Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 276 (7/2017) vom 5. - 25. April 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Musik > Internationales Klavierfestival

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
»Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Der hochgelobte Pianist Gustavo Díaz-Jerez ist Namensgeber der Konzertreihe, die am 14. November beginnt

Internationales Klavierfestival

Von November 2014 bis Februar 2015 findet im Castillo San Felipe in Puerto de la Cruz ein Klavierfestival mit international bekannten Interpreten statt.



Fotogalerie
02.10.2014 - Teneriffa - Am 9. Januar spielt der Pianist und Komponist Gustavo Díaz-Jerez, nach dem das Festival benannt wurde. An diesem Abend wird er Werke von Beethoven (Sonate op 14 Nr. 1 u. Sonate op. 26 Nr. 12), Soutullo (Lira de sombra: In Memoriam Isaac Albéniz) und Albéniz (Málaga, Jerez, Eritaña) vortragen.
Gustavo Díaz-Jerez hat bei J. A. Rodríguez am Conservatorio Superior von Santa Cruz de Tenerife Klavier studiert und seine Ausbildung anschließend bei Solomon Mikowsky an der Manhattan School of Music in New York City weitergeführt. Er ist Preisträger der Maria Canals International Music Competition.
Er hat viele Konzerte in Europa, Asien, Südamerika, Australien und den USA gegeben, darunter in der Carnegie Hall und Alice Tully Hall in New York, der Royal Festival Hall in London, dem Sydney Opera House und an anderen Orten.
Den Anfang der Konzertreihe macht am 7. November die ungarische Pianistin Krisztina Fejes mit Stücken von Béla Bartók (XV Hungarian Peasant), Chopin (Grande Valse brillante) und Franz Liszt (Ungarische Rapsodie XI, VIII, XIV).
Am 14. November spielt der kantabrische Pianist Pierre Delignies um 20.30 Uhr im Castillo San Felipe Werke von Beethoven (Sonate Nr. 32 op. 111), Debussy (Images I) und Liszt (Sonate Dante). Dasselbe Konzert findet am 15. November ebenfalls um 20.30 Uhr im ehemaligen Franziskanerkloster Nuestra Señora de Guadalupe y San Pablo in Adeje statt.
Am 5. Dezember spielt das Duo Carles Lama & Sofia Cabruja vierhändig Werke von Schubert (Fantasie D 940), Brahms (Variationen über ein Thema von Haydn op. 56 b), Albéniz (Auswahl der Suite Española) und Falla (Zwei Tänze aus La Vida Breve).
Am 12. Dezember spielt Félix Ardanaz Beethoven (Sonata op. 110 Nr. 31), Chopin (Nocturne Nr. 20), Liszt (erster Walzer aus Mephisto), Debussy (Étude Nr. 11), Ravel (Gaspard de la Nuit) und Albéniz (Corpus Cristi in Sevilla).
Am 19. Dezember interpretiert Javier Laso Werke von Schubert (Sonate Nr. 21 D.960), Bach (Englische Suite Nr. 3) und Scriabin (Sonate Nr. 2, op. 19).
Am 9. Januar gibt der Namensgeber des Klavierfestivals sein Konzert (s. o.).
Am 23. Januar spielt Alejandro Algarra Stücke von Beethoven (Sonate op. 27 Nr. 2 u. op. 2 Nr. 3), Granados (Acht poetische Walzer und El Pelele) und Ginastera (Drei argentinische Tänze).
Am 6. Februar schließt der Pianist Jorge Robaina mit Werken von Mozart (Sonate K.282), Debussy (Suite Bergamasque, Masques, L’Isle Joyeuse) und Brahms (Sonate op. 5) das Festival ab.

Beginn der Konzerte ist jeweils um 20.30 Uhr. Der Eintrittspreis beträgt an allen Abenden 20 Euro.

Kartenvorverkauf in Puerto de la Cruz:

Casa de la Aduana (Kunsthandwerksladen) am Fischerhafen (C/ Las Lonjas); Petras Bücherstand in La Paz (C/ Aceviño, 2); Buchhandlung „Librería Masilva“ (C/ Pérez Zamora, 17) sowie online über www.generaltickets.com
Kartenreservierung im Castillo San Felipe (Paseo Luis Lavaggi, 12, Tel 922 373 039)






Leserbrief zu Artikel Internationales Klavierfestival schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias