Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 275 (6/2017) vom 22. März - 4. April 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Politik > Verteidigung eines Flüchtlingslagers aus der Luft

Nachrichten
»Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Spanische Luftwaffe und die NATO üben den Ernstfall

Verteidigung eines Flüchtlingslagers aus der Luft

Seit 2004 versammeln sich jedes Jahr die modernsten Kampfflugzeuge Spaniens und der NATO auf Gran Canarias Luftstützpunkt Gando und der Militärbasis Lanzarote, um an einem DACT (Dissimilar Air Combat Trainining) im kanarischen Luftraum teilzunehmen.



Fotogalerie© EFE
08.02.2017 - Gran Canaria -
Zwischen dem 13. und dem 27. Januar probten 27 spanische – darunter über ein Dutzend überschallflugfähige Eurofighter, mehrere F-18, eine Falcon 20, eine Hercules C-130 und mehrere Super Puma – sowie drei italienische Eurofighter und ein AWACS-Flugzeug der NATO den Ernstfall. Es wurden der Angriff bzw. die Verteidigung eines Flüchtlingslagers geübt und zwar im Quadranten Delta-79. Dieser liegt 60 km südlich von Gran Canaria und umfasst eine Meeresfläche von 278 mal 370 km. 
Das Kommando befand sich im Militärstützpunkt Torrejón de Ardoz bei Madrid.





Leserbrief zu Artikel Verteidigung eines Flüchtlingslagers aus der Luft schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias