Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 276 (7/2017) vom 5. - 25. April 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Theater > Deutsches Theater auf Teneriffa

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
»Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Ab Dezember Vorstellungen im Süden und Norden

Deutsches Theater auf Teneriffa

Ecky Bogner von der Kleinen Komödie Teneriffa ist nach dreijähriger Abwesenheit wieder auf der Insel und wird ab Anfang Dezember mit dem Ein-Mann-Stück „Allein in der Sauna“ im Süden und Norden der Insel auftreten. Die Regie liegt in den Händen von Antonia Jaster.



18.10.2007 - Teneriffa - Wie Bogner bei seinem Besuch in der Wochenblatt-Redaktion erklärte, wollen die beiden Schauspieler in Zukunft eng zusammenarbeiten anstatt sich gegenseitig Konkurrenz zu machen.
So werden die Kleine Ko-mödie Teneriffa, die unter der Leitung von Bogner steht und das Jasteatro von Antonia Jaster zukünftig unter der Bezeichnung Deutsches Theater gemeinsam vorgehen, was Werbung, Aufführungsorte etc. betrifft. Jaster wird in nächster Zeit ebenfalls mit einem „Ein-Frau-Stück“ herauskommen.
Über die verschiedenen Aufführungsorte wird augenblicklich noch verhandelt. Fest stehen bereits die Finca del Arte in Chayofa, Teneriffa Süd, deren Besitzer, der Hotelier Wolfgang Egger, Ehrenpräsident der Kleinen Komödie Teneriffa ist, sowie das Centro Astoria Bambi in Puerto de la Cruz. Es sind aber auch Gastspiele in Los Cristianos, El Médano, auf Gran Canaria und La Gomera geplant.
Bogner hat sich zusammen mit der Kleinen Komödie bereits seit den Neunziger Jahren auf der Insel einen Namen gemacht. Mit Stücken wie „Caveman“, „Wer möchte nicht reich sein“, „Boeing – Boeing“, „Fisch zu Viert“ oder Victor Bülows „Loriots dramatische Werke“ ist er beim hiesigen Publikum noch in guter Erinnerung.
Weitere Einzelheiten werden im Wochenblatt in Kürze bekannt gegeben.




Leserbrief zu Artikel Deutsches Theater auf Teneriffa schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias