Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 276 (7/2017) vom 5. - 25. April 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Leserbriefe > Gut gemeint, aber sehr beharrlich

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz


Leserbrief zu Artikel Gut gemeint oder gut gemacht?:

Gut gemeint, aber sehr beharrlich

Der Papst hätte der Frau nicht die Füsse waschen dürfen..., usw. Bei den Zeugen Jehovas darf eine Frau nicht in der Versammlung am Mikrofon zur Gemeinde sprechen, denn Paulus hat gesagt: das Weib schweige... Immer das gleiche Problem: man meint es theologisch doch nur gut, weil man die biblischen Grundsätze nicht verletzen will und erkennt nicht das Zeitgebundene und Kulturabhängige. Folge: das Wesentliche wird mit Füssen getreten - der Mensch. Und so wird es leider bleiben. Beten wir!
Franz Berger
Darmstadt

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias