Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 276 (7/2017) vom 5. - 25. April 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Leserbriefe > Costa el Sauzal

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
»Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Costa el Sauzal





Fotogalerie
08.02.2017 - Teneriffa -
Wir hatten diese grandiose Steilküste von oben gesehen, und wir waren auf dieses schöne Fleckchen Erde von einem deutschen Residenten, der seit 17 Jahren auf Teneriffa lebt, aufmerksam gemacht worden. Aber wie dorthin gelangen? Mehrmals sind wir den Küstenstreifen entlanggefahren und haben oftmals den Hinweis erhalten, dass diese Straße nicht zum Meer führt, als wir durch Zufall in das deutsch geführte Restaurant Casa Juan gelangten, dessen Inhaber uns dann auf einem kleinen Zettel den Weg dorthin beschrieb. So fanden wir die Lücke in der Mauer, keine 4 Meter breit, welche die Zuwegung anzeigte, die zu dem mit Mitteln der EU befestigten, mit tollen Wegen ausgestatteten Küstenstreifen führte. Früher befanden sich hier illegal errichtete kleine Häuser, die im Wege der Rekultivierung dieses Landschaftsschutzgebietes abgerissen worden waren und seit 2014 nun ganz den Wanderern, Schwimmern, Tauchern und Anglern zur Verfügung steht.
Vor der touristischen Öffentlichkeit verstecktes und offenbar geheim gehaltenes Kleinod der Küste des vernachlässigten Nordens der Insel!
In keinem Reiseführer, in keiner jedenfalls deutschsprachigen Inselzeitung erwähnt.
Was für ein Erlebnis!
Christian Haase 
Münster

Der Küstenweg Costa de El Sauzal, von dem Wochenblatt-Leser Christian Haase so begeistert ist, wurde im Dezember 2011 eröffnet. Über mehrere Jahre waren mehr als 400 illegale Strandhäuschen, Buden und Verschläge abgerissen worden, um den ursprünglichen Zustand dieses Küstengebiets wiederherzustellen. An ihrer Stelle wurden Spazierwege angelegt.
Die Zufahrt ist im Winter von 8.00 bis 19.00 Uhr und im Sommer von 8.00 bis 22.00 Uhr möglich. Auf der Website www.elsauzal.es gibt es unter Turismo einen Anfahrtsplan.





Leserbrief zu Artikel Costa el Sauzal schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias