Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 275 (6/2017) vom 22. März - 4. April 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Panorama > Die Inselverwaltung nimmt die Verbesserung des Abwassersystems in Isla Baja in Angriff

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
»Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

14 Millionen Euro werden unter anderem in die Verbesserung der Abwasserklärung investiert

Die Inselverwaltung nimmt die Verbesserung des Abwassersystems in Isla Baja in Angriff

Die Inselverwaltung von Teneriffa wird über das Wasseramt 14,1 Millionen Euro in die Verbesserung des Kanalisationssystems und die Abwasserklärung im Landkreis Isla Baja im Nordweste investieren. Dies teilte Cabildo-Präsident Carlos Alonso bei einem Treffen mit den Bürgermeistern der Gemeinden Garachico, Los Silos und Buenavista mit, das Ende Februar in Garachico stattfand.



08.03.2017 - Teneriffa -
Der geplante Ausbau des Systems zur Abwasserklärung werde vom Inselwasseramt in Koordination mit dem für die Wasserreserven zuständigen Unternehmen Balten durchgeführt. Die Weiterentwicklung der Abwasserklärung werde die Wiederverwertung des Wassers in der Landwirtschaft ermöglichen, was allen drei Gemeinden zugutekommen werde, erklärte Alonso weiter. Außer der Verbesserung des Abwassersystems im Landkreis Isla Baja plant die Inselverwaltung auch Arbeiten an den Kanalisationsnetzen von Güímar und San Juan de la Rambla.
Im Landkreis Isla Baja werden die geplanten Arbeiten in zwei Phasen ausgeführt. Die erste Phase umfasst die Verbesserung der Kläranlage von Garachico und den Bau einer 4,1 Kilometer langen Verbindung nach Los Silos, wo ebenfalls die bestehende Kläranlage saniert wird. Diese Phase soll bis 2018 abgeschlossen sein.
In einer zweiten Phase ist der Bau einer Kläranlage in der Gemeinde Buenavista geplant. Parallel dazu wird ein Kanalisationsnetz für die Wiederverwertung des geklärten Wassers in der Landwirtschaft verlegt und das Rohr für die Abwasserableitung ins Meer erneuert, durch das dann gereinigtes Abwasser ins Meer geleitet werden kann.





Leserbrief zu Artikel Die Inselverwaltung nimmt die Verbesserung des Abwassersystems in Isla Baja in Angriff schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias