Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 276 (7/2017) vom 5. - 25. April 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Multimedia > Smartphone-Entführung

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
»Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Smartphone-Entführung

Ramsonware, ein Virus der von ferne Handys „kidnappt“, greift in Spanien immer mehr um sich. Einer von Hundert Spaniern hat mittlerweile schon einen Angriff dieser bösartigen Software erlebt, die Internet-Delinquenten nutzen, um Telefone zu blockieren, um sie dann gegen ein „Lösegeld“ wieder freizuschalten.



09.11.2016 - Spanien -
1,25% der Smartphone-Nutzer waren schon Drohungen durch diesen Virus ausgesetzt. Wenn auch nicht alle Angriffe erfolgreich verlaufen, wie aus einem Bericht der Mobilfunkgesellschaft Vodafone über tatsächlich erfolgte Attacken auf seine Kunden hervorgeht. 
Die Masche wurde im Jahr 2014 erstmals eingesetzt, damals betraf sie jedoch nur Personalcomputer. Im Jahr 2015 wurde diese kriminelle Vorgehensweise auf Mobiltelefone ausgeweitet. In den ersten neun Monaten des Jahres 2016 hat allein der Antivirusservice von Vodafone über 50.000 Angriffe registriert. 






Leserbrief zu Artikel Smartphone-Entführung schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias