Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 274 (5/2017) vom 8. - 21. März 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Musik > Mit „Chicago“ das Jahr beschließen

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
»Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Karten bereits erhältlich

Mit „Chicago“ das Jahr beschließen

Vom 26. Dezember bis zum 2. Januar 2011 gastiert das Musical „Chicago“ in seiner spanischen Version im Auditorium in Santa Cruz.



Fotogalerie
23.09.2010 - Teneriffa - Das Musical befindet sich seit August auf Spanien-Tournee. In Madrid besuchten 300.000 Menschen das musikalische Ereignis und machten es zu dem meistbesuchten Musical dieses Sommers auf der Gran Vía.
„Chicago“ wurde 1996 am Broadway uraufgeführt und begeisterte seitdem über 17 Millionen Zuschauer weltweit. Das Werk basiert auf einem 1926 von Maurine Dallas Watkins geschriebenen Buch, angelehnt an eine wahre Begebenheit. Von Fredd Ebb, Bob Fosse und John Kander geschrieben und komponiert, wurde „Chicago“ mehrfach international ausgezeichnet.
Die minimalistische und im Dunkeln gehaltene Inszenierung überzeugt und begeistert durch ihre thematisch aktuelle Geschichte und mitreißende Jazz-Musik. Die Handlung dreht sich um Roxie Hart, Velma Kelly und Billy Flynn. Die unglückliche aber ehrgeizige Roxie sitzt wegen Mordes an ihrem Liebhaber im Frauengefängnis Cook, zusammen mit der erfolgreichen Jazz-Sängerin Velma Kelly. Letztere tötete ihren Ehemann und ihre Schwester während einer Tournee. Ihre listigen Ausbruchsversuche werden zum Lauffeuer bei der Presse. Doch insbesondere eifern beide Mörderinnen um die Gunst des raffgierigen und gewissenlosen Strafverteidigers Billy Flynn. Thematisiert werden die Sensationslust der Presse, die Gier nach Ruhm jedes Einzelnen, die Vergänglichkeit bestimmter egoistischer Ziele, aber auch die immer bestehende Möglichkeit, in schwierigen Zeiten nach vorne zu schauen und neue Türen zu öffnen.
In der spanischen Version spielen und singen u.a. Carlos Lozano, María Blanco und Marta Ribera, begleitet von Tanzgruppe und Orchester.
Vorstellungen gibt es am 26. und 27.12. um 20.30 Uhr, am 28., 29., 30.12 um 18.00 Uhr und 21.30 Uhr, am 01.01. um 20.30 Uhr und am 2.1. um 18.00 Uhr und 21.30 Uhr.
Die Eintrittskarten sind bereits erhältlich per Telefon (902 317 327, Mo.-Sa. 10.00-19.00 Uhr), über das Internet (www.auditoriodetenerife.com/index_entradas.php), an der Theaterkasse des Auditorium (Mo.-Fr. 10.00-15.00 Uhr, Sa. 10.00-14.00) und an den Multiservice-Bankterminals der CajaCanarias.




Leserbrief zu Artikel Mit „Chicago“ das Jahr beschließen schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias