Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 276 (7/2017) vom 5. - 25. April 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Wirtschaft > Wirtschaftswachstum in Europa

Nachrichten
  Politik
»Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Wirtschaftswachstum in Europa

Nach den Prognosen der Europäischen Kommission, soll die Wirtschaft der EU in diesem und im darauffolgenden Jahr wachsen, wenn auch beeinträchtigt durch die Unwägbarkeiten, welche der Regierungswechsel in den USA, der „Brexit“ und die anstehenden Wahlen in verschiedenen europäischen Ländern (Holland im März, Frankreich im Mai und Deutschland im September 2017) mit sich bringen.



Fotogalerie
22.02.2017 - Spanien -
Für die Eurozone sagt Brüssel ein Wirtschaftswachstum von 1,6% in 2017 und 1,8% in 2018 voraus, für die gesamte EU ein Wachstum von 1,8% in beiden Jahren. 
Für Großbritannien erwartet die EU-Kommission einen Rückgang des Wachstums auf 1,5% in 2017 und 1,2% in 2018. Unter den großen europäischen Volkswirtschaften soll die deutsche in diesem Jahr um 1,6% wachsen und im nächsten um 1,8%, die französische um 1,4% bzw. 1,7%, die italienische 0,9% bzw. 1,1% und die spanische um 2,3% bzw. 2,1%. Für Griechenland wird ein Wirtschaftswachstum von 2,7% bzw. 3,1% prognostiziert.





Leserbrief zu Artikel Wirtschaftswachstum in Europa schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias