Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 269 (24/2016) vom 21. Dezember 2016 - 10. Januar 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Sport > Bluetrail – Härtetest für Hartgesottene

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
»Sport
  Gesundheit
  Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Traillauf quer über die Insel Teneriffa

Bluetrail – Härtetest für Hartgesottene

Der 18. Oktober ist bei vielen Trailläufern längst rot im Kalender gekennzeichnet. An diesem Samstag treffen sie in großer Zahl auf Teneriffa zusammen, um an dem Berglauf Bluetrail teilzunehmen. Dieser Härtetest für Hartgesottene und Ausdauersportler hat sich seit seiner ersten Ausgabe im Jahr 2011 zu einem sehr beliebten Event entwickelt.



Fotogalerie© Photosport Canarias
04.10.2014 - Teneriffa - Schon drei Wochen vor dem Termin waren 1.300 Läufer angemeldet und die Anmeldekapazität damit zu 80% ausgeschöpft.

94 > 59 > 24 > 4 km

Unter dem Motto „Trail Running für alle“ gehen die Sportler am 18. Oktober in vier verschiedenen Kategorien an den Start. Die zu laufenden Strecken sind 93,95 km (Ultratrail), 59,7 km (Trail), 24 km (Mediatrail) und 4 km (Trail Adaptada) lang.
Der Ultratrail-Lauf beginnt um 00.00 Uhr am Hafen von Los Cristianos und führt über Arona, Ifonche und Vilaflor hinauf in den Teide Nationalpark, wo die Läufer den 3.135 Meter hohen Pico Viejo erklimmen müssen, bevor der Abstieg über La Rambleta, Montaña Blanca und Lomo Hurtado beginnt. Weiter geht es über La Degollada del Cedro, Tigaiga und Chanajiga nach Los Realejos und über Rambla de Castro schließlich bis zum Ziel in Puerto de La Cruz. Der zu überwindende Gesamthöhenunterschied entlang dieser kräftezehrenden Strecke beträgt 11.597 Meter, was den Bluetrail Ultratrail zu einem äußerst anspruchsvollen Lauf, auch für sehr durchtrainierte Athleten, macht. Die vorgegebene Höchstzeit für die Strecke beträgt
23 Stunden. Im vergangenen Jahr schaffte es David López Castán (31) aus Segovia in nur 10 Stunden und 56 Minuten. Der Vize-Europameister und Weltmeister mit der spanischen Berglaufnationalmannschaft legte eine hervorragende Kondition an den Tag, räumte aber nach dem Sieg im Interview ein: „Das Rennen war sehr hart. Am schlimmsten waren die Temperaturschwankungen. Wir sind in Los Cristianos bei 25 Grad und hoher Luftfeuchtigkeit gestartet und auf dem Teide herrschten Minusgrade. Auch die letzte Etappe bergab war sehr hart.“
Für weniger hartgesottene jedoch ebenfalls gut trainierte Bergläufer bietet sich die Teilnahme in der Kategorie Trail an, dessen Strecke über immerhin 59 km verläuft. Start ist in Vilaflor und Ziel ebenfalls in Puerto de la Cruz. Der Höhenunterschied auf der Trail-Route beträgt insgesamt 6.312 Meter. Zwölf Stunden lautet die Zeitvorgabe.
Die dritte Kategorie nennt sich Mediatrail und geht in etwa über die Halbmarathon-Distanz. Die Läufer starten in Los Realejos und laufen 24 km auf Pfaden und Straßen bis Puerto de la Cruz. Die Teilnehmer dürfen auf dieser Distanz nicht länger als fünf Stunden unterwegs sein.
Um auch Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht von dem Event auszuschließen findet auf einer Distanz von vier Kilometern außerdem ein Traillauf für Rollstuhlfahrer statt. Der Trail Adaptada verläuft auf einem Parcours in Puerto de la Cruz.
Die Ziellinie für alle Teilnehmer wird wie im vergangenen Jahr vor der Schwimmbadanlage Lago Martiánez in Puerto de la Cruz sein.

www.tenerifebluetrail.com






Leserbrief zu Artikel Bluetrail – Härtetest für Hartgesottene schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias