Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 276 (7/2017) vom 5. - 25. April 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Leserbriefe > Landhotel will sich vierten Stern sichern

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz


Leserbrief zu Artikel Landhotel will sich vierten Stern sichern:

Landhotel will sich vierten Stern sichern

Dem neuen Pächter kann man zu seinem Pachtvertrag mit 20jähriger Laufzeit nur gratulieren. Da muss man ja dumm sein, wenn man als Pächter in 20 Jahren die eingebrachten Investitionen voll erwirtschaftet um dann zur Zahlung einer jährlichen Pacht von 24T € verpflichtet zu sein. Als Pächter würde ich immer eine Restsumme von 1T € als nicht erwirtschfteten Betrag in der Bilanz ausweisen und damit eine juristisch unangreifbare Pachtfreiheit haben. Die "Juristen" des Cabildo hätten eine gestaffelt Pacht, in der Art = die ersten 5 Jahre 40T € vom 6 bis 10 Jahr = 35T €, vom 11 bis 15 Jahr = 30T €, vom 16 bis 20 Jahr = 25T € mit der Befreiungsklausel, dass bei nachweislichem Ausgleich der getätigten Investitionen, die Jährliche Pacht sofort auf 24T € abgesenkt wird, festschreiben müssen. Nur das zwingt den Pächter zur geschäftlichen Eile, sein Pachtobjekt in die Gewinnzone zu fahren.
Joachim Kreuzahler
Berlin

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias