Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 276 (7/2017) vom 5. - 25. April 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Umwelt > 50 Blaue Flaggen

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
»Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

50 Blaue Flaggen

Die Stiftung für Umwelterziehung (FEE) verleiht dieses Jahr 50 ihrer begehrten Blauen Flaggen an Strände und Häfen auf den Kanarischen Inseln. Damit wird nicht nur die Wasserqualität an den ausgezeichneten Stränden bescheinigt, die Blaue Flagge ist auch ein Zeichen hoher Umweltstandards und Sicherheit. Teneriffa hat dieses Jahr Gran Canaria als Insel mit den meisten Blauen Flaggen abgelöst. Aronas Strände Las Vistas und Los Cristianos, die nun wieder eine Strandaufsicht haben, konnten ihre Flaggen zurückerobern.



Playa del Duque in Adeje
Fotogalerie© © promotur turismo de canarias
Playa del Duque in Adeje
11.05.2016 - Kanarische Inseln -
Am 5. Mai wurde im Sitz der Weltorganisation für Tourismus in Madrid die endgültige Liste der Strände und Sportboothäfen bekannt gegeben, die 2016 eine Blaue Flagge erhalten. Die Blauen Flaggen sind ein Qualitätssiegel der Stiftung für Umwelterziehung (Foundation for Environmental Education, FEE) und stehen für hohe Umweltstandards sowie eine gute Badewasserqualität.
Von den Kanarischen Inseln waren 67 Anträge eingereicht worden, von denen 50 positiv bewertet wurden. An 45 Stränden (siehe Kasten) und 5 Sportboothäfen wird demnach die Blaue Flagge flattern, statistisch gesehen vier mehr als im vergangenen Jahr.
Die Sportboothäfen, die 2016 ihre Blaue Flagge erneuern konnten, sind Mogán und Pasito Blanco (Gran Canaria), Puerto Calero (Lanzarote) sowie Los Gigantes und Club Náutico (Teneriffa).

Teneriffa
Adeje: Troya I u. II, Torviscas, Fañabé, El Duque; Arona: Las Vistas, Los Cristianos; Granadilla de Abona: El Médano, La Jaquita; Guía de Isora: Playa San Juan;  La Laguna: Bajamar; Los Realejos: El Socorro; Puerto de la Cruz: San Telmo, Playa Jardín; Santiago del Teide: La Arena; Tacoronte: La Arena

Gran Canaria
Arucas: El Puertillo, Los Charchones; Las Palmas de Gran Canaria: Las Canteras; Mogán: Amadores, Mogán; San Bartolomé de Tirajana: San Agustín, Maspalomas, Meloneras, El Inglés; Telde: Hoya del Pozo, Salinetas, Melenara

Fuerteventura
Pájara: Butihondo, Matorral, Morro Jable; Puerto del Rosario: Playa Blanca, Puerto Lajas, Los Pozos

Lanzarote
Tías: Matagorda, Los Pocillos, Pila de la Barrilla, Playa Blanca; Yaiza: Playa Blanca; Teguise: Las Cucharas

La Palma
Breña Alta: Bajamar; Breña Baja: Los Cancajos; Tazacorte: El Puerto; Los Llanos de Aridane: Puerto Naos, Charco Verde

La Gomera
Alajeró: Playa Santiago





Leserbrief zu Artikel 50 Blaue Flaggen schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias