Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 276 (7/2017) vom 5. - 25. April 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Musik > „Orgelfeuerwerk“ zum Jahresschluss

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
»Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Star-Organist Michael Eckerle am 30. Dezember in El Médano

„Orgelfeuerwerk“ zum Jahresschluss

Musikfreunden auf Teneriffa wird wahrlich viel geboten. Große Orchester und Künstler, Weltstars der Musik konzertieren regelmäßig auf der Insel. Wenn am 30. Dezember um 20.30 Uhr einer der bekanntesten und besten Organisten Deutschlands, der Pforzheimer Michael Eckerle in der Kirche Nuestra Señora de las Mercedes de Roja in El Médano gastiert, gilt für alle Orgelfreunde: Das Konzert ist einfach ein Muss, ein Highlight zum Abschluss dieses an Höhepunkten so reichen Konzertjahres.



Organist Michael Eckerle an der Orgel in El Médano.
Fotogalerie
Organist Michael Eckerle an der Orgel in El Médano.
22.12.2006 - Teneriffa - Michael Eckerle wird sein Konzert auf Teneriffas größter spielbarer Kirchenorgel mit Georg Friedrich Händels „Feuerwerksmusik“ beginnen. Eine wahrhaft königliche Musik, „Music for the Royal Fireworks“ zur Feier des Friedens zu Aachen im Jahre 1749, eingerichtet für die „Königin der Instrumente“. Tatsächlich verfügt die Kirche in El Médano über eine Orgel von einzigartiger Qualität. Der besonders im Inselsüden bekannte Organist und Kirchenmusiker Josef Fleschhut hat dieses Instrument vor 12 Jahren restauriert, aus den Erlösen auch  vieler Konzerte finanziert und in El Médano aufgebaut. Es verfügt über 36 Register, 2680 Pfeifen und 3 Manuale. Es mag auch an der Qualität dieser Orgel liegen, dass es Josef Fleschhut nach drei Jahren gelungen ist, einen Organisten von der Güteklasse eines Michael Eckerle wieder für ein Konzert auf Teneriffa zu gewinnen.
In Deutschland, in Europa, in allen Erdteilen gibt es praktisch keine bedeutenden Dome oder Kathedralen, auf deren Orgeln Michael Eckerle nicht konzertiert hat. Nach glänzendem Examen an der Hochschule für Kirchenmusik in Regensburg, wo auch Papstbruder Georg Ratzinger zu seinen Lehrern zählte, führten Konzerteinladungen ihn in die ganze Welt. Zwanzig CD-Einspielungen liegen bisher vor.  Trotz seines noch jugendlichen Alters leitet Michael Eckerle bereits Orgel-Meisterklassen bis hin nach Hong-Kong und Australien. Künstlerische Heimat aber bleibt ihm immer noch seine Arbeit als Kantor und Organist an der Dekanatskirche St. Franziskus in Pforzheim.
Nach Händels „Feuerwerksmusik“ wird das „Orgelfeuerwerk“ von El Médano fortgesetzt mit Werken von J.S. Bach (Choralbearbeitungen „In dulci jubilo“, „Das alte Jahr vergangen ist“, Präludium und Fuge BWV 547), Niels Wilhelm Gade, Alfred Hollins, Sigfrid Karg-Elert u.a.m. Traditionell in El Médano ist der Eintritt zum Konzert frei. Die Konzertbesucher werden um eine Spende zugunsten der Kirchenmusik gebeten.

Hans Rueda






Leserbrief zu Artikel „Orgelfeuerwerk“ zum Jahresschluss schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias