Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 275 (6/2017) vom 22. März - 4. April 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Politik > Ahnungslos

Nachrichten
»Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Mariano Rajoy verfügt nicht über Informationen im wichtigsten Korruptionsfall

Ahnungslos

Regierungspräsident Mariano Rajoy hat in einem Radiointerview versichert, dass er den Prozess im größten Korruptionsfall der jüngeren spanischen Geschichte, dem sogenannten Fall Gürtel, nicht verfolge. Ebenso zeigte er sich ahnungslos über die Tatsache, dass die Partido Popular, deren Präsident er ist, seinerzeit die Annullierung dieses Prozesses verlangt hatte.



08.02.2017 - Spanien -
Er versicherte dem Journalisten des Senders Onda Cero, er verfolge diesen Makro-Prozess nicht, denn seine Aufgabe sei es, zu regieren und sich um Dinge zu kümmern, welche wirklich wichtig für die spanischen Bürger sei. Außerdem sei er dafür, die Gerichte entscheiden zu lassen. 
Er sei absolut ahnungslos, dass der Anwalt seiner Partei tatsächlich die Einstellung des Prozesses beantragt hatte (bei dem es unter anderem um illegale Finanzierung der PP geht). „Ich vertraue darauf, dass die Richter das entscheiden, was sie für richtig halten“, sagte er wörtlich.





Leserbrief zu Artikel Ahnungslos schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias