Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 274 (5/2017) vom 8. - 21. März 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Musik > 5. Sinfonien

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
»Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Konzert des Philharmonieorchesters von Gran Canaria

5. Sinfonien





23.09.2015 - Gran Canaria -
Zweimal die 5. Sinfonie – einmal von Schubert und einmal von Tschaikowski – steht am 9. Oktober um 20.30 Uhr auf dem Programm des Philharmonieorchesters Gran Canaria unter der Leitung von Günther Herbig.
Schubert schrieb seine kürzeste 5. Sinfonie in B-Dur bereits im Alter von 19 Jahren. Kurz zuvor hatte er seine Lehrstelle aufgegeben und konnte sich dank seines Freundes Franz von Schober in dessen Wohnung acht Monate lang ganz dem Komponieren widmen. In dieser Zeit entstand die Musik zu Goethes Ballade Erlkönig, die Prometheus-Kantate, die Sinfonie N° 4 c-Moll (die „Tragische“), die Messe N° 4 C-Dur und besagte Sinfonie N° 5 in B-Dur.
Als Tschaikowski seine 5. Sinfonie in e-moll schrieb, war er bereits 48 Jahre alt und hatte sein großes Schaffenstief überwunden. In der nachfolgenden Zeit komponierte er auch seine Ballettwerke Dornröschen und den Nussknacker. Während Schuberts 5. häufig als lieblich bezeichnet wird, zieht sich durch Tschaikowskis 5. das Schicksalsmotiv wie ein Leitfaden. 
Eine spannende Gegenüberstellung. 
Eintritt: 13-32 Euro
Kartenvorverkauf:






Leserbrief zu Artikel 5. Sinfonien schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias