Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 276 (7/2017) vom 5. - 25. April 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Ausstellungen > „Zwischen Himmel und Erde“

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
»Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Brigitte Beier stellt in Puerto de la Cruz aus

„Zwischen Himmel und Erde“

Am 10. Januar um 20.30 Uhr findet im Ausstellungssaal des Castillo San Felipe an der Playa Jardín in Puerto de la Cruz die Eröffnung der Kunstausstellung der deutschen Malerin Brigitte Beier statt.



Fotogalerie
11.01.2008 - Teneriffa - Die Ausstellung trägt den Titel „Zwischen Himmel und Erde“, umfasst 80 Exponate und läuft vom 10. bis 24. Januar.
Anlässlich ihrer Vernissage besuchte die Künstlerin die Wochenblatt-Redaktion. Hinter all ihren Bildern, so erklärte uns Frau Beier, steht eine besondere Geschichte, denn ihre Kreativität schöpft sie aus Gefühlen und Erlebtem.
Zu den Werken der Ausstellung „Zwischen Himmel und Erde“ ließ sich die Künstlerin von Fragen inspirieren wie „Warum fühlen wir uns so gut und friedvoll, wenn die Sonne untergeht?“, „Wa­rum sehen wir heute eine Angelegenheit grau und schon am nächsten Tag hell erleuchtet, ohne dass sich augenscheinlich etwas verändert hätte?“, „Warum denken zwei Menschen gleichzeitig aneinander?“, „Warum werden zwei Menschen in derselben Sekunde von der Liebe berührt?“ oder „Wer führt meine Hand, wenn ich male?“
„Es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde, die wir nicht erfassen können, die unsichtbar aber dennoch deutlich vorhanden sind“, sagt Brigitte Beier. In Puerto de la Cruz, in der Stille der Berge, an den Stränden der Insel und beim Hören kanarischer Musik findet sie die nötige Ruhe und Entspannung, um kreativ zu sein. Auf Teneriffa änderte sie ihren Stil und widmete sich der abstrakten Malerei, „denn die Natur ist der beste Maler, und mit abstrakten Bildern kann man mehr bzw. intensiver ausdrücken.“
Brigitte Beier arbeitet mit Acryl, Pastell, Gouasche, wobei die Farbe die Hauptrolle in ihren Bildern spielt.
Frau Beier ist Autodidaktin, Mitglied der GEDOK Wuppertal und Gründungsmitglied der Gruppe WERKHAUS Remscheid sowie Mitglied der Federation Internationale Culturelle Féminine (FICF). Sie hatte zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen in vielen Städten in Deutschland, Frankreich, Belgien, Monaco, Spanien, den Kanarischen Inseln, Griechenland und Persien.
Bei der Vernissage am 10. Januar können Sie die Künstlerin persönlich kennenlernen. Die Ausstellung wird danach von Dienstag bis Samstag von 11.00 bis 13.00 und 17.00 bis 20.00 Uhr geöffnet sein.




Leserbrief zu Artikel „Zwischen Himmel und Erde“ schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias