Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 269 (24/2016) vom 21. Dezember 2016 - 10. Januar 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Ausstellungen > Das Prado-Museum in Miniatur

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
»Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Ausstellung in Santa Cruz

Das Prado-Museum in Miniatur





Fotogalerie© EFE
28.10.2015 - Teneriffa -
Bei der Eröffnung der Ausstellung „Die Objekte sprechen, Sammlungen des Prado-Museums“ Mitte Oktober im Kultursaal der Fundación CajaCanarias in Santa Cruz brachte es Kurator Fernando Pérez Suescun auf den Punkt und bezeichnete die Ausstellung als „das Prado-Museum in Miniatur“. 
Tatsächlich bieten bis zum 16. Januar über fünfzig ausgewählte Werke der wichtigsten europäischen Meister des 17., 18. und 19. Jahrhunderts einen Einblick in den Fundus des Nationalen Prado-Museums in Madrid, darunter Bilder von Peter Paul Rubens, Bartolomé Esteban Murillo, Francisco de Zurbarán, Joaquín Sorolla, Francisco de Goya, Theodoor Rombouts oder Jan Brueghel der Ältere. Kurator Pérez Suescun zeigte auf, es handele sich um eine äußerst repräsentative Ausstellung, die sich auch hervorragend für Schulkinder ab der 2. Klasse als erster Zugang zur Kunst eigne. 
Die Ausstellung ist in vier Abschnitte aufgeteilt. In den Werken des Abschnittes „Der Schlüssel ist im Objekt“ sind bestimmte dargestellte Dinge wegweisend bei der Interpretation des Werkes. In „Die Objekte stellen uns dar“ geht es um die Kleidung und die Dinge, welche den Status einer Person widerspiegeln. Bilder mit versteckter Botschaft oder schwieriger Interpretation bilden den Inhalt von „Eine versteckte Nachricht“. Im Abschnitt „Die Sammelleidenschaft. Vom Gebrauchsgegenstand zum Kunstobjekt“ geht es um das menschliche Vergnügen, Objekte gleicher Art zu sammeln. 
Die vom Prado-Museum, dem Sozialwerk „La Caixa“ und der Stiftung CajaCanarias organisierte Ausstellung befindet sich im Kultursaal der CajaCanarias, Plaza del Patriotismo Nr.1 in Santa Cruz de Tenerife.
Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 11.00 bis 14.00 Uhr, 17.00 bis 20.00 Uhr, Sa. 10.00 bis 14.00 Uhr. 
Der Eintritt ist kostenlos.





Leserbrief zu Artikel Das Prado-Museum in Miniatur schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias