Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 276 (7/2017) vom 5. - 25. April 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Musik > Konzert von Joaquín Sabina verschoben

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
»Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Die Ärzte verordneten eine Pause nach einer Verletzung während seiner Lateinamerika-Tournee

Konzert von Joaquín Sabina verschoben





Fotogalerie
17.06.2015 - Teneriffa -
Die Konzerte, die der spanische Liedermacher Joaquín Sabina am 11. Juni in Las Palmas de Gran Canaria und am 13. Juni in Adeje auf Teneriffa geben sollte, mussten, bedingt durch eine Verstauchung, die der Künstler während eines Konzerts erlitten hatte, verschoben werden. Obwohl Sabina die Konzerttermine auf den Kanaren beibehalten wollte, verordneten die Ärzte ihm zwanzig Tage Ruhe für das verletzte Bein. 
Die neuen Konzerttermine auf den Kanaren lauten nun 2. Juli in Las Palmas de Gran Canaria und 4. Juli in Adeje.
Karten können online über Ticketmaster, Entrees und El Corte Inglés zum Preis von 35 Euro erworben werden. Bereits erworbene Karten gelten für die neuen Termine. Gegebenenfalls gewünschte Rückerstattung erfolgt über die Verkaufsstelle, über die man die Karte erworben hat.
Mit dem Konzert auf Teneriffa beendet der bekannte spanische Liedermacher seine Tournee durch Südamerika und Spanien. Der Titel seiner aktuellen Konzertreise „500 Noches para una Crisis“ ist eine Anspielung auf sein erfolgreichstes Album „19 Días y 500 Noches“, dessen 15. Jahrestag er zu Beginn der Tour feiern konnte. Seit August 2014 gab er fast 60 Konzerte in Peru, Chile, Argentinien, Uruguay, Mexiko, Panama, Kolumbien und Ecuador sowie in 19 spanischen Städten, in Madrid und Barcelona sogar je dreimal. 
Der Liedermacher schöpft bei seinen Kompositionen aus einer Reihe von Musikstilen, Rock und Pop, Balladen und Minnesang, Rumba, Merengue, Salsa und Bolero bis hin zum Rap. Sein letztes Konzert auf den Kanaren gab er im Jahr 2010 im Stadion von Gran Canaria vor 10.000 Fans. 





Leserbrief zu Artikel Konzert von Joaquín Sabina verschoben schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias