Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 272 (3/2017) vom 8. - 21. Februar 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Leserbriefe > Polizei torpediert den "Strategieplan für den Tourismus auf Teneriffa"

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz


Leserbrief zu Artikel Strategieplan 2008-2015 für den Tourismus auf Teneriffa:

Polizei torpediert den "Strategieplan für den Tourismus auf Teneriffa"

Was nützen die besten Strategiepläne, die den rückläufigen Besucherzahlen entgegenwirken sollen, wenn willkürliches Fehlverhalten der Policia Local in Puerto de la Cruz Besucher der Insel so verprellen, dass Teneriffa als Ferienziel zukünftig erst einmal gestrichen wird? Wenn Polizisten wissentlich mit Hilfe falscher Vorwürfe und unter Androhung von Gewalt maßlose Bußgelder durchsetzen, ist der dadurch angerichtete Schaden sicherlich weit größer, als der vermeintliche Nutzen durch das kassierte Bußgeld. Wenn dann ein Schreiben an die Verwaltungsbehörde dieser Polizei nicht einmal beantwortet wird, wird der Beschluss erheblich verstärkt, Teneriffa zukünftig nicht mehr als Ferienziel zu wählen. Reaktionen auf einen in hiesiger Zeitung erschienenen Artikel über diese Polizeiwillkür zeigen, dass auch bei weiteren ehemaligen Teneriffa-Touristen ähnliche Negativerfahrungen deren Beschluss stärkten, zukünftig auf einen Besuch der ansonsten wunderschönen Insel zu verzichten.
Wolfgang Fülscher
D24793 Bargstedt

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias