Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 276 (7/2017) vom 5. - 25. April 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Musik > MÉLOLAS - Konzerte mit Bach-Sonaten und Jazz

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
»Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Musik und Wein am 11. und 18. November im Castillo San Felipe, Puerto de la Cruz

MÉLOLAS - Konzerte mit Bach-Sonaten und Jazz

Einen schöneren Ort als das stilvoll restaurierte Castillo San Felipe direkt am Meer hätten Veranstalter Mark Peters und sein ehrenamtliches Team für die MÉLOLAS-Konzerte ohnehin nicht finden können.



Fotogalerie
11.11.2010 - Teneriffa - Neu aber ist, wie in Zusammenarbeit mit Stadtverwaltung und Sponsoren jetzt alle Möglichkeiten dieser einzigartigen „Location“ nun genutzt werden. Auch die nächsten Konzertabende am 11. und 18. November - Beginn jeweils 20.30h - sollen in ihrer perfekten Verbindung von guter Musik und Gaumengenuss den Gästen wieder zum Fest werden. Nach dem Konzert feiern Publikum und Künstler das Ereignis mit einem guten Tropfen Wein. Dazu reicht das Helferteam den  Gästen Tapas (Häppchen).

11.  November: Jazz-Abend mit der Gruppe „Al Farabi“ – Fernando Ortí, Piano, José Ángel Viera, Flöte und Gitarre, José Pedro Pérez, Schlagzeug. Die Gruppe ist 1989 entstanden und besteht im Kern aus den drei auf Teneriffa geborenen Musikern. „Al Farabi ist wie eine Völkerwanderung musikalischer Gedanken, die in zerbrechliche Gebiete der Begegnung zwischen den Kulturen vordringt.“ So definieren die Musiker ihren Jazz. Drei CDs von „Al Farabi“ sind beim Label Azel Productions erschienen.

18. November: Das Humboldt-Ensemble spielt Werke von Johann Sebastian Bach auf historischen Instrumenten. Diesmal in Trio-Besetzung: Martina Warecka, Barockgeige (Instrument von André Castagneri, Paris 1738), Mark Peters, Violoncello (Instrument von J. C. Leidolff, Wien 1750), Vicent Bru i Soler, Cembalo. Programm: 15 zwei-stimmige Inventionen BWV 772 - 786, Solosuite für Violoncello Nr. 4 -  BWV 1010, Violinsonate BWV 1021 und Sonate BWV 1028.
Martina Warecka studierte in ihrer Heimatstadt Wien und arbeitet in wichtigen Barockorchestern Europas. Seit 2008 hat sie ihren Lebensmittelpunkt auf Teneriffa. Mit Mark Peters gründete sie die MÉLOLAS-Musikreihe und das Humboldt-Ensemble. Mark Peters studierte Cello und Dirigieren in New York, Wien und Salzburg. 17 Jahre war er Solocellist im Sinfonieorchester von Teneriffa. Vicent Bru i Soler studierte Klavier, Orgel und Cembalo in Valencia, Bremen, Brüssel und Zaragossa. Er unterrichtet an der Musikhochschule auf Gran Canaria. 

Mehr Informationen zu MÉLOLAS sind über das Internet unter www.melolas.com abrufbar.
Die Preise der Konzert-Eintrittskarten von 12 u. 18 Euro beinhalten jetzt auch „Häppchen und Wein“ und sind erhältlich ab 18 Uhr an der Abendkasse. Vorbestellung wird empfohlen und ist auch über die e-Mail-Adresse tickets@melolas.com oder per Fax an 922 302667 möglich.                                                                                                                                  
Hans Rueda






Leserbrief zu Artikel MÉLOLAS - Konzerte mit Bach-Sonaten und Jazz schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias