Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 276 (7/2017) vom 5. - 25. April 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Umwelt > Fische auf Reisen

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
»Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Fische auf Reisen

Wissenschaftler des Instituts für Umweltforschung der Universität Las Palmas de Gran Canaria (ULPGC) haben dieser Tage in der Fachzeitschrift „Journal of marine systems“ die Ergebnisse ihrer letzten Studie veröffentlicht.



Bohrinseln im Hafen von Las Palmas
Fotogalerie© EFE
Bohrinseln im Hafen von Las Palmas
07.12.2016 - Gran Canaria -  Die Wissenschaftler haben ein bislang wenig in Betracht gezogenes und untersuchtes Transportmittel für marine Spezies untersucht, nämlich die zunehmend die Weltmeere kreuzenden Bohrinseln. So wurden im Hafen von Las Palmas bereits Fische aus dem Golf von Guinea gesichtet oder in Kap Verde marine Arten aus Brasilien entdeckt. Was ist ihnen gemeinsam? Bei ihnen allen liegen Ursprungs- und typischer Lebensraum sowie „Endziel“ auf den Routen der Bohrinseln.




Leserbrief zu Artikel Fische auf Reisen schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias