Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 274 (5/2017) vom 8. - 21. März 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Musik > Kirchenkonzert mit Händel und Mozart

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
»Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Organist Josef Fleschhut und „Quartett Mondial“ am 3. Februar in Los Cristianos

Kirchenkonzert mit Händel und Mozart

Wenn es um die „Königin der Instrumente“ geht, gilt Organist Josef Fleschhut besonders im Südteil Teneriffas als Institution. Viele Musikfreunde versäumen seit Jahren keines seiner Konzerte. Am 3. Februar, Sonntag, 21 Uhr, bietet der beliebte Organist in der Kirche „Nuestra Señora del Carmen“ seiner Gemeinde ein Programm wahrer Leckerbissen der Kirchen- und Kammermusik.



Fotogalerie
24.01.2008 - Teneriffa - Es ist ihm gelungen, für diesen besonderen Abend das im internationalen Konzertleben hoch angesehene „Quartett Mondial“ zu verpflichten. Mit den Instrumentalsolisten Viktor Gazda, 1. Violine, Yumi Hasegawa, 2. Violine, Christiane Wüstneck, Viola und Lukas Helbig, Cello, hat sich ein Ensemble von außerordentlicher Qualität zusammengefunden. Jedes Quartettmitglied wurde mit mehreren Musikpreisen ausgezeichnet und verfügt über Erfahrung in internationalen Orchestern.
Auf dem Programm stehen u.a. ein Orgelkonzert von Georg Friedrich Händel, eine Kirchensonate von Wolfgang Amadeus Mozart und sein beliebtes Divertimento KV 136. Neben einer freien Orgelimprovisation wird als kammermusikalischer Höhepunkt das 2. Streichquartett in D-Dur von Alexander Borodin zu hören sein. Dieses melodische Meis­terwerk des 1833 geborenen russischen Komponisten zählt zum Kernbestand der Kammermusik. Die rhythmischen Steigerungen des Finalsatzes zählen mit zum Besten überhaupt, was Kammermusik zu bieten hat.
Der Eintritt zum Konzert ist frei. Spenden zugunsten der Kirchenmusik sind aber herzlich willkommen.




Leserbrief zu Artikel Kirchenkonzert mit Händel und Mozart schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias