Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 275 (6/2017) vom 22. März - 4. April 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Musik > Programm mit Schwerpunkten auf fünften Sinfonien und Klavier

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
»Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Sinfonieorchester von Teneriffa stellt neue Konzertsaison vor

Programm mit Schwerpunkten auf fünften Sinfonien und Klavier

Im Cabildo von Teneriffa wurde jetzt das Programm für die neue Konzertsaison des Sinfonieorchesters von Teneriffa vorgestellt. Cabildo-Präsident Ricardo Melchior, der Leiter des Kulturressorts, Cristóbal de la Rosa, und Chefdirigent Michal Nesterowicz kamen zur Präsentation des Programms, das 18 Konzerte umfasst und Schwerpunkte auf die fünften Sinfonien und das Klavier setzt.



21.06.2013 - Teneriffa - Melchior lobte die Karriere des Orchesters, „das in aller Welt anerkannt ist und die Insel mit Stolz erfüllt“. Cristóbal de la Rosa dankte dem neuen Chefdirigenten des OST für die intensive Arbeit während der vergangenen Saison und betonte, dass diese vom Publikum mit Anerkennung gewürdigt wurde. Michel Nesterowicz habe die Leitung des OST für vier Jahre übernommen, und das Resultat des ersten Jahres sei äußerst erfreulich, sagte er. Nesterowicz selbst erklärte sich zufrieden und glücklich mit dem Arbeitserfolg und hatte lobende Worte für die 77 Musiker des Orchesters. „Wir haben eine fantastische Gruppe zauberhafter Musiker und befinden uns auf einem Niveau mit anderen großen Orchestern der Welt“, erklärte er.
Für die Saison, die am 4. Oktober 2013 beginnt und bis 27. Juni 2014 läuft, hat Nesterowicz zwei Schwerpunkte festgelegt. Die geradezu mythische Zahl fünf innerhalb der sinfonischen Werke wird sich wie ein roter Faden durch das Programm ziehen. Von der wohl berühmtesten Musikkomposition der Klassik, der fünften Sinfonie Beethovens, über die fünften Sinfonien von Mahler, Bruckner und Sibelius bis Tschai­kow­s­ki, Schostakowitsch, Gla­su­now und Vaughan-Williams wird das Publikum die „Fünften“ verschiedenster Epochen erleben.
Der zweite Schwerpunkt liegt auf den Werken für Klavier. Nesterowicz hat für das neue Programm Kompositionen von Beethoven und Rachmaninow, Tschaikowski, Grieg und Chopin ausgewählt. Solisten werden unter anderem Simon Trpčeski, Ingolf Wunder, Behzod Abduraimov und Soo Yung Ann sein.

Abonnements und Karten

Abos für die 18 Konzerte der Saison kosten 232 bis 468 Euro. Für Personen über 65 Jahre gibt es ebenso wie für junge Menschen bis 26 Jahre Spezialpreise. Neu ist die Möglichkeit, den Abonnementpreis in zwei Zahlungen zu teilen, vorausgesetzt der Kauf erfolgt vor dem 13. Juli.
Die Frist für die Erneuerung bestehender Abonnements läuft seit dem 15. Juni. Ab 16. Juli können neue Abonnements erworben werden. Der Einzelkartenverkauf beginnt erst am 23. September. Diese Karten kosten zwischen 16 und 33 Euro.






Leserbrief zu Artikel Programm mit Schwerpunkten auf fünften Sinfonien und Klavier schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias