Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 274 (5/2017) vom 8. - 21. März 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Musik > „Arrecife en Vivo“

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
»Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Livemusik in Lanzarotes Hauptstadt

„Arrecife en Vivo“

Am 3. und 10. Oktober findet in den Straßen von Lanzarotes Hauptstadt Arrecife die zweite Hälfte des Live Musikfestivals 2014 statt.



02.10.2014 - Lanzarote - Von R&B bis Funk und Reggae, vom Chanson bis zu Disco und Elektropop ist für jeden Musikgeschmack etwas dabei.

Freitag, 3. Oktober, 18.00 Uhr: „Ni Funk Ni Fank“ – Die kanarische Band bringt die verschiedensten Musikstile auf die Bühne, von Funk über Elektronik bis hin zur guten alten Discomusik. (Charco de San Ginés, „La Bulla“). 19.30 Uhr: „Kardomillo“ – Eine Band von Lanzarote, die nicht nur durch diverse Hits rockt, sondern mit einer etwas schrägen Show ihr Publikum von den Stühlen reißt. (Ruperto González Negrín, Restaurante „Tabla“). 21.00 Uhr: „Little Big Rebel and his R'n'R Band“ – Das Konzert der Band von Teneriffa ist eine musikalische Verbeugung vor den Kings of Rock'n'Roll wie Eddie Cochram, Johnny Burnette oder allen voran Elvis Presley. (Avda. Mancomunidad 5, „Bar Asturias“). 22.30 Uhr: „Los Salvapantallas“ – Die 80er und 90er Jahre sind das musikalische Thema dieser dynamischen Showband, die nicht nur gute Musik macht sondern auch gute Laune verbreitet.
(Avda. Fred Olsen, Restaurante „Gambrinus“, „La Botica“, „Blue Mar“ und „La Cervecería“).
Freitag, 10. Oktober, 18.00 Uhr: „Arístides Moreno“ – Der von Gran Canaria stammende charismatische Sänger ist einer der bekanntesten Musiker des Archipels, der witzig und ironisch das Alltagsleben und die sozialen Probleme der Canarios auf's Korn nimmt. (Avda. Fred Olsen, Restaurante „Gambrinus“, „La Botica“, „Blue Mar“ und „La Cervecería“). 19.30 Uhr: „The Vinylos“– Ihr Name ist Programm: Solche Musik konnte man früher dank des guten alten Plattenspielers hören. Die Band bringt Beat, Rock'n'Roll und R&B aufgepeppt doch authentisch auf die Bühne. (Avda. Mancomunidad 5, „Bar Asturias“). 21.00 Uhr: „Emisora Clandestina“ – Die acht Musiker der Band aus Lanzarote beherrschen all die Instrumente, die man für guten Reggae, Ska, Rumba, Funk und einem musikalischen Stilmix braucht. (Plaza de San Ginés, „La Tentación“). 22.30 Uhr: „Ciémpies ni Cabeza“ – Einen würdigen Abschluss des Musikfestivals feiern die sieben Musiker aus Lanzarote und ihre charismatische Sängerin Ruth Abuid mit einer Mischung aus Rumba, Funk, Reggae und Pop. (Charco de San Ginés, „La Bulla“ und „Naia“).
www.arrecifeenvivo.com
Der Eintritt ist frei.






Leserbrief zu Artikel „Arrecife en Vivo“ schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias