Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 274 (5/2017) vom 8. - 21. März 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Musik > Whitney Houston blickt nach Teneriffa

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
»Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Auf dem Terminplan ihrer Comeback-Tournee 2010

Whitney Houston blickt nach Teneriffa

Popsängerin Whitney Hous­ton wird im April nächsten Jahres im Rahmen ihrer Comeback-Tournee 2010 ein Konzert auf Teneriffa geben. Nach bisherigen Informationen soll es das einzige Konzert der berühmten amerikanischen Sängerin in Spanien sein. Die Tournee beginnt am 9. Dezember in Russland und führt Whitney danach weiter nach Japan, Frankreich, Großbritannien, Irland und noch einmal nach Großbritannien.



Fotogalerie
06.12.2009 - Teneriffa - Am 30. April 2010 steht Teneriffa auf dem Konzertplan, der auf der offiziellen Website der Künstlerin (www.whitneyhouston.com) eingesehen werden kann. Danach geht es weiter nach Italien, in die Schweiz und schließlich auch nach Deutschland und Österreich. In Deutschland stehen im Mai 2010 Auftritte in Berlin, Leipzig, Hannover, Hamburg, München, Stuttgart, Oberhausen, Nürnberg, Mannheim und Frankfurt auf dem Plan.
Der Veranstalter „Rolo Producciones“ bringt Whitney am 30. April 2010 nach Teneriffa, und das Konzert soll auf dem Golfplatz von Costa Adeje stattfinden, wo dieses Jahr Rod Stewart und letztes Jahr Elton John auftraten. Wann der Kartenverkauf beginnt, wurde noch nicht bekannt gegeben.
Mit der Veröffentlichung ihres von Kritikern hochgelobten Comeback-Albums „I Look To You“, das international schnell die Spitze der Charts stürmte, machte Whitney Houston klar, dass sie immer noch die Grand Dame des Soul-Pop ist. Ihre langersehnte neue Tournee – die erste große Tour seit über elf Jahren – wird  für alle konzertbegeisterten Fans das absolute Muss sein, wenn Whitney Houston auf die Bühnen dieser Welt zurückkehrt, um ihre großen Hits und ihre neuen Songs live zu präsentieren.
„Dieses wird meine erste komplette Tour seit meiner ‘My Love Is Your Love’-Tour, und ich freue mich schon sehr, nach all der Zeit endlich wieder für meine Fans auf der ganzen Welt auftreten zu dürfen. Ich werde eine fantastische Show zusammenstellen und kann es kaum erwarten, die Songs von meinem neuen Album ‘I Look To You’ zusammen mit den allseits beliebten Favorites zu präsentieren”, sagt Whitney Houston.
In den fünfundzwanzig Jahren nach dem Erscheinen ihres Debüt-Albums wurde Whitney Houston zum ultimativen Superstar, zur Legende, ja Ikone. Als eine der erfolgreichs­ten Künstlerinnen aller Zeiten hat Whitney Houston weltweit über 140 Millionen Alben verkauft und wurde mit 411 Awards ausgezeichnet.
Schlagzeilen machte die Diva in den letzten Jahren allerdings hauptsächlich wegen ihrer akuten Drogenprobleme. Ihre Ehe mit Sänger Bobby Brown, von dem sie mittlerweile geschieden ist, war wohl der Beginn der Selbstzerstörung, die sie an den Rand des Abgrunds brachte. Doch Whitney schaffte es, ihrer Tochter und sich selbst zuliebe, ihre Drogensucht durch mehrere Entziehungskuren zu überwinden. Im September 2009 gab Whitney Houston der amerikanischen Talkmasterin Oprah Winfrey ein mehrstündiges Interview, in dem sie ausführlich über ihre überwundene Drogensucht und ihre geschiedene Ehe sprach. Bei „Wetten, dass...?“ am 3. Oktober 2009 erklärte sie dem Publikum und den 11 Millionen Fernsehzuschauern: „Ich habe ein einfaches Leben geführt, sieben Jahre lang. Meine Tochter wurde groß, und sie hatte nicht die Möglichkeit, diese große Karriere zu sehen, die ich mal hatte. Und Clive Davis [Whitney-Entdecker und -Förderer. d. Red.] hat mich angerufen. Er fand, es war Zeit, dass ich wieder singe. Und es gab Leute, die mir gezeigt haben, dass sie wollen, dass ich wieder singe. Das hat mich ermutigt, eine neue Platte aufzunehmen.“




Leserbrief zu Artikel Whitney Houston blickt nach Teneriffa schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias