Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 276 (7/2017) vom 5. - 25. April 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Musik > „Wiener Kaffeehaus“ – ein Benefizkonzert

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
»Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Zugunsten der Katholischen Gemeinde Puerto de la Cruz

„Wiener Kaffeehaus“ – ein Benefizkonzert

Am Rosenmontag, dem 27. Februar findet im Haus Michael in Puerto de la Cruz um 17 Uhr ein Benefizkonzert für die Deutschsprachige Katholische Gemeinde Teneriffa statt. Es trägt den Titel: „Wiener Kaffeehaus“.



08.02.2006 - Teneriffa - Die Künstler Ingrid und Otto Kneidinger kommen seit vielen Jahren nach Teneriffa und wollen mit diesem Konzert ein Zeichen setzen, wie wichtig ihnen die Arbeit und das Angebot der Katholischen Gemeinde ist und sie wollen auf diese Weise auch dazu beitragen, dass die Gemeinde ihre Kosten besser bewerkstelligen kann. Der Pianist Hellmut Stolz, der Dritte im Bunde, ist vielen bekannt von den Konzerten der letzten beiden Jahre mit der Stuttgarter Kammermusik und Margarete Klotz. Er war von der Idee so angetan, dass er sich, da er in der Zeit sowieso auf Teneriffa weilt, zum spontanen Mitmachen entschlossen hat.
Zu den Künstlern: Frau Ingrid Thissen-Kneidinger ist gebürtige Krefelderin, studierte an der Folkwang-Hochschule in Essen/Werden und hatte Engagements als Soubrette u.a. in Gießen, Oberhausen, Saarbrücken und Baden/Wien. Ihre Lieblingsrolle war die Eliza in My fair Lady u.a. in München mit Paul Hubschmied.
Otto Kneidinger, ein Wiener Urgewächs, hatte nach dem Studium an der Musik-Hochschule seiner Heimatstadt sein erstes Engagement in Baden/ Wien. Dort kreuzten sich auch die Wege der beiden, um dann fortan gemeinsam die Theaterlandschaft zu erobern.
Seine Engagements als Operetten-Tenor umfassen den ganzen deutschsprachigen Raum. Außerdem war er an mehreren Theatern als Regisseur tätig. Neben all diesen Tätigkeiten hat er seine Vorliebe für das Wiener Lied immer gepflegt.
Hellmut Stolz studierte an der Musikhochschule Stuttgart und hatte diverse Auftritte mit Horst Jankowski, Peter Horten und Slava Kantchev. Kompositionen zu diversen Musicals wie „Der kleine Muck“, „Emil und die Detektive“, „Ronja Räubertochter“ etc. sind ihm zu verdanken.
Freuen Sie sich auf ein wunderschönes Benefizkonzert unter dem Titel „Wiener Kaffeehaus“.
Nur einige Programmpunkte seien hier genannt: Wien bleibt Wien; Wien, Wien nur du allein; Fiakerlied; Kaffeehaus; I bin a stiller Zecher; A klane Drahrerei; Schwips-Lied usw...
Der Eintritt zu diesem Konzert beträgt 18 Euro und umfasst Pausensnacks und Getränke. Da der Einlass begrenzt ist, sollten Karten im Vorverkauf erworben werden. Dieser beginnt am 11.2. in San Telmo und Haus Michael. Tel. Vorbestellungen unter: 922-384 829.




Leserbrief zu Artikel „Wiener Kaffeehaus“ – ein Benefizkonzert schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias