Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 276 (7/2017) vom 5. - 25. April 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Theater > „Humboldt auf Teneriffa“ in Deutschland

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
»Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Nach dem großen Erfolg auf den Kanarischen Inseln

„Humboldt auf Teneriffa“ in Deutschland

Nach einer Premiere am Welttheatertag in La Orotava im Jahr 2004 begann die Reise des wahrscheinlich weltweit ersten zweisprachigen Dialogstücks „ Der Anfang einer langen Reise – El comienzo de un largo viaje“ – Humboldt auf Teneriffa. Die Vorstellungsreihe führte die kanarisch-deutsche Theatertruppe in viele verschiedene Theatersäle der Insel Teneriffa.



Die Schauspieler Antonia Jaster und Ulises Hernández.
Fotogalerie© Hans Peter Albert
Die Schauspieler Antonia Jaster und Ulises Hernández.
22.06.2006 - Teneriffa - Potsdam - Alexander von Humboldt und sein fiktiver Begleiter Domingo waren u.a. mehrfach zu Gast im Geschichtsmuseum von La Laguna, sie statteten der deutschen Schule in Tabaiba, aber auch mehreren spanischsprachigen Schulen Besuche ab, sie vermaßen den Drachenbaum in Icod de los Vinos, traten im Kulturzentrum von La Matanza, los Realejos und Arona ins Rampenlicht und genossen die Kulisse und den Publikumsansturm im idyllischen Innenhof des alten Zollhauses in Puerto de la Cruz. 2005 folgten vier Gastspiele in der spanischen Hauptstadt, wo das Stück im Frühjahr im „Museo de las Americas“, am kanarischen Regionalfeiertag im „Casa da las Canarias“ und im November in der „ königlichen Akademie der Wissenschaften“ und  bei der großen Humboldtausstellung im „ Museo de Ciencias Naturales “ mit großem Applaus belohnt wurde.
Zuletzt spielten die beiden Autoren und Regisseure, Antonia Jaster und Ulises Hernández, die zugleich die einzigen Akteure des kulturenverbindenden Stückes sind, das auf Tagebuchaufzeichnungen Alexander von Humboldts basierende Schauspiel sechs Mal im Hotels Maritim, in Los Realejos auf Teneriffa.
 Im Mai drehte das zweite spanische Fernsehen nun einen Dokumentarfilm über Humboldts sechstägigen Besuch der Kanareninsel im Jahre 1799. Als Hauptdarstellerin, welche den Spuren Humboldts auf Teneriffa auf Schritt und Tritt folgt, wird Antonia Jaster zu sehen sein. Ausgestrahlt wird der Film, welcher der Dokumentarreihe „ El Escarabajo Verde“ angehört, im Herbst dieses Jahres in den Kanälen: Tv2, Canal international und canal 24 horas. 
 Ende Juni folgt „Jasteatro“ nun einer Einladung der Universität Potsdam, genauer gesagt der spanischsprachigen Theatergruppe der Universität „ las Nustas “ unter Leitung von Frau Alejandra Navas Méndez. Damit hat „ Der Anfang einer langen Reise “, am Freitag dem 30. Juni und am Sonntag dem 1. Juli, jeweils um 19:30 Uhr, gleich doppelte Deutschlandpremiere im Studentischen Kulturzentrum in Potsdam. (Studentisches Kulturzentrum KuZe, Hermann Elfleinstr. 10, 14415 Potsdam)
Um Reservierung wird gebeten.
 Aufmerksam geworden auf  das amüsante und zugleich lehrreiche Theaterstück war der Humboldtspezialist, Prof. Dr. Ette, der seit dem Jahre 1995 einen Lehrstuhl für romanische Literaturwissenschaften an der Universität Potsdam inne hält. Auch ist er immer wieder auf Teneriffa als Dozent zu Gast und editierte die in der „ Anderen Bibliothek“ von H. M. Enzensberger herausgegebenen Neuauflagen von „ Kosmos“ , und „ Ansichten der Kordilleren und Monumente der eingeborenen Völker Amerikas „ .
 Auf seine Deutschlandpremiere in der Heimat Alexander von Humboldts freut sich das Ensemble von Jasteatro und möchte bei dieser Gelegenheit seinem treuen Publikum und der deutschen Presse auf den Kanaren seinen Dank für die große Unterstützung aussprechen.




Leserbrief zu Artikel „Humboldt auf Teneriffa“ in Deutschland schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias