Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 275 (6/2017) vom 22. März - 4. April 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Musik > Sinfonien Gustav Mahlers im Mittelpunkt

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
»Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Michal Nesterowicz stellte sein Vierjahresprojekt für das Sinfonieorchester von Teneriffa vor

Sinfonien Gustav Mahlers im Mittelpunkt

Der junge polnische Dirigent Michal Nesterowicz, neuer künstlerischer Leiter des Sinfonieorchesters von Teneriffa, hat am 1. Juni in groben Zügen den Inhalt des Vierjahresprojektes vorgestellt, das er für das Orchester ausgearbeitet hat.



Fotogalerie© EFE
07.06.2012 - Teneriffa - In einer Pressekonferenz im Cabildo von Teneriffa, an der auch Cabildo-Präsident Ricardo Melchior und der Leiter des Kulturamtes der Insel, Cristóbal de la Rosa, teilnahmen, kündigte Nesterowicz an, dass sich das Programm des OST für den Zeitraum 2012-2016 auf den Sinfonien Gustav Mahlers aufbauen wird. Wenngleich Mahler im Mittelpunkt steht, werden seine Sinfonien sozusagen die „Einleitung“ zu Sinfonien anderer Komponisten bilden. Der neue Chefdirigent des OST beschreibt Mahler als den „König der sinfonischen Musik“.
Zum Auftakt der Abonnementsaison 2012-2013 wird das OST am 9. November Gustav Mahlers 1. Sinfonie sowie Ludwig van Beethovens 1. Sinfonie spielen. Im Mai 2013 steht Mahlers 3. Sinfonie auf dem Programm. Quasi als Hommage an die Insel Teneriffa hat Michal Nesterowicz eine Konzertreihe zum Thema Wasser vorgesehen, in der unter anderem „Das Meer“ von Claude Debussy gespielt werden soll. Anlässlich des 150. Geburtstages des Komponisten wird ihm des Weiteren ein besonderes Programm gewidmet.
Aber nicht nur Werke von Mahler, Beethoven und Debussy wird das OST in der kommenden Saison interpretieren. Auch Britten, Schostakowitsch, Sibelius, Schubert, Mendelssohn, Schumann, Brahms, Haydn, Rachmaninow, Dvořák, Liszt, Bach, Mozart und Rimski-Korsakow stehen auf dem Programm. Und auch die spanischen Komponisten – z.B. Xavier Montsalvatge, Manolo Sanlúcar,  Andrés Gaos und Antón García Abril – vergisst Nesterowicz nicht.
Um ein breiteres Publikum anzusprechen, hat der neue OST-Chef für die kommende Saison auch zwei Konzerte mit Pop-Rock-Note, basierend auf Broadway-Musicals eingeplant.

Alle Infos unter www.ost.es






Leserbrief zu Artikel Sinfonien Gustav Mahlers im Mittelpunkt schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias