Das Nationale Statistikinstitut INE aktualisiert den repräsentativen Warenkorb

Kaffeekapseln statt Brandy

Das Nationale Statistikinstitut INE hat den repräsentativen Warenkorb, der als Basis für die Berechnung des Verbraucherpreis-Index IPC dient, zum Ende des Jahres 2016 aktualisiert. Die letzte Anpassung war im Jahr 2011 vorgenommen worden. Es gab sowohl Änderungen in der Zusammensetzung des Warenkorbes als auch in der Gewichtung der einzelnen Komponenten, um die Aussagekraft der daraus errechneten Daten zu erhöhen.



Kaffeekapseln, Onlinedienste und Glücksspiel haben Eingang in den Warenkorb gefunden. Brandy, Videokameras und DVD-Rohlinge wurden aussortiert.
Fotogalerie© Pixabay
Kaffeekapseln, Onlinedienste und Glücksspiel haben Eingang in den Warenkorb gefunden. Brandy, Videokameras und DVD-Rohlinge wurden aussortiert.
22.02.2017 - Spanien -
Der Warenkorb enthielt bisher 489 Produkte und Dienstleistungen aus verschiedenen Warengruppen wie Lebensmittel, Transport, Wohnung etc., aktuell sind es zehn weniger. Die Zusammenstellung umfasst Brot, Gemüse, Obst, Fisch, Fleisch und 36 weitere Lebensmittel, Herren-, Damen- und Kinderbekleidung sowie Miete, Kosten für Wasser, Telefon, Strom, Gas, Abwasser, Müllabfuhr, Möbel, Haushaltsgeräte und -textilien, Reinigungsmittel, Gesundheitsprodukte und medizinische Dienstleistungen, Kraftfahrzeuge, Treibstoffe, andere Transportmittel, Unterhaltungselektronik, Spielzeug, Sportausrüstung, Bücher, Zeitschriften, Bildung, Reisen und einiges mehr. Innerhalb dieser Kategorien werden konkrete Produkte erfasst, deren Marken das INE nicht bekannt gibt. Diese werden ständig angepasst, ebenso wie die Gewichtung der einzelnen Komponenten. 
Aus dem neuen Warenkorb herausgenommen wurden Brandy, Videokameras und DVD-Rohlinge, deren Verkauf deutlich zurückgegangen ist. Neu hinzugekommen sind unter anderem Kaffeekapseln, Onlinedienste für Musik und Filme sowie Glücksspiele. In dieser letzten Kategorie werden laut INE die Staatlichen Wetten und Lotterien und die Lotterie der Blindenorganisation ONCE berücksichtigt, nicht aber das sonstige Wettgeschäft. Was die Onlinedienste angeht, werden nur solche wie Netflix (Filme und Serien) aufgenommen, die einzeln abonniert werden können. Diejenigen, die in einem Angebotspaket enthalten sind, werden unter den Telefondiensten berücksichtigt. 
In der vorherigen Aktualisierung waren Computer-Tablets, Notebooks und externe Festplatten neu hinzugekommen und die Kosten für die Ausleihe von DVDs sowie CD-Rohlinge herausgenommen worden. So findet der rasante Wandel bei den technologischen Produkten seinen Niederschlag im Verbraucherindex. 
Die Grundlage für die Auswahl der Produkte, die Teil des repräsentativen Warenkorbes für die Berechnung des IPC sind, ist die Umfrage über die familiäre Haushaltsplanung, welche ebenfalls das INE durchführt. Die Preise der ausgewählten Artikel werden in 29.000 Verkaufsstellen in 177 spanischen Gemeinden, 52 Provinzhauptstädten und 125 weiteren Städten abgefragt. Jeden Monat werden 220.000 Preise erfasst, um den Verbraucherpreisindex zu berechnen. 






Leserbrief zu Artikel Kaffeekapseln statt Brandy schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias