Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 274 (5/2017) vom 8. - 21. März 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Verschiedenes > Bühne frei für den Karneval

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
»Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Die tollen Tage dauern bis Ende Februar – mancherorts auch etwas länger...

Bühne frei für den Karneval

Im Urlaubsparadies Kanaren dreht sich dieser Tage alles um den Karneval. Dieses wohl wichtigste Fest des Jahres auf den Inseln ist weltbekannt. Bis Aschermittwoch läuft das öffentliche Leben auf Sparflamme, denn im Mittelpunkt steht jetzt das feuchtfröhliche Vergnügen. Auf Teneriffa und Gran Canaria ist der Startschuss für die tollen Tage bereits gefallen, und die Stimmung heizt sich allmählich auf.



Männern unter die Röcke schauen? Beim Varieté auf Las Palmas’ Karnevalsbühne tragen die Cancan-Tänzerinnen zuweilen auch Bart.
Fotogalerie© EFE
Männern unter die Röcke schauen? Beim Varieté auf Las Palmas’ Karnevalsbühne tragen die Cancan-Tänzerinnen zuweilen auch Bart.
11.02.2007 - Kanarische Inseln - „Fashion“ ist der Karneval in diesem Jahr in Santa Cruz, in Las Palmas lautet das Motto „Belle Époque“ und in Puerto de la Cruz wird im „Paris der 20er Jahre“ gefeiert. Die karnevalistischen Sternstunden stehen allerdings noch aus: die Krönung der Karnevalsköniginnen – die auch live im TV übertragen werden, die großen bunten Karnevalszüge, das tränenreiche Begräbnis der Sardine – und natürlich die vielen Nächte, die in den Karnevalshochburgen durchtanzt und -gefeiert werden.
Damit Sie überall dabei sein können, wo etwas los ist und über die wichtigsten Narrentraditionen auf den verschiedenen  Inseln im Bilde sind haben wir für Sie die wichtigsten Programme zusammengestellt.

Nachfolgend das ausführliche Programm der wichtigsten Narrenhochburgen:

Santa Cruz:
„Carnaval Fashion“


Sofern nichts anderes angegeben ist, finden die Veranstaltungen im Messezentrum statt.
8.2. , 17 Uhr: Gala zur Wahl der Senioren-Karnevalskönigin.
9.2., 21 Uhr: Finale des berühmten „Murgas“-Wettbewerbs
10.2., 20 Uhr: Wettbewerb der „Comparsas“ (Tanzgruppen).
11.2., 11 Uhr: Kostümwettbewerb für Kinder und Erwachsene (Plaza del Príncipe).
14.2., 21.30 Uhr : Gala zur Wahl der Karnevalskönigin. 18 Kandidatinnen treten in diesem Jahr an.
16.2., 20 Uhr: Karnevalsankündigungszug (Avenida Bélgica bis Anvenida Anaga). Anschl. großes Feuerwerk. Ab 23 Uhr: Tanz mit Orchester (Plaza del Príncipe).
17.2., 17.30 Uhr: Verschiedene Veranstaltungen und Darbietungen auf den Karnevalsbühnen in Alameda del Duque, Parque Bulevar, Plaza del Príncipe. 20 Uhr: „Comparsas“-Wettbewerb „Ritmo y Armonía“ (Avenida Anaga). Ab 23 Uhr: Tanz (Plaza del Príncipe und Plaza Europa).
18.2., 11 Uhr: Auftritt der Murga „Ni fú - Ni Fa“ (Plaza del Príncipe). 12 Uhr: Auftritt der Musikgruppe „Los Fregolinos“ (Plaza del Príncipe). 17.30 Uhr: Darbietungen auf den Karnevalsbühnen in Alameda del Duque, Parque Bulevar, Plaza del Príncipe. 20 Uhr: Mini-Karnevalszug (Plaza Weyler, C/Castillo, San Francisco, Villalba Hervás, La Marina, Alameda del Duque). 20 Uhr: Auftritt verschiedener Murgas im Stadtzentrum. Ab 23 Uhr: Tanz (Plaza del Príncipe)
19.2., 17 Uhr: Choreographisches Festival. 17.30 Uhr: Darbietungen auf den Karnevalsbühnen in Alameda del Duque, Parque Bulevar, Plaza del Príncipe. Ab 23 Uhr: Tanz (Plaza del Príncipe).
20.2., 11 Uhr:  Auftritt der „Ni fú - Ni Fa“ (Plaza del Príncipe). 12 Uhr: Auftritt der „Los Fregolinos“ (Plaza del Príncipe). Ab 16 Uhr: Großer Karnevalszug (Avenida Anaga und Marítima). Ab 20 Uhr: Tanz (Plaza del Príncipe). 21 Uhr: Großes Feuerwerk.
21.2., 21 Uhr: Beerdigung der Sardine. Trauerzug von Plaza de la Paz über Méndez Núñez, Pilar, Villalba Hervás, La Marina bis zur Plaza Europa. Nach der Verbrennung der Sardine wird ein großes Feuerwerk gezündet. Ab 23 Uhr: Tanz (Plaza del Príncipe).
23.2., 23 Uhr:  Tanz (Plaza del Príncipe).
24.2., 17 Uhr: Darbietungen auf den Karnevalsbühnen in Alameda del Duque, Parque Bulevar, Plaza del Príncipe.  Ab 18 Uhr: Kinder-Karnevalszug (Avenida Anaga und Marítima). 20 Uhr: Mini-Karnevalszug (Plaza Weyler bis Alameda del Duque). Ab 23 Uhr:  Tanz (Plaza del Príncipe und Europa).
25.2., 10 Uhr: Oldtimer-Ausstellung auf dem Kirchplatz (C/La Noria). 11 Uhr:  Auftritt der Murga „Ni fú - Ni Fa“ (Plaza del Príncipe). 12 Uhr: Auftritt der Musikgruppe „Círculo de Amistad XII de Enero“ (Plaza del Príncipe). 17.30 Uhr: Darbietungen auf den Karnevalsbühnen in Alameda del Duque, Parque Bulevar, Plaza del Príncipe. Ab 22 Uhr:  Tanz (Plaza del Príncipe). 24 Uhr: Großes Feuerwerk zum Ende des Karnevals (Avenida Anaga).

Puerto de la Cruz:
„Paris der 20er Jahre“


Veranstaltungen ohne andere Angaben finden auf der Plaza de Europa statt.
10.2., 13 Uhr: Mercedes-Oldtimer-Ausstellung (Avda. Colón).
11.2., 19 Uhr: Wahl der Kinder-Karnevalskönigin. Eintritt: 4 Euro. Vorverkauf: Plaza Europa.
15.2., 21 Uhr: Wahl der Karnevalskönigin. Eintritt: 8 Euro.
17.2., 20 Uhr: Festankündigungszug (Paseo Luis Lavaggi, C/San Felipe, Plaza del Charco, C/La Marina, C/Sto. Domingo, C/Zamora). Ab 22 Uhr: Tanz (Plaza del Charco).
18.2., 16.30 Uhr: Auftritt der Kinder-Karnevalsgruppen und Kostümwettbewerb. 20 Uhr: Auftritt der Tanzgruppen und Erwachsenen-Kostümwettbewerb.  Ab 22 Uhr: Tanz.
19.2., 18.30 Uhr: Karnevalsbrauch „Matar la culebra“ auf verschiedenen Plätzen der Stadt. 20.30 Uhr: Auftritt der Mur-gas. Ab 22 Uhr: Tanz (Plaza del Charco).
20.2., 13 Uhr: Oldtimer-Ausstellung (Avda. Colón). 21 Uhr: Auftritt der Comparsas.  Ab 22 Uhr: Tanz (Plaza del Charco).
21.2., 21 Uhr: Beerdigung der Sardine. Ab 22.30 Uhr: Tanz (Plaza del Charco).
22.2., 21 Uhr: Auftritt der Fanfarrias (Plaza del Charco).
23.2., 20 Uhr: Empfang der Karnevalsdelegation aus Düsseldorf im Rathaus. 22 Uhr: Wettlauf „Mascarita ponte Tacón“ (Plaza del Charco). Ab 23 Uhr: Tanz (Plaza del Charco).
24.2., 16 Uhr: Großer Karnevalszug (Avda. Colón, Plaza Reyes Católicos, C/Obispo Pérez Cáceres, Avda. Generalísimo, C/Zamora, Sto. Domingo, La Marina, Plaza del Charco, C/San Felipe, Paseo Luis Lavaggi). Ab 20 Uhr: Tanz (Plaza del Charco).
25.2., 17 Uhr: Auftritt der Seniorengruppen des Karnevals (Plaza del Charco). Ab 18.30 Uhr: Tanz.

La Orotava:
„Fest in Ägypten“


Veranstaltungen ohne andere Angaben finden auf der Plaza del Quinto Centenario statt.
9.2., 20 Uhr: Vorstellung der Kandidatinnen zur Wahl der Karnevalskönigin (Plaza de la Constitución).
16.2., ab 9 Uhr: Veranstaltung für Kinder auf dem Rathausplatz. 11 Uhr: Kinder-Karnevalszug  der Schulen und Kindergärten vom Rathausplatz bis zur Plaza Franchy Alfaro. 21 Uhr: Gala zur Wahl der Karnevalskönigin.
17.2., 18 Uhr: Festival der Karnevalsgruppen mit „Murgas“, „Comparsas“,  etc. Danach marschieren alle Gruppen gemeinsam durch die Stadt bis zur Plaza de la Constitución. Ab 21 Uhr: Tanz für junge Leute (Plaza de la Constitución).
18.2., 17.30: Kinder-Karnevalsgala. 20 Uhr: Karnevalszug (Los Cuartos bis Plaza de la Constitución). Ab 21 Uhr: Tanz für junge Leute (Plaza de la Constitución).
19.2.,  19.30 Uhr: „Murgas“-Wettbewerb (1. Teil). Ab 22 Uhr: Tanz für junge Leute (Plaza de la Constitución).
20.2., 10 Uhr: Oldtimer-Treffen (Plaza de la Constitución). 16 Uhr: Großer Karnevalszug von Cruz del Teide bis zur Plaza de la Paz (El Calvario). Ab 19 Uhr: Tanz (Plaza de la Constitución).
21.2., 21 Uhr: Beerdigung und Verbrennung von „San Crispín“ als symbolisches Ende des Karnevals. Trauerzug von Los Cuartos bis zur Plaza de la Constitución. Anschl. großes Feuerwerk und Tanz.
22.2., 21 Uhr: „Festival Drag Queen de Canarias“ mit Auftritten der besten „Drags“ von Teneriffa und Gran Canaria.
24.2., ab 23 Uhr: Letzter Karnevalstanz (und Kostümwettbewerb) ( Plaza de San Juan Bautista).
25.2., 18 Uhr: „Murgas“-Wettbewerb (2. Teil).

Icod de los Vinos:

Alle Veranstaltungen ohne Ortsangabe finden auf der Plaza América statt.
15.2., 21 Uhr: Karnevalseröffnung und Vorstellung der Kandidatinnen zur Wahl der Königin auf der Plaza de Luís de León Huerta.
16.2., 10 Uhr: Großer Kinder-Karnevalsumzug von El Calvario bis zur Plaza América. 20 Uhr: Wahl der Kinder-Karnevalskönigin.
17.2., 21 Uhr: Gala zur Wahl der Karnevalskönigin. Anschl. Karnevalstanz.
18.2., 17 Uhr: Karnevalszug von La Centinela über Avda. Príncipes de España, Avda. 25 de Abril und Avda. de Canarias bis zur Plaza América. Danach Tanz.
19.2., 16 Uhr: Kinderspaß auf der Plaza América. 20 Uhr: Auftritt der „Rondallas“. Ab 23 Uhr: Tanz.
20.2., 16 Uhr: Kinderspaß. 18 Uhr: Kostümwettbewerb.
23.2., 18 Uhr: Treffen der Kinder-“Murgas“. 21 Uhr: Erwachsenen -Murgas. Anschließend großer Karnevalstanz.
24.2., 20 Uhr: Beerdigung der Sardine (von El Calvario bis zur Plaza América, wo ein großes Feuerwerk abgebrannt wird).

Las Palmas de Gran Canaria:
„Belle Époque“


Alle Veranstaltungen finden im Parque Santa Catalina statt.
9.2., 21 Uhr: Wahl der Karnevalskönigin. 12 Kandidatinnen treten an. Eintritt: 10 Euro. Karten über La Caja de Canarias und Touristeninfopunkt im Parque Santa Catalina.
10.2., 19.30 Uhr: Wettbewerb der Kinder-“Comparsas“. 17 Uhr: Kleiner Karnevalszug vom Castillo de la Luz bis zum Parque Santa Catalina.  Ab 24 Uhr: Tanz.
11.2., 11 Uhr: Kinder-Kostümwettbewerb. 19.30 Uhr: Wahl der Kinder-Karnevalskönigin.
13.2., 20.30 Uhr: Wahl der „Gran Dama“ (Karnevalskönigin der Senioren).
16.2., 21 Uhr: Gala „Drag Queen“. Eintritt: 10 Euro. Karten über La Caja de Canarias und Touristeninfopunkt im Parque Santa Catalina.
17.2., 17 Uhr: Großer Karnevalszug von La Isleta (Castillo de La Luz) bis Triana. Ab 24 Uhr: Tanz.
18.2., 11 Uhr: Auftritt der Kinder-“Murgas“. 18 Uhr: Choreographisches Festival der Kindergruppen.
19.2., 23 Uhr: Tanz.
20.2., 17 Uhr: Kinder-Karnevalszug vom Castillo de La Luz bis zum Parque Santa Catalina. 21 Uhr: Wettbewerb der Körperbemalung.
23.2., 24 Uhr: Tanz.
24.2., 18 Uhr:  Beerdigung der Sardine. Trauerzug vom Parque San Telmo bis zum Canteras-Strand. 24 Uhr: Tanz.


Santa Cruz de La Palma
Das Fest der „Indianos“


Die Hauptveranstaltung des Karnevals in Santa Cruz de La Palma ist nicht etwa der Karnevalsdienstagszug, so wie in anderen kanarischen Karnevalshochburgen. Hier heißt der große Tag „día de los Indianos“ und wird ganz in weiß gefeiert.
Auch dieses Jahr werden sich am 12. Februar wieder viele Palmeros – meist über 17.000! – in weiße Leinenanzüge und Rüschenkleider werfen, sich mit Goldketten, Kopftüchern, Hüten und Sonnenschirmen schmücken, um mit dem Defilee der Indianos an die Zeit der Rückkehr der Auswanderer aus Kuba zu erinnern, die meist als Neureiche in die Heimat zurückkehrten. Die Parodie dieser Rückkehr geht mit einem völlig verrückten „Bad“ in Talkumpuder, der sogenannten „Puderschlacht“ einher. Etwa sechs Tonnen Puder werden jedes Jahr verkauft! Viel kubanische Musik, Havanna-Rum und die typischen Mojitos gehören natürlich auch zu diesem Fest.

Was sind eigentlich...?

Nicht Ortskundige werden sich möglicherweise mit Begriffen wie „Murgas“ und „Comparsas“ schwer tun. Hier einige erklärende Worte dazu:

Murgas – Eine Murga ist eine Karnevalsgruppe – entweder rein männlich oder rein weiblich –, die sich mit komisch-kritisch getexteten Liedern zu bekannten Melodien zum politischen und gesellschaftlichen Leben der Inseln äußert. In Santa Cruz finden der Bürgermeister, insbesondere aber die Politiker der Nachbar- und Konkurrenzprovinz Las Palmas (und natürlich ihr Fußballclub) immer einen Platz in den gedichteten Texten. In Las Palmas wettern die Murgas natürlich gegen Teneriffa. Die Murgueros werden nur durch ein Schlagzeug unterstützt, haben aber alle eine Art Tröte  (in Form einer Trompete) dabei, mit der sie die Melodie spielen. Der Nachwuchs übt sich in Kinder-Murgas. Es werden Preise für Kostüme und für Interpretation vergeben.
COMPARSAS – Ein fester Bestandteil des Karnevals sind die Comparsas, die fröhlichen Tanzensembles in aufwendigen Kostümen, deren Choreographien und Kostüme im Rahmen eines Wettbewerbs prämiiert werden.
REINA – Die Wahl der Karnevalskönigin (Reina) bildet zusammen mit dem Karnevalszug den Höhepunkt des Inselkarnevals. Die Königin des Festes wird im Rahmen einer großen Gala gewählt. Hierfür wird jedes Jahr dem Karnevalsmotto entsprechend ein riesiges Bühnenbild entworfen. Die Anwärterinnen werden von verschiedenen Sponsoren eingekleidet. Die prunkvollen Kostüme, die „Fantasías“ heißen, werden von Designern entworfen. Die Mädchen müssen sich alleine und möglichst natürlich bewegen können, weshalb die Kreationen mit Rollen ausgestattet werden. Karnevalskönigin zu werden ist für viele kanarische Mädchen ein Traum. Ein Jahr lang repräsentiert die Glückliche Teneriffa bzw. Gran Canaria auf vielen Veranstaltungen im In- und Ausland. Die Auszeichnungen „1., 2. und 3. Ehrendame“ gelten als Trostpreise. Am berühmtesten und größten ist die „Gala de elección de la Reina“ in Santa Cruz. Aber auch alle kleineren Inselgemeinden, in denen der Karneval gefeiert wird, wählen ihre Festkönigin.
COSO – So nennt sich der Karnevalszug durch die Stadt, der in Santa Cruz traditionell am Karnevalsdienstag, in anderen Gemeinden aber auch an einem Samstag stattfindet. Alle Karnevalsgruppen sind hier mit dabei, und natürlich allen voran die Karnevalskönigin. Sie wird von ihren Ehrendamen begleitet. Auf CARROZAS – geschmückten Wagen und zu Karnevalskutschen umfunktionierten alten Autos – fahren Gruppen im Umzug mit. Unermüdlich sind die Comparsas, die den ganzen Umzug lang ohne Pause tanzen.






Leserbrief zu Artikel Bühne frei für den Karneval schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias