Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 274 (5/2017) vom 8. - 21. März 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Musik > Jazzabend im Lago Martiánez

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
»Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Saxofonistin Melissa Aldana aus New York tritt vor Puertos schönster Kulisse auf

Jazzabend im Lago Martiánez

„Festival Noches del Lago: Siente Reina, siente jazz“

Unter der Schirmherrschaft des Kulturamtes der kanarischen Regierung und der Stadt Puerto de la Cruz wird vom Veranstalter „Actos y Protocolo“ eine neue Konzert-Reihe ins Leben gerufen, die das Kulturprogramm der Stadt bereichert.



Melissa Aldana
Fotogalerie
Melissa Aldana
11.03.2011 - Teneriffa - Vorerst stehen zwei Konzerte auf dem Programm des „Festival Noches del Lago: Siente Reina, siente Jazz“, das außerdem von der Brauerei Reina, der Zeitung El Día und dem Casino Puerto de la Cruz unterstützt wird.
Am 10. März steht zum Auftakt des Festivals ein vielversprechender Abend auf dem Programm. Vor der Kulisse des von César Manrique entworfenen „Denkmal des Meeres“ wird die junge New Yorker Jazz-Saxofonistin chilenischer Herkunft Melissa Aldana (22) auftreten. Begleitet von Pablo Menares (Kontrabass) und Ross Pederson (Schlagzeug) wird sie ihre neue CD „Free Fall“ vorstellen. Bei einigen Stücken wird sie auch vom kanarischen Pianisten Polo Ortí begleitet werden. Als Vorgruppe tritt das „Samuel Labrador Trio“ – Samuel Labrador (Klavier), José Miguel Méndez (Schlagzeug), Ruimán Martín (Kontrabass) – auf.
Melissa Aldana studierte an der Bostoner Hochschule „Berklee College of Musik“ und schloss dort mit dem „Bachelor Degree on Performance ab“.  Sie wurde von Jazz-Größen wie Joe Lovano, Dave Santoro und Bill Pierce unterrichtet. Auf der Konzerttour von Randy Brecker durch Chile  war sie Gastmusikerin.
Beginn ist um 20.30 Uhr.
Der Eintritt ist frei.

Der nächste Konzertabend im Lago Martiánez ist mit dem Auftritt der „Polo Ortí Group“  und „Jorge Pardo“ für den 30. April vorgesehen. Das Publikum darf sich auf die gelungene Fusion der Band aus Puerto de la Cruz mit dem „Flamenco-Jazz“-Flötisten und Saxofonisten Jorge Pardo freuen.






Leserbrief zu Artikel Jazzabend im Lago Martiánez schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias