Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 276 (7/2017) vom 5. - 25. April 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Veranstaltungen > Carnaval 2016

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Start in die tollen Tage

Carnaval 2016

Jetzt regiert der Karneval auf den Kanaren. In den nächsten zwei Wochen erobert das bunte Treiben allerorts die Straßen. Wenn in Santa Cruz de Tenerife am 3. Februar die Karnevalskönigin gewählt wird, sitzen die Carnavaleros in den Startlöchern. Der Festeröffnungszug mit geschmückten Festwagen und jeder Menge guter Stimmung und Musik markiert dann am 5. Februar den Anfang des Straßenkarnevals in Teneriffas Hauptstadt. Und auch in Las Palmas de Gran Canaria beginnt am 5. Februar der Straßenkarneval, während sich in Santa Cruz de La Palma die „Indianos“ auf die Puderschlacht am Rosenmontag vorbereiten. Die große Karnevals-Sause dauert auf den Kanaren etwas länger als in Deutschland, und bis Mitte Februar steht König Karneval im Mittelpunkt. Mancherorts beginnt das närrische Treiben auch erst später.



Fotogalerie© EFE
27.01.2016 - Kanarische Inseln -
In Teneriffas Hauptstadt Santa Cruz steht der Karneval in den Startlöchern. 
Am 24. Januar wurde als erste Herrscherin des Festes die Kinderkönigin gewählt. Im Rahmen einer etwas über zweistündigen sehr musikalischen Veranstaltung, bei der die Klänge der 80er-Jahre passend zum diesjährigen Karnevalsmotto überwogen, wurde die elfjährige Tania Martín Quintero mit einem Fantasiekostüm mit dem Titel „Zwischen Gut und Böse.... kommt die Mitternacht“ in Anlehnung an das Märchen von Aschenputtel zur Kinderkönigin 2016 gewählt. 
Am Erscheinungstag dieser Ausgabe wird in Santa Cruz die Karnevalskönigin der Senioren gewählt, und am 3. Februar fällt mit der Wahl der „Reina del Carnaval“ auch definitiv der Startschuss für das bunte Fest in den Straßen. Nach dem Festeröffnungszug am 5. Februar gibt es in Teneriffas Hauptstadt für die Karnevalisten kein Halten mehr. In Las Palmas müssen die Carnavaleros noch etwas länger warten.
Hier eine Übersicht über die wichtigsten Programmpunkte in den Karnevalshochburgen der Inseln:

Santa Cruz de Tenerife „Die 80er-Jahre“

Sofern nichts anderes angegeben ist, finden die Veranstaltungen im Messezentrum Santa Cruz statt:
Mi., 27.1., 17.30 Uhr: Wahl der Senioren-Karnevalskönigin
Sa., 30.1., 20.00 Uhr: Wettbewerb der Karnevalsgruppen – „Comparsas“
So., 31.1., 11.00 Uhr: Kostümwettbewerb für Kinder und Erwachsene. 17.00 Uhr: Choreografisches Festival.
Mi., 3.2., 17.30 Uhr: Wahl der Karnevalskönigin.
Fr., 5.2., ab 20.00 Uhr: Karnevalseröffnungszug und Beginn des Karnevals auf der Straße. Ab 22.30 Uhr: Tanz zu Livemusik.
Sa., 6.2., 21.00 Uhr: Karnevalszug „Ritmo y Armonía“ der Karnevalstanzgruppen (Comparsas) entlang der Avenida Francisco La Roche.
So., 7.2., 11.00 Uhr: Auftritt der Murga Ni fú - Ni fá (der Klassiker unter den Murgas) auf der Plaza del Príncipe. 12.00 Uhr: Auftritt der Musikgruppe „Los Fregolinos“ auf der Plaza del Príncipe. Ab 13.00 Uhr „Carnaval de Día“ – Karneval am Tag für die ganze Familie mit Livemusik und Tanz.
Di., 9.2., 11.00 Uhr: Auftritt der Murga Ni fú - Ni fá (der Klassiker unter den Murgas) auf der Plaza del Príncipe. Ab 16.00 Uhr großer Karnevalszug.
Mi., 10.2., 21.00 Uhr: Bestattung der Sardine. Anschließend Tanz zu Livemusik.
Fr., 12.2., 18.00 Uhr: Kinder-Karnevalszug vom Parque García Sanabria aus.
Sa., 13.2., ab 13.00 Uhr: „Carnaval de Día“ – Santa Cruz feiert Karneval für die ganze Familie.

„Die wilden Zwanziger“ in Las Palmas de Gran Canaria

Alle Veranstaltungen finden im Parque Santa Catalina statt.
Fr., 29.1., 20.30 Uhr: Karnevals­ankündigungszug. 21.00 Uhr: Eröffnungsrede.
Sa., 30.1., 19.00 Uhr: Wettbewerb der Kinder-Karnevalsgruppen.
So., 31.1., 12.00 Uhr: Kinder-Kostümfestival. 20.00 Uhr: Wahl der Seniorenkönigin.
Mo., 1.2., 20.30 Uhr: 1. Teil des Murgas-Wettbewerbs.
Di., 2.2., 20.30 Uhr: 2. Teil des Murgas-Wettbewerbs.
Mi., 3.2., 20.30 Uhr: 3. Teil des Murgas-Wettbewerbs.
Fr., 5.2., 21.00 Uhr: Wettbewerb der Comparsas. Ab 23.00 Uhr: Tanz.
Sa., 6.2., 20.30 Uhr: Finale des Murgas-Wettbewerbs. Ab 23.00 Uhr: Tanz.
So, 7.2., 12.00 Uhr: Karneval der Haustiere mit Kostümwettbewerb. 19.00 Uhr: Wahl der Kinder-Königin.
Mo., 8.2., 19.00 Uhr: Veranstaltung „Carnaval tradicional“ (Barranco de Guiniguada). 21.00 Uhr: Kostümwettbewerb (für Erwachsene). Ab 23.00 Uhr: Tanz.
Di., 9.2., 17.00 Uhr: Kinder-Karnevalszug.
Fr., 12.2., 21.00 Uhr: Wahl der Karnevalskönigin. Ab 23.00 Uhr: Tanz.
Sa., 13.2., 17.00 Uhr: Karnevalszug „Carnaval al Sol“ entlang der Promenade von Las Canteras. 21.00 Uhr: Vorausscheidung der „Gala Drag Queen“. Ab 23.00 Uhr: Tanz.
So., 14.2., 20.00 Uhr: Wettbewerb der Körperbemalung.
Di., 16.2., 19.00 Uhr: „Gala de la integración“, ein Karnevalsfest speziell für behinderte Menschen.
Fr., 19.2., 21.00 Uhr: „Gala Drag Queen“. Dieser Wettbewerb übertrifft mit seinem Erfolg schon seit einigen Jahren die Wahl der Königin. Die freizügige, freche Show, bei der sehr viel Haut gezeigt wird, ist über die Inselgrenzen hinaus bekannt. Befreit von sozialen Zwängen und Tabus treten die Kandidaten in den verrücktesten und gewagtesten Kostümen und auf schwindelerregenden Plateauschuhen auf. Ab 23.00 Uhr: Tanz.
Sa., 20.2., 17.00 Uhr: Großer Karnevalszug durch die Stadt. Ab 23.00 Uhr: Tanz.
So., 21.2., 18.00 Uhr: „Beerdigung der Sardine“.

Puerto de la Cruz „Kinowelten“

In Puerto de la Cruz steht der „Carnaval Internacional“ in diesem Jahr unter dem Motto „Kino“. 
Do., 28.1., 20.30 Uhr: Vorstellung der Kandidatinnen zur Wahl der Königin aufder Calle San Juan.
Sa., 30.1., 11.00 Uhr: Oldtimer-Ausstellung der Marke Mercedes auf der Avenida de Colón.
So., 31.1., 18.00 Uhr: Wahl der Kinderkönigin auf der Plaza de Europa.
Do., 4.2., 21.00 Uhr: Wahl der Königin auf der Plaza de Europa.
Fr., 5.2., 17.00 Uhr: Bilderausstellung im Ex Convento Santo Domingo in Erinnerung an 44 Jahre Karnevalsaustausch mit Deutschland (geöffnet 9.00-14.00 u. 16.00-20.00 Uhr).
Sa., 6.2., 20.30 Uhr: Festankündigungszug (Straßen José Campo Llarena, San Felipe, Plaza del Charco, Santo Domingo, Zamora). Ab 22.30 Uhr Tanz.
So., 7.2., 11.30: Auftritt von Kinder-Karnevalsgruppen auf der Plaza del Europa. 12.00 Uhr: Kostümwettbewerb für Kinder. 13.00-18.00 Uhr: Tanz zu Livemusik auf der Plaza del Charco. 16.00-18.00 Uhr: Auftritt von Perkussions- und Tanzgruppen entlang der Avenida de Colón. 18.30 Uhr: Auftritt der Murgas auf der Bühne bei der Plaza del Charco. 19.30 Uhr: Auftritt von Tanzgruppen auf der Plaza de Europa. 20.00 Uhr: Kostümwettbewerb für Erwachsene. Ab 20.00 Uhr: Tanz zu Livemusik.
Mo., 8.2., 20.30 Uhr: Seifenkistenrennen „Carros Locos“ (Start in der Calle Cólogan). Ab 23.00 Uhr: Tanz zu Livemusik.
Di., 9.2., 14.00 Uhr: Start zur Oldtimerfahrt ab Avenida de Colón. 20.00 Uhr: Auftritt choreografischer Gruppen auf der Plaza de Europa. Ab 22.30 Uhr: Tanz zu Livemusik.
Mi., 10.2., 20.00 Uhr: Empfang der Düsseldorfer Karnevalsabordnung im Rathaus. 21.30 Uhr: Trauerzug der Sardine durch die Stadt (ab Avenida de Colón bis zum Fischerhafen). Ab 23.30 Uhr: Tanz.
Do., 11.2., 20.00 Uhr: Empfang der Karnevalsabordnungen aus Duisburg, Vechta und Eschborn im Rathaus.
Fr., 12.2., 22.00 Uhr: „Mascarita ponte Tacón“ (Hindernislauf für Männer in Plateauschuhen) mit Ziel an der Plaza del Charco. Abends DJ Party und Tanz rund um die Plaza. 
Sa., 13.2, ab 16.00 Uhr.: Großer Karnevalszug ab Avenida de Colón.
So. 14.2., 15.00-19.00 Uhr: Tanz rund um die Plaza del Charco.
La Orotava
„De Villeros y Máscaras“
La Orotava stellt sich selbst und seine Bürger in den Mittelpunkt des Karnevals und hat das Motto „De Villeros y Máscaras“ ausgewählt. 
Sa., 6.2., 18.00-22.00 Uhr: Benefizfestival „Pizzicatos Solidario“ auf der Plaza de la Constitución (zugunsten des Multiple Sklerose Hilfsverbands und der Lebensmittelbank) und Karnevals-Rennen.
So., 7.2., 11.00-23.00 Uhr: Karneval auf der Straße mit Musik und Tanz für jedes Alter. Um 16.30 Uhr ziehen die Karnevalsgruppen von der Plaza del Quinto Centenario bis zur Plaza de la Constitución.
Mo., 8.2., 18.00 Uhr: „Me conoces Mascarita?“ – Masken-Wettbewerb für die ganze Familie auf der Plaza de la Constitución. 20.00 Uhr: Festival der musikalischen Parodie. 21.30-23.00 Uhr: Maskenball.
Di., 9.2., 10.00 Uhr: Klassische Oldtimer-Fahrt durch die Stadt. Ab 17.00 Uhr: Großer Karnevalszug mit vielen Gruppen. Ab 19.30 Uhr: Tanz auf der Plaza de la Constitución.
Mi., 10.2., 19.00-21.30 Uhr: Trauerzug von „San Crispín“ als symbolisches Ende des Karnevals (von Plaza del Quinto Centenario über C/Tomás Calamita, Avda. de Canarias, C/ Calvario, C/Carrera Escultor Estévez, C/San Agustín bis Plaza de la Constitución). Gegen 21.30 Uhr wird die Figur aus Pappmaché verbrannt.
Sa., 13.2., 22.00 Uhr: Karnevalstanz „Baile de Piñata“ zu Livemusik auf der Plaza San Juan Bautista.

Los Realejos „Spielwaren“

In Los Realejos steht der Karneval dieses Jahr unter dem Motto „Spielwaren“ bzw. Spielzeugwelten.
30.1., 20.30 Uhr: Finale des Murgas-Wettbewerbs der Nordgemeinden auf dem Karnevalsgelände (bei der Casa del Emprendedor).
31.1., 17.00 Uhr: Präsentation der Kandidatinnen zur Wahl der Karnevalskönigin und Auftritt der Murga „Ni fú Ni fá“, (Calle La Alhondiga).
5.2., 20.30 Uhr: Wahl der Karnevalskönigin (Plaza de San Agustín).
6.2., 18.30 Uhr: Wahl der Kinderkönigin Plaza de San Agustín).
7.2., 12.00 Uhr: Kinderkarnevalszug ab Sporthalle Basilio Labrador bis Plaza de San Agustín. Ab 12.00 Uhr: Carnaval de día.
8.2., 17.00 Uhr: Großer Karnevalszug von Tigaiga bis San Agustín. Anschließend Tanz zu Livemusik.
9.2., ca. 13.00 Uhr: Ankunft der Fahrzeuge der Oldtimer-Rundfahrt im Orotavatal auf der Plaza de San Agustín.
10.2., 20.00 Uhr: Verbrennung der Karnevalsfigur „Rascayú“ und Karnevalstanz der lustigen Witwen (Plaza de San Agustín).
Die Nachzügler
In den Urlaubsgebieten im Süden von Teneriffa und Gran Canaria findet der Karneval immer erst statt, wenn er andernorts schon zu Ende geht. So können unersättliche Karnevalisten dort weiterfeiern...
In Maspalomas im Süden von Gran Canaria wird der Karneval 2016 unter dem Motto „Hollywood“ vom 19. bis 28. Februar gefeiert. In Los Cristianos findet der Karneval vom 27. Februar bis 7. März statt.
Auch Tacoronte im Norden von Teneriffa gehört traditionell zu den „Nachzüglern“ des Karnevals. Hier wird der Fasching als „Piñata Chica“ vom 19. bis 22. Februar gefeiert. 


„Los Indianos“ auf La Palma

La Palma – In Santa Cruz de La Palma wird am Rosenmontag gefeiert. Der Karnevalsbrauch der „Indianos“ zählt zu den bekanntesten und beliebtesten Veranstaltungen und lockt jedes Jahr Tausende in die Stadt. Die Palmeros erinnern an diesem Tag an die Rückkehr der nach Südamerika emigrierten Landsleute. In Weiß gekleidet feiern die Menschen in den Straßen die Rückkehr der neureichen „Indianos“ aus Kuba und blicken mit dieser Parodie auf die Anfänge der wirtschaftlichen Beziehungen von La Palma mit Südamerika zurück. Dabei hüllen Tonnen von Puder La Palmas Hauptstadt in einen weißen Nebel. An die 80.000 Menschen nehmen jedes Jahr an diesem ausgelassenen Fest teil, bei dem kubanischer Rum und Mojitos in großen Mengen konsumiert werden. 

Programm:
Fr., 5.2.. , 14.30 Uhr: Perückenfest beim Cabildo-Gebäude. 18.00 Uhr: Karnevalseröffnungszug. Ab 22.00 Uhr: Tanzveranstaltung mit Livemusik.
Sa., 6.2., 18.00 Uhr: Empfang der „Persönlichkeiten“ der Indianos und Umzug von der Calle O’Daly bis La Alameda. Ab 22.00 Uhr: Tanz zu Livemusik. 
So., 7.2., 18.00 Uhr: Kubanisches Fest (beim Cabildo). 18.00 Uhr: Umzug von Perkussions- und Tanzgruppen, ausgehend von versch. Straßen in Richtung Karnevalsgelände. Ab 19.00 Uhr: Konzert auf dem Karnevalsgelände, anschließend Tanz.
Mo., 8.2., ab 10.30 Uhr: Empfang der „Indianos“ und kubanische Livemusik auf der Plaza de España. 12.00 Uhr: Ankunft der Karnevalsfigur „Negra Tomasa“ im Hafen. 13.30 Uhr: Empfang der „Negra Tomasa auf der Plaza de España“. 16.30 Uhr: Austeilung von Talkumpuder. 17.00 Uhr: Umzug der „Indianos“ von der Avenida de los Indianos bis zur Plaza de la Alameda. Anschließend Tanz auf der Plaza de la Alameda und auf dem Karnevalsgelände zu kubanischer Musik.
Fr., 12.2., 21.00 Uhr: Bestattung der Sardine mit Trauerzug. Anschließend Tanz.
Sa., 13.2., 12.00 Uhr: Kinder-Karneval auf der Calle Real. 21.00 Uhr: Tanz zu Livemusik auf dem Karnevalsgelände. 
So., 14.2., 17.00 Uhr: Kinder-Karneval auf dem Karnevalsgelände.


Kleines Karnevals-ABC

BAILE – Der Tanz auf den Straßen spielt eine tragende Rolle im kanarischen Karneval. 1987 wurde der Straßenkarneval von Santa Cruz de Tenerife endgültig international berühmt, als über 250.000 Menschen rund um die Plaza de España zur Musik der unvergessenen Celia Cruz und der Band Billo’s Caracas Boys tanzten. Während des Straßenkarnevals werden die Nächte durchgemacht. Das Stadtzentrum verwandelt sich in eine einzige große Tanzfläche. Getränkebuden reihen sich aneinander, und überall ertönt Musik. Auf verschiedenen Bühnen treten Bands auf und sorgen für Stimmung, bis der Morgen anbricht. 

CARNAVAL DE DÍA – 2008 erstmals veranstaltet hat sich der „Karneval am Tag“ zu einer beliebten familientauglichen Veranstaltung entwickelt. Livemusik in den Straßen sorgt für Stimmung.

COMPARSA – Ein fes­­­ter Bestandteil des Karnevals sind die Tanzensembles in aufwendigen Kostümen, deren Choreografien und Kostüme im Rahmen eines Wettbewerbs prämiert werden.

COSO – So nennt sich der große Karnevalszug durch die Stadt. Alle Karnevalsgruppen sind hier mit dabei und natürlich allen voran die Karnevalskönigin auf ihrem Fest-
wagen.

Drag Queen – Die „Gala Drag Queen“ ist eine der beliebtesten Karnevalsveranstaltungen in Las Palmas de Gran Canaria. Die freizügige, freche Show, bei der sehr viel Haut gezeigt wird, ist über die Inselgrenzen hinaus bekannt. Befreit von sozialen Zwängen und Tabus treten die Kandidaten in den verrücktesten und gewagtesten Kostümen und auf schwindelerregenden Plateauschuhen auf. 

Indianos – Die Hauptveranstaltung des Karnevals in Santa Cruz de La Palma am Rosenmontag. In weißen Leinenanzügen und Rüschenkleidern, mit Goldketten behängt, erinnern die Palmeros an die Auswanderer, die als Neureiche von Kuba zurückkehrten. Dazu gehören die „Puderschlacht“, kubanische Musik, Havanna-Rum und Mojitos.

Mascarita – Eine Máscara ist eine Maske, und die gehört natürlich zum Karneval. Besondere Tradition haben die „Mascaritas“ bei der Beerdigung der Sardine. Dabei wird das Kostüm so angefertigt, dass die Person darunter nicht erkannt werden kann. Eine Maske überm Gesicht und mit behandschuhten Händen machen sich die „Mascaritas“ dann auf die Jagd nach Freunden und Bekannten, die sie nach allen Regeln der Kunst auf den Arm nehmen, ohne erkannt zu werden.

Murga – Eine Karnevalsgruppe – entweder rein männlich oder rein weiblich –, die sich mit zu bekannten Melodien kritisch getexteten Liedern zum Alltag und sozialem wie politischem Geschehen auf den Inseln äußert. Quasi eine gesungene satirische Jahres­chronik. Die Murgueros werden nur durch ein Schlagzeug unterstützt, haben aber alle eine Art Tröte dabei. Es werden Preise für Kostüme und für Interpretation vergeben. Die berühmteste und gleichzeitig traditionellste Murga des Karnevals auf Teneriffa ist die „Afilarmónica Ni fú - Ni fá“.

REINA – Die Wahl der Karnevalskönigin steht zusammen mit dem Karnevalszug im Mittelpunkt des Karnevals. Die Königin des Festes wird im Rahmen einer festlichen Gala gewählt. Die Anwärterinnen werden von verschiedenen Sponsoren eingekleidet. Die prunkvollen und kostspieligen Kostüme, „Fantasías“ genannt, werden von Karnevals-Designern entworfen. Die Mädchen müssen sich allein und möglichst natürlich bewegen können, weshalb die Kreationen mit Rollen ausgestattet sind. Karnevalskönigin zu werden, ist für viele kanarische Mädchen ein Traum. Ein Jahr lang darf die Glückliche ihre Insel auf vielen Veranstaltungen im In- und Ausland repräsentieren.
Die Titel „1., 2., 3. und 4. Hofdame“ (Dama de Honor) sind begehrte Trostpreise, denn die Hofdamen begleiten die Königin auch beim großen Karnevalszug. 

Sardina – Die Bestattung der Sardine („Entierro de la sardina“) setzt dem Karneval ein symbolisches Ende. Am Aschermittwoch wird der große Fisch aus Pappmaché ausgiebig beweint und zur Einäscherung von einem langen Trauerzug aus Witwen in Schwarz begleitet. Danach ist das fröhliche Feiern jedoch noch längst nicht zu Ende.






Leserbrief zu Artikel Carnaval 2016 schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias