Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 276 (7/2017) vom 5. - 25. April 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Musik > Marta Solís

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
»Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Recital mit Poesie

Marta Solís

Die Sängerin Marta Solís wird am Freitag, dem 31. Januar um 22.00 Uhr im Teatro Timanfaya in Puerto de la Cruz ein Konzert geben. Bei dem Akustikkonzert wird die Sängerin von den Gitarristen Mon Cabrera und Santi Bobet sowie Juan Carlos Baeza am Kontrabass begleitet.



Fotogalerie
24.01.2014 - Teneriffa - Marta Solís stellt bei diesem Recital ihr neues Album „Sin límites“ vor, in dem von ihr selbstgeschriebene Songs zu finden sind, die tief im Pop-Folk verwurzelt sind.
Das Konzert findet vor dem Hintergrund von Bildern der Fotografin Yolanda Girón statt, die die verschiedenen Songs „begleiten und bekleiden“ werden.
Die in Santa Cruz de Tenerife geborene und aufgewachsene Sängerin ging mit 18 Jahren nach Madrid, um Publizistik zu studieren. Parallel dazu nahm sie Gitarren- und Gesangsunterricht und begann damit ihre Karriere als Sängerin und Liedermacherin. Sie ist Trägerin verschiedener Preise. 2002 gewann sie den „Festival de la Canción de Benidorm“, 2004 erhielt sie für ihren Song „La Promesa“ den ersten Preis des „Billboard Song Contest“.
Karten zum Preis von 10 Euro gibt es an der Verkaufsstelle des Teatro Timanfaya (C/ Las Damas) und telefonisch unter 922 376 106.




Leserbrief zu Artikel Marta Solís schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias