Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 275 (6/2017) vom 22. März - 4. April 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Musik > Festival Mar Abierto

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
»Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Dulce Pontes mit Kepa Junkera, Manolo Tena, Pasión Vega, Coti und José Luis Perales

Festival Mar Abierto





Fotogalerie
10.02.2016 - Kanarische Inseln -
Das Musikfestival Mar Abierto bringt in diesem Jahr mehrere spanische Sänger und Musiker sowie die portugiesische Sängerin Dulce Pontes nach Teneriffa und Gran Canaria. Ganz unterschiedliche Musikstile prägen die Konzerte, die zwischen dem 20. Februar und dem 12. Juni auf beiden Inseln stattfinden.

Dulce Pontes mit Kepa Junkera
Die portugiesische Fado-Sängerin Dulce Pontes und der baskische Musiker Kepa Junkera treten gemeinsam am 20. Februar im Auditorio Adán Martín in Santa Cruz de Tenerife und am 21. Februar im Auditorio Alfredo Kraus in Las Palmas de Gran Canaria auf.
Dulce Pontes (*1969, Montijo, Portugal) gilt als Königin des Fado, des portugiesischen Musikstils und Vortragsgenres über unglückliche Liebe, soziale Missstände oder die Sehnsucht nach besseren Zeiten.
Kepa Junkera (*1965 in Bilbao) ist ein baskischer Musiker und Komponist, bekannt für seine „Trikitixa“-Musik mit dem baskischen Akkordeon.

Manolo Tena
Manolo Tena (*1951 Badajoz) ist ein spanischer Sänger und Komponist, der im Laufe seiner Karriere in verschiedenen Musikgruppen mitgewirkt hat und eine Hauptfigur der Jugend-Kulturbewegung „Movida Madrileña“ der 80er-Jahre war. 2015 überraschte er mit seinem neuen Album „Casualidades“.
Am 18. März singt Manolo Tena im Auditorio Teobaldo Power in La Orotava (Teneriffa) und am 19. März im Auditorio Alfredo Kraus in Las Palmas.

Pasión Vega
Die südspanische Sängerin Pasión Vega (*1976 in Madrid und aufgewachsen in Málaga) tritt im April auf Teneriffa und Gran Canaria auf. 
Die andalusischen Städte Málaga und Cádiz prägten ihre Gesangsausbildung. Bis heute tritt sie mit Coplas, Flamenco-Stücken und Liedern aus der Feder spanischer Songwriter wie Joan Manuel Serrat, Joaquin Sabina und Carlos Cano auf, neben Stücken von Komponisten wie Carlos Gardel oder Santos Discepolo. Mit ihrer bezaubernden, seidenweichen Stimme singt sie auch portugiesische Fados. 
Am 29. April ist Pasión Vega im Auditorio Alfredo Kraus auf Gran Canaria zu hören, am 30. April im Auditorio Infanta Leonor in Los Cristianos (Teneriffa).

Coti
Der argentinische Sänger und Komponist Coti (* 1973, Rosario) hat sich in Lateinamerika und Spanien mit Titeln wie „Nada fue un error“, „Antes que ver el sol“ oder „Otra vez“ an die Spitze der Charts gespielt. Er komponiert auch erfolgreich Songs für andere spanischsprachige Sänger.
Seine Konzerte finden am 13. Mai auf Teneriffa (Paraninfo Universität La Laguna) und am 14. Mai auf Gran Canaria (Centro Cívico Carrizal, Ingenio) statt.

José Luis Perales
José Luis Perales (*1945, Cuenca) ist ein spanischer Liedermacher, Sänger und Buchautor, 
Seit seinem Debütalbum „Mis Canciones“ im Jahr 1973 hat er weltweit über 50 Millionen Alben verkauft. 
Er ist der am häufigsten gecoverte spanischsprachige Liedermacher, und seine Songtexte haben häufig Liebe, Nostalgie und Frieden zum Thema. 
Am 11. Juni tritt José Luis Perales im Auditorio Adán Martín in Santa Cruz de Tenerife auf, und am 12. Juni im Auditorio Alfredo Kraus in Las Palmas.

Der Kartenverkauf läuft über die Websites:





Leserbrief zu Artikel Festival Mar Abierto schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias