Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 272 (3/2017) vom 8. - 21. Februar 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Veranstaltungen > RIO – neues 3D-Erlebnis mit Umweltbotschaft im Loro Parque

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Die Kurzfassung des Trickfilms erzählt die Geschichte des wohl berühmtesten Vogels der Welt: des Spix-Aras

RIO – neues 3D-Erlebnis mit Umweltbotschaft im Loro Parque

Am 30. April fand im Kinosaal des Loro Parque die Premiere von RIO – The 3D-Experience statt. Geladene Gäste, darunter viele Kinder, durften als erste die abenteuerliche Reise von Blu und Jewel miterleben, zwei Spix-Aras, die in Carlos Saldanhas Film als letzte Überlebende ihre Art retten.



Der Film erzählt die abenteuerliche Geschichte der Spix-Aras Blu und Jewel. Rechts: Zwei der wenigen Spix-Aras, deren Überlebenskampf als Vorlage für den Animationsfilm diente. Als Retter ihrer Art werden sie im Loro Parque gehütet wie ein Schatz.
Fotogalerie© LP
Der Film erzählt die abenteuerliche Geschichte der Spix-Aras Blu und Jewel. Rechts: Zwei der wenigen Spix-Aras, deren Überlebenskampf als Vorlage für den Animationsfilm diente. Als Retter ihrer Art werden sie im Loro Parque gehütet wie ein Schatz.
06.05.2015 - Teneriffa -
Dass es für den Loro Parque eine besondere Ehre ist, diesen Film nun als eine neue Attraktion in 3D ausstrahlen zu können, erklärte Junior-Chef Christoph Kiessling in seiner Rede. Gerade der Nachwuchs, den der Film anspricht, müsse über die Wichtigkeit des Artenschutzes aufgeklärt werden, sagte er. Darauf zielt Loro Parque mit dem neuen Film im 3D-Kino ab, und so beginnt die Vorstellung auch mit einer Mahnung von Matthias Reinschmidt an das Publikum  
Die Geschichte, die der Animationsfilm RIO aus dem Jahr 2011 erzählt, hat einen ernsthaften Hintergrund, vor dem nun auch der Loro Parque den Film als Instrument zur Aufklärung nutzt.
Der Spix-Ara (Cyanopsitta spixii) ist heute tatsächlich der seltenste Vogel der Welt. Seit dem Jahr 2000 gilt die Art, deren Heimat Brasilien ist, in der  Natur als ausgestorben. Loro Parque ist über seine Stiftung eine der wenigen Einrichtungen weltweit, der die Nachzucht dieses seltenen Papageis gelungen ist.
Seit den 80er-Jahren bemüht sich der Loro Parque aktiv um die Erhaltung des Spix-Aras. Schon 1997 übertrug Loro Parque den Besitz der Vögel der brasilianischen Regierung.  Über die Stiftung wurden im Laufe der Jahre 725.000 US Dollar für die Feldstudie investiert, und hier auf Teneriffa hat das Arterhaltungsprojekt bislang rund eine Million US-Dollar gekostet. Doch die Mühe ist es wert. Durch erfolgreiche Nachzuchtprogramme wurde ein Bestand von 100 Exemplaren aufgebaut, die heute noch in menschlicher Obhut leben. Ziel des Artrettungsprogramms ist die Auswilderung von Spix-Aras, um eine neue Population in den Wäldern Brasiliens aufzubauen und so die endgültige Auslöschung dieser Art zu verhindern.   

RIO 3D-Experience wird im Loro Parque Kino täglich um 10.00, 13.30 und 16.15 Uhr auf Deutsch gezeigt.
Dauer: etwa 20 Minuten.
Brillen gibts am Kino-Eingang.





Leserbrief zu Artikel RIO – neues 3D-Erlebnis mit Umweltbotschaft im Loro Parque schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias