Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 276 (7/2017) vom 5. - 25. April 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Theater > Theater auf La Gomera

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
»Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Im Mai führt die Schauspieltruppe Medio Almud Teatro das Stück „Melodía de Recuerdos“ auf

Theater auf La Gomera

Nach zahlreichen erfolgreichen Vorstellungen auf Teneriffa und Gastspielen auf La Palma und Lanzarote kommt die in Icod el Alto, auf Teneriffa, ansässige Schauspieltruppe „Medio Almud Teatro“ am Montag dem 8. Mai mit ihrem Stück „Melodía de Recuerdos“ um 20.30 Uhr auf die Bühne des Auditoriums „Infanta Cristina“ in San Sebastian de la Gomera.



28.04.2006 - La Gomera - Das Schauspiel basiert auf journalistischen Chroniken und ist eine universelle Metapher, die Realität und Außergewöhnliches verbindet. Optisch wird dies unterstrichen durch riesige Schattenspiele, den Blitz der Kamara, geschickte Lichtwechsel in einem kegelförmigen weißen Bühnenbild und der Projektion von den Gesichtern kanarischer Frauen, in welchen sich Glück und Leid widerspiegelt. Das Leben als erstaunliche Mischung von Geschichten. Ein Hauch von Tragik und Humor. Die Erinnerung wird erweckt von Liedern entstanden in der Emigration und den daraus resultierenden Familiendramen, Gefühlen, Konflikten und Träumen.
Es gibt uns einen Rückblick auf die kanarische Geschichte und Kultur. Zugleich spiegelt es durch Musik und Tanz die Lebensfreude der Insulaner wider und ist eine Hommage an die kanarische Frau und deren harten Arbeitsalltag auf dem Lande.
 Geschrieben wurde das Stück von einem der meist gespielten kanarischen, zeitgenössischen Autoren, Cirilo Leal. Insziniert von dem in Venezuela geborenen Regisseur, Manuel Luis. Muskalisch geleitet und während des ganzen Stückes von ihm begleitet wird es von Domingo Corujo. Die Mutter wird von Beatriz Bello gespielt. Die deutsche Schauspielerin, Antonia Jaster, ist in der Rolle der Erika zu sehen. Juan Guerra glänzt als Alter und Elías Pérez spielt den Vater. 
 Ein Bühnenwerk, das Sprechtheater, Musik, Tanz und Fotografie verbindet und dadurch auch für Zuschauer die des Spanischen vielleicht nicht ganz mächtig sind, ein Erlebnis ist.




Leserbrief zu Artikel Theater auf La Gomera schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias