Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 274 (5/2017) vom 8. - 21. März 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Musik > 24. Kanarisches Festival der klassischen Musik

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
»Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Januar bis März 2008

24. Kanarisches Festival der klassischen Musik

Das Kanarische Festival der klassischen Musik – Festival de Música de Canarias – fand erstmals im Jahr 1985, dem „Europäischen Jahr der Musik“ statt und war eine Initiative des damaligen kanarischen Präsidenten Jernónimo Saavedra. Seither bereichert dieses Festival jedes Jahr den kulturellen Kalender der Inseln.



Das Symphonieorchester von Teneriffa ist auch in dieser Ausgabe des Musikfestivals mit dabei.
Fotogalerie© OST
Das Symphonieorchester von Teneriffa ist auch in dieser Ausgabe des Musikfestivals mit dabei.
05.07.2007 - Kanarische Inseln - Die Konzerte finden sowohl auf Teneriffa als auch auf Gran Canaria statt, und mittlerweile kommen auch die Bewohner der kleineren Inseln in den Genuss der klassischen Klänge.
Das 24. Festival der klassischen Musik auf Teneriffa und Gran Canaria findet von Januar bis März 2008 statt.
Hier das Festival-Programm für Teneriffa und Gran Canaria, (Termine für Gran Canaria in Klammern). Sofern nichts anders angegeben ist, finden alle Konzerte auf Teneriffa im Auditorium in Santa Cruz und auf Gran Canaria im Auditorium Alfredo Kraus in Las Palmas statt. Konzertbeginn ist, sofern nichts anderes angegeben wird, immer um 20.30 Uhr.

Programm:

ABONO 1

17. Januar (19. Januar): J. M. Usandizaga: „Pantomima“ aus Las Golondrinas. Prokofiew: „Konzert Nr. 3 für Klavier und Orchester“. M. Mussorgski: „Bilder einer Ausstellung“.
Symphonieorchester Teneriffa. Dirigent: Víctor Pablo Pérez. Klavier: Alexander Toradze.
20. Januar (18. Januar):  Beethoven: „Symphonie Nr. 8”. M. Sotelo: „Como llora el viento“ für Gitarre und Orchester. Welturaufführung. Das Werk wurde von der Festivalleitung in Auftrag gegeben
Nederlands Philharmonisch Orkest. Dirigent: Yakov Kreizberg. Gitarre: Juan Manuel Cañizares.
24. Januar (26. Januar): Rachmaninow:  „Vokalise“, „Rapsodie eines Werkes von Paganini“. Bartok: „Der Holzprinz“.
Budapest Festival Orchestra. Dirigent: Ivan Fischer. Klavier: Gustavo Díaz-Jerez.
29. Januar (2. Februar): Mendelssohn: „Konzert für Violine und Orchester“. Bruckner: „Sinfonie Nr. 9“.
Swedish Radio Symphony Orchestra. Dirigent: Daniel Harding. Violine: Daniel Hope.
31. Januar (30. Januar): Beethoven: „Kammersinfonie Nr. 59 a“ über das Quartett Nr. 7 (Arrangement von R. Barshai). Schostakowitsch: „Symphonie Nr. 13“.
Philharmonieorchester Gran Canaria. Academy of Choral Art Moskau. Bass-Chor des Philharmonieorchesters Gran Canaria. Dirigent: Rudolf Barshai. Bass: Nikolay Didenko.
15. Februar (12. Februar): Lindberg: „Parada“. Sibelius: „Konzert für Violine und Orchester“. Beethoven: „Symphonie Nr. 7“.
Finish Radio Symphony Orchestra. Dirigent: Sakari Oramo. Violine: Reka Szilvay.
17. Februar im Teatro Guimerá (15. Februar): Shebalin: „Quartett Nr. 5“. Schubert: „Streichquartett Nr. 12, Quartettsatz“. Schostakowitsch: „Quintett für Klavier“.
Borodin Quartett. Klavier: Javier Perianes.
28. Februar (26. Februar): Verdi: „Messa da Requiem“.
Philharmonia Orchestra. Orfeón Donostierra.  Dirigent: Riccardo Muti. Sopran: Tatiana Serjan. Mezzosopran: Ekaterina Gubanova. Tenor: Giuseppe Sabbatini. Bass: Petri Lindroos.
1. März (28. Februar):  Werke von W.A. Mozart.
Orquesta de Cadaqués. Dirigent: Sir Neville Marriner. Pianist: Noch keine Angaben.

ABONO 2

11. Januar (10. Januar): Beethoven: „Konzert Nr. 3 für Klavier“. Ravel: „Daphne und  Chloe“.
Philharmonieorchester Gran Canaria. Chor des Philharmonieorchesters G/C. Dirigent: Pedro Halffter. Klavier: Olli Mustonen.
18. Januar (16. Januar): Noch keine Programmangaben.
Murray Perahia.
19. Januar (17. Januar): Prokofiew: „Konzert Nr. 2 für Violine und Orchester“. Schostakowitsch: „Sinfonie Nr. 11“.
Nederlands Philharmonisch Orkest. Dirigent: Yakov Kreizberg. Violine: Julia Fischer.
25. Januar (27. Januar): Brahms: „Variationen über ein Thema von Haydn“. Strauss: „Der Rosenkavalier“. Erster Teil der Walzer. Bartok: „König Blaubarts Schloss“ (Konzertversion).
Budapest Festival Orchestra. Dirigent: Ivan Fischer. Bass: László Polgár. Mezzosopran: Ildikó Komlósi.
26. Januar (25. Januar): K. Dong: „Spring“ (Welturaufführung). Schubert: „Sinfonie Nr. 2“. Strauss: „Ein Heldenleben“.
Symphonieorchester Teneriffa. Dirigent: Lü Jia.
28. Januar (1. Februar): Mozart: „Maurische Trauermusik“. Strauss: „Tod und Verklärung“. Brahms: „Konzert Nr. 2 für Klavier und Orchester“.
Swedish Radio Symphony Orchestra. Dirigent: Daniel Harding. Klavier: Lars Vogt.
30. Januar (3. Februar): J.P. Rameau: „Hippolyte et Aricie“. Berlioz: „La Mort de Cléopatre“. Beethoven: „Sinfonie Nr. 5“.
Swedish Radio Symphony Orchestra. Dirigent: Daniel Harding. Mezzosopran: Malena Emman.
14. Februar (13. Februar): Sibelius: „Karelia Suite“. P. Eötvös: „Levitation for two clarinets and string orchestra“. (Welturaufführung. Das Werk wurde von der Festivalleitung in Auftrag gegeben). Bruckner: „Sinfonie Nr. 3“.
Finish Radio Symphony Orchestra. Dirigent: Sakari Oramo. Klarinette: Sabine Meyer. Klarinette: Wolfgang Meyer.
27. Febuar (25. Februar): Schubert: „Overtüre aus 8. Sinfonie / Rosamunda“.  Hindemith: „Nobilisima Visione“. Scriabin: „Sinfonie Nr. 4“.
Philharmonia Orchestra. Dirigent: Riccardo Muti.
29. Febuar (27. Februar): J.C. Arriaga: „Perminie: Kantate für Sopran und Orchesters “. Mendelssohn: „Sommernachtstraum“.
Orquesta de Cadaqués. Frauenchor des Philharmonieorchesters von Gran Canaria. Dirigent: Sir Neville Marriner. Sopran: Ainhoa Arteta. Sopran: Raquel Lojendio.

Konzerte außerhalb des Abonnements

La Graciosa – 12. Januar / Lanzarote – 13. Januar / Fuerteventura – 14. Januar / La Gomera – 16. Januar / El Hierro – 17. Januar / La Palma – 18. Januar: Beethoven: „Quartetts“.
Leipziger Streichquartett.
Teneriffa – 2. Februar / Gran Canaria – 31. Januar: Cecilia Bartoli und das Kammerorchester Basel. Keine Programmangaben.
La Palma – 31. Januar / El Hierro – 1. Februar / La Gomera – 2. Februar / Fuerteventura – 5. Februar / Lanzarote – 6. Februar: Werke von L. Janacek, Haydn, Schostakowitsch, Dvorak.
Berliner Kammerorchester. Violine und musikalische Leitung: Katrin Scholz.
El Hierro – 7. Februar / La Gomera – 8. Februar / La Palma – 9. Februar / Fuerteventura – 12. Februar / Lanzarote – 13. Februar: „Beauty and the Beatbox“. Albinoni, Bach, Ravel, Gershwin, Piazzolla, Miles Davis, Elton John, Lennon/McCartney...
„The Swingle Singers“.
La Palma – 16. Februar/ La Gomera – 17. Februar / El Hierro – 19. Februar / Fuerteventura – 23. Februar / Lanzarote – 24. Februar: Werke von O. Morales, L. Vega, I. Albéniz, F. Mompou.
Klavier: José Luis Castillo.
Teneriffa – 16. Februar / Gran Canaria – 17. Februar: A. Chico O’Farriel, P. D’Rivera, Mozart, A. Piazzolla, E. Lecuona.
Symphonieorchester Teneriffa. Alt-Saxophon und Klarinette: Paquito d’ Rivera. Dirigent: Pablo Zinger. Klavier: Alon Yavnai. Kontrabass: Renaud García-Fons. Schlagzeug: Marc Miralta.

Die Festivalleitung behält sich Programmänderungen vor.

Kartenverkauf

Der Verkauf von Abonnements (Abono 1 und Abono 2) läuft vom 9. bis 19. Juli 2007.

Der Kartenverkauf außerhalb der Abonnements beginnt am 1. August 2007

Teneriffa: Canarias Cultura en red S.A., Calle Villalba Hervás Nr. 4 -8°, Santa Cruz de Tenerife (Montag bis Freitag von 9.00 bis 14.00 Uhr). Telefon  922 53 18 35.
Gran Canaria: Avenida de Canarias, 8, Edificio Tucán (Rückseite) (Montag bis Freitag von 9.00 bis 14.00 Uhr). Telefon 928 24 74 42.

Telefonischer Kartenvorverkauf:
Teneriffa:
922 531 835
(Montag bis Freitag von 9.00 bis 14.00 Uhr).
Gran Canaria: 902 405 504
(Montag bis Sonntag 24 h.)

www.festivaldecanarias.com






Leserbriefe zu Artikel 24. Kanarisches Festival der klassischen Musik

30.01.2008 - Christoph Simon, Mittweida, Deutschland
Paquito D

hallo wochenblatt-redaktion! auf ihrer internetseite habe ich von den zwei anstehenden konzerten mit paquito d'rivera am 16.2. (teneriffa) und 17.2. (Las Palmas) gelesen. ist ihnen bekannt, ob (und wenn ja wann und auf welchem sender) das programm im radio übertragen wird? ich bin sehr an diesem konzert interessiert, kann aber leider nicht vor ort sein. danke für ihr bemühen und herzliche grüße aus deutschland! christoph simon

Eine Radioübertragung der Konzerte ist uns leider nicht bekannt. d. Red.



Leserbrief zu Artikel 24. Kanarisches Festival der klassischen Musik schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias