Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 274 (5/2017) vom 8. - 21. März 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Theater > Gruselnächte in Puerto de la Cruz

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
»Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Im alten Zollhaus inszeniert die Theatergruppe „Orígenes del Arte“ einen Horrorfilm zum Miterleben

Gruselnächte in Puerto de la Cruz

Im alten Zollhaus am Fischerhafen vorn Puerto de la Cruz – Casa de la Aduana – können Mutige jeden Alters am 25. und 26. August einen Besuch zum Gruseln machen.



25.08.2006 - Teneriffa - Die Theatergruppe „Orígenes del Arte“ hat unter der Leitung von Luis Díaz Torres und Carlos Rodríguez Lorenzo ein Stück inszeniert, das die Zuschauer zu Teilnehmern bei einem gruseligen Rundgang durch das historische Gebäude macht.
Die Besucher werden vom (etwas eigenartigen...) Hausmeister am Haupteingang empfangen und durch das Haus geführt. In jedem Zimmer lauert eine neue und gruselige Überraschung, die den Gästen eine Gänsehaut verursachen und den Schrecken in die Glieder fahren lassen wird. Mehr wird nicht verraten... In den verwinkelten Kammern und auf den knirschenden Holzdielen werden sich zwanzig Akteure verteilen und dafür sorgen, dass es auch den Mutigsten gruselt.
Die drei Gruselvorstellungen pro Abend (ab 22 Uhr) sind kostenlos. Die Teilnehmer werden gebeten, frühzeitig – mindestens 30 Minuten vor Beginn – zu erscheinen.




Leserbrief zu Artikel Gruselnächte in Puerto de la Cruz schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias