Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 276 (7/2017) vom 5. - 25. April 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Theater > „Das Gespenst von Canterville“

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
»Theater
  Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Die Theater-AG der Deutschen Schule Santa Cruz de Tenerife läd ein:

„Das Gespenst von Canterville“

Ein Gespenst, das nicht mehr in der Lage ist zu spuken, weil es selbst in Angst und Schre­cken lebt, seit ein amerikanischer Botschafter mit drei Kindern in die Gemäuer des englischen Schlosses eingezogen ist?



20.06.2008 - Teneriffa - Das ist die verrückte Geschichte des „Gespenstes von Canterville“, geschrieben im Jahre 1887 von Oscar Wilde.
Seit Jahrhunderten beherrschte Sir Simon die Kunst des gruseligen Auftritts, doch nun braucht er selbst die Hilfe seiner Gespensterkollegen Lady Emily, Jack und Chee­ky....
Wer es wagen möchte, dem Gespenst leibhaftig zu begegnen, der begebe sich noch vor der Geisterstunde um 19.30 Uhr am Donnerstag, dem 19. Juni und am Freitag, dem 20. Juni, in die Aula der Deutschen Schule Santa Cruz de Tenerife.
Die Zuschauer erwartet eine mysteriöse Handlung, amü­sante Dialoge sowie musikalische Effekte vor einer kunstvoll gestalteten Kulisse – und natürlich 18 vielseitig talentierte und motivierte Schülerinnen und Schüler der Klassen 4, 5 und 6, die das Stück über mehrere Monate im Rahmen einer Theater-AG erarbeitet haben.




Leserbrief zu Artikel „Das Gespenst von Canterville“ schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias