Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 276 (7/2017) vom 5. - 25. April 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Wirtschaft > Clavijo stellt deutschen Investoren die Vorteile des Standortes Kanarische Inseln vor

Nachrichten
  Politik
»Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Bei einem offiziellen Treffen in Hamburg

Clavijo stellt deutschen Investoren die Vorteile des Standortes Kanarische Inseln vor

Anfang März traf sich Regionalpräsident Fernando Clavijo mit 32 potenziellen deutschen Investoren aus den Bereichen Marketing, Erneuerbare Energien, Windenergie, Abfallwirtschaft, Kino- und Fernsehproduktion, Immobilien, Finanzen, Betreutes Wohnen oder Forschung und Entwicklung in Hamburg. Clavijo stellte den Unternehmern die auf den Kanaren existierenden Steuervorteile des Niedrigsteuergebietes ZEC, die strategisch günstige Position des Archipels zwischen drei Kontinenten, die günstigen Verkehrsanbindungen, die Infrastrukturen und das hervorragende Klima vor.



V.l.n.r.: Pedro Martínez-Avival, spanischer Generalkonsul in Hamburg, Regionalpräsident Fernando Clavijo, Thorsten Wrage von Genesis Consulting SLP und Francisco Garabal, Leiter des Projektes Internationalisierung
Fotogalerie© EFE
V.l.n.r.: Pedro Martínez-Avival, spanischer Generalkonsul in Hamburg, Regionalpräsident Fernando Clavijo, Thorsten Wrage von Genesis Consulting SLP und Francisco Garabal, Leiter des Projektes Internationalisierung
22.03.2017 - Kanarische Inseln -
Der Regionalpräsident erklärte, die Kanarischen Inseln würden europaweit und dank des Autonomen Finanzsystems der Kanaren (REF) die geringsten direkten und indirekten Steuern erheben. Besonders von Interesse seien für die potenziellen Investoren die Vorteile der Niedrigsteuerzone ZEC, so Clavijo. Nach der Veranstaltung zeigte er sich äußerst zufrieden über die positive Resonanz der deutschen Unternehmer. 
Das Treffen in Hamburg ist Teil eines vom Consultingunternehmen Pricewaterhouse-Coopers aufgestellten Planes zur Internationalisierung der kanarischen Wirtschaft. In dessen Rahmen fanden bereits ähnliche Treffen in Berlin und London statt, insbesondere mit Unternehmern der für die Kanaren interessanten Wirtschaftssektoren Erneuerbare Energien, Filmproduktionen und Technologie. 






Leserbrief zu Artikel Clavijo stellt deutschen Investoren die Vorteile des Standortes Kanarische Inseln vor schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias