Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 276 (7/2017) vom 5. - 25. April 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Verschiedenes > Falun Dafa am Strand

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
»Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Jeden Tag an der Playa Jardín in Puerto de la Cruz

Falun Dafa am Strand

Falun Dafa – auch Falun Gong genannt, ist ein spiritueller Entwicklungs- und Erkenntnisweg für Körper und Geist, basierend auf fünf harmonischen Übungen und den Prinzipien „Wahrhaftigkeit, Barmherzigkeit und Nachsicht“, die im täglichen Leben umgesetzt werden sollen. Damit werden Körper und Geist veredelt (kultiviert).



Falun Dafa gibt es jeden Tag (außer bei Regen) am Strand in Puerto de la Cruz.
Fotogalerie
Falun Dafa gibt es jeden Tag (außer bei Regen) am Strand in Puerto de la Cruz.
08.02.2006 - Teneriffa - Dieser Weg wurde erstmals von seinem Begründer, Herrn Li Hongzhi, 1992 in China vorgestellt und erfreut sich mittlerweile in über 60 Ländern großer Beliebtheit.
Nach dem Praktizieren der fünf leicht zu erlernenden Übungen fühlt man sich friedvoll, erfrischt und voller Energie.
Falun Dafa hat keine religiösen Formen, keine Rituale oder Anbetung. Falun Dafa ist unpolitisch und es gibt keine organisatorischen Strukturen. Es gibt keine Mitgliedschaft oder Beiträge. Einige Falun Dafa-Praktizierende haben von sich aus Übungsorte eingerichtet und geben die Übungen weiter, dies grundsätzlich kostenlos. Man kann die Übungen sowohl im Selbststudium als auch in der Übungsgruppe erlernen. Am Strand Playa Jardín in Puerto de la Cruz wird bis Ende April jeden Tag (außer bei Regen) von 10.00 bis 12.30 Uhr Falun Dafa praktiziert.
Jeder ist willkommen. Weitere Infos unter Tel. 605 262 365.

Warum wird Falun Gong verfolgt?

Seit dem die kommunistische Partei Chinas am 20. Juli 1999 offiziell mit der Verfolgung der buddhistischen Meditationsbewegung Falun Gong  begonnen hat, sind in der Volksrepublik tausende von Menschen willkürlich inhaftiert und in Straflagern festgehalten worden. Im Juni 2002 waren über 511 Opfer namentlich bekannt, die in Haft zu Tode gefoltert wurden oder an den Folgen von Folterungen starben.
Falun Gong ist strikt unpolitisch, aber die kommunistischen Machthaber in Peking fühlten sich trotzdem durch die große Anzahl der Falun Gong-Praktizierenden (rund 70 Millionen, unter anderem auch Mitglieder aus Militär, Partei und Regierung) bedroht. So wurde gegen eine friedliche Gruppierung eine Verleumdungskampagne in Gang gesetzt, wie sie nur mit staatlich gelenkten Medien möglich ist. Seit Juli 1999 wurde sie in China – im Widerspruch zur eigenen Verfassung – verboten. Weitere Informationen finden sich auch im Internet unter www. falundafa.de






Leserbrief zu Artikel Falun Dafa am Strand schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias