Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 274 (5/2017) vom 8. - 21. März 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Leserbriefe > Der Busbahnhof als Kulturerbe

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
»Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Der Busbahnhof als Kulturerbe





08.02.2017 - Teneriffa -
Der neue Haushaltsplan von Puerto ist veröffentlicht und in keiner Position ist der Ausbau des Busbahnhofes erwähnt. Zugegebenermaßen hat man die Ruine für viel Geld mit schönen Bildern verkleidet, aber die Busse müssen weiter an der Straße parken, und es herrscht ein Gedränge vom Morgen bis zum Abend. Die Einzigen, die daran eine Freude haben, sind die Taschendiebe. Die Anwohner sind nicht zu beneiden.
Es ist einfach nicht zu verstehen, dass in einer Stadt, die vom Tourismus lebt, so etwas möglich ist. Natürlich fehlt auch die Tiefgarage unter dem Gebäude, da immer mehr Touristen kommen und Leihwagen mieten.
Auch vonseiten der TITSA scheint keine Forderung für einen neuen Busbahnhof zu kommen.
Es könnte natürlich sein, dass die Verantwortlichen auf die Ernennung zum Kulturerbe für die Ruine spekulieren… wer weiß das schon.
Ich bin als Bürger, der immer regelmäßig seine Steuern bezahlt, empört.
Günter Stöhr
Puerto de la Cruz





Leserbrief zu Artikel Der Busbahnhof als Kulturerbe schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias