Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 276 (7/2017) vom 5. - 25. April 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Sport > Integrationsturnier für alle Golfer, mit und ohne Behinderung

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
»Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

II. Open International Mar y Sol 2010

Integrationsturnier für alle Golfer, mit und ohne Behinderung

Am 29. November beginnen die II. Internationalen Mar y Sol Open 2010 – ein Golfturnier über 36 Löcher, Zählspiel und Stableford, welches zum zweiten Mal auf dem Golfplatz Amarilla Golf & Country Club im Süden von Teneriffa stattfindet.



Fotogalerie© Hugh Routledge
25.11.2010 - Teneriffa - Schauplatz, den der Organisator Kurhotel Mar y Sol S.L. ausgewählt hat, um dieses außergewöhnliche Integrationsturnier auszutragen. Ein besonderes Golf Open mit behinderten und nicht behinderten Spielern aus ganz Europa.
Mit diesem Turnier soll die Insel Teneriffa als optimales Golf-Reiseziel für Menschen mit und ohne Behinderung beworben werden. Hauptziel dieses Events ist es, Golf als ideale Sportart für Behinderte zu fördern, da dabei körperliche Aktivität, Therapie und vor allem Integration verbunden werden können.

Barrierefreier Urlaub

Der Organisator, das Kurhotel Mar y Sol, ist seit fast 20 Jahren eine Referenz in ganz Europa für „barrierefreien Urlaub“. Ein Hotel, das mit der Absicht erbaut wurde, unbeschwerte Ferien für Menschen mit und ohne Behinderung zu bieten. Das Haus ist 100% rollstuhlgerecht und bestrebt, allen Gästen attraktive Freizeitmöglichkeiten und sportliche Aktivitäten zu bieten. Auf einer Insel mit acht Golfplätzen versteht es sich fast von selbst, dass Geschäftsführerin Renate Kraus darauf setzt, ein Integrationsturnier ins Leben zu rufen. Eine Gelegenheit, die Menschen mit ganz unterschiedlichen körperlichen Voraussetzungen ermöglicht, sich miteinander zu messen und dies bei gleichen Wettkampfregeln, d.h. nach den offiziellen Regeln der R&A.
Der Golfplatz Amarilla Golf & Country Club ist ein anerkannter Golfplatz, der eine Vielzahl von namhaften Turnieren beherbergt. Er bietet einen abwechslungsreichen Parcours zwischen Bergen und Schluchten. Die beeindruckenden Ausblicke auf den Atlantischen Ozean formen den Charakter dieses Golfplatzes. Aber nicht nur das spektakuläre Gelände war der Grund, den Amarilla Golf & Country Club als Schauplatz dieses Turniers zu wählen. Es war vielmehr die Tatsache, dass dieser Club behinderte Golfer ohne Einschränkungen und mit offenen Armen akzeptierte.

Der „Powergolfer“

Alle Teilnehmer, ob mit oder ohne Behinderung, sind Amateure, die über ein anerkanntes Handicap verfügen. Die Mitglieder des ansässigen Golfclubs, also Menschen ohne Behinderung, die auf Integration setzen und die es genießen, ihre spielerischen Fähigkeiten mit behinderten Golfern zu messen, die wiederum auf dem gleichen Wettkampfniveau spielen, sind die Gastgeber. Die Mehrzahl der behinderten Spieler waren bereits Golfer, bevor sie durch einen Verkehrsunfall, Schlaganfall, Amputation, plötzliche Erblindung oder durch Krankheit, wie Multiple Sklerose gezwungen wurden, das Golfspiel, jeder auf seine individuelle Weise, neu zu erlernen. Andere wieder, Menschen, die von Geburt an behindert sind, entdeckten Golf als ihre Sportart. Alle Teilnehmer jedoch verbindet die Liebe zum Golf, die wunderbaren Landschaften, die Natur und natürlich der Wunsch, sich selbst zu bestätigen.
Der Sport-Rollstuhl “Powergolfer” ist ein besonderes und einzigartiges Fahrzeug, das seinem Benutzer erlaubt eine stehende Position einzunehmen, über den Golfplatz, sowie auf das Green zu fahren und letztendlich das Golfen ermöglicht und somit ein wichtiges Sportgerät zur Integration und Teilnahme am Golfspiel für Rollstuhlfahrer darstellt.
Es werden Zuschauer aus ganz Europa erwartet, darunter Golffans und Vertreter verschiedener offizieller Institutionen. Wichtiger Termin auch für die Medienvertreter, da es sich um einen ganz besonderen Event handelt und es sich bestimmt lohnt, davon zu berichten.
Sponsoren des Events sind bekannte Firmen. Es war anfänglich schwierig, Unterstützung für ein Projekt zu finden, dass sich von allen anderen doch sehr abhebt. Es gibt jedoch diese Unternehmen, besser gesagt Menschen, die mit einem relativ geringen finanziellen Aufwand die Integration von behinderten Spielern aus ganz Europa möglich machen. Eine Tat, die das Firmen­image unserer Sponsoren auf ganz besondere Weise bereichert.
Die Organisation dankt Titelist, TAG Heuer, Banco Santander, Sinpromi, Kurhotel Mar y Sol, Teralava - Centro de Terapias, TUI Vital, Condor, The Players Golf Shop, Federación Canaria de Golf, Cicar und Halcón Viajes.

Weitere Informationen unter www.golfopen-marysol.com und bei Renate Kraus, Tel: 922 750 540.
renate.kraus@marysol.org
golf@marysol.org






Leserbrief zu Artikel Integrationsturnier für alle Golfer, mit und ohne Behinderung schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias