Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 274 (5/2017) vom 8. - 21. März 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Ausstellungen > Das Spektakel muss weitergehen!

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
»Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Eine Ausstellung gegen die Konsumgesellschaft

Das Spektakel muss weitergehen!

Das Buch von Guy Debord „La sociedad del espectáculo" (Die Spektakel-Gesellschaft) inspirierte die kanarischen Künstler Juani C. Fránquiz und Ventura Alemán zu ihrer Ausstellung „¡Que siga el espectáculo!“ (Auf dass das Spektakel weitergeht!)



20.11.2014 - Fuerteventura - Ihre Arbeiten sind Interpretationen der Gedanken, die sich der Autor über die Entwicklung des Kapitalismus zu einer exzessiven Konsumgesellschaft gemacht hat, in der alle Formen der Kultur und Freizeit auf den Warenmarkt ausgerichtet sind. Sie beschreiben die Konfusion zwischen Sein und Haben, die Versklavung durch die Konsumdynamik und eine Generation mit grenzenlosem Bedürfnis nach Neuem.
Skulpturen, Malerei, Fotografie und Installationen sind die sich überschneidenden Ausdrucksformen der Malerin Juani C. Fránquiz und des Bildhauers Ventura Alemán.
Die Ausstellung ist im Centro de Arte Juan Ismael in Puerto del Rosario noch bis 29. November zu sehen.
Öffnungszeiten:Di-Sa, 10.00-13.00 und 17.00-21.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.




Leserbrief zu Artikel Das Spektakel muss weitergehen! schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias