Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 275 (6/2017) vom 22. März - 4. April 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Multimedia > Zahlen per Facebook

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
»Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Das soziale Netzwerk darf Überweisungen vermitteln

Zahlen per Facebook

Facebook hat das Angebot für seine Nutzer erweitert. Das soziale Netzwerk mit weltweit 1,6 Milliarden Mitgliedern (21 Millionen in Spanien) hat nun die Genehmigung, Überweisungen zwischen Privatpersonen zu vermitteln.



11.01.2017 - Spanien -
Das US-amerikanische Unternehmen hat die Lizenz für die Handhabung von Banktransaktionen in Irland erwirkt, und das öffnet ihm nun den Zugang zum gesamten europäischen Markt. 
Nach der Meldung an die spanische Zentralbank ist Facebook mittlerweile schon in das Register der Finanzaufsicht für elektronisches Geld aufgenommen worden. Damit tritt die Internetplattform von Mark Zuckerberg in einen Geschäftsbereich ein, der bisher weitgehend den Banken vorbehalten war. 
In den USA gibt es schon seit einem Jahr die Möglichkeit, eine Kontokarte (Debit-Karte) mit dem Facebook-Messenger zu verbinden und über dieses Medium Zahlungen und Überweisungen an andere Facebook-Nutzer zu senden.  
Mitbewerber wie Paypal und Apple haben inzwischen auch schon Schritte in diese Richtung unternommen. 





Leserbrief zu Artikel Zahlen per Facebook schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias