Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 276 (7/2017) vom 5. - 25. April 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Verschiedenes > Und das Gruseln geht los...

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
»Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Dieser Tage beginnt das größte Fest der Inseln – der Carnaval

Und das Gruseln geht los...

Auf die Plätze, fertig, los!

Sparen heißt in diesem Jahr die Devise. Und trotzdem soll der Karneval in den beiden Hochburgen Santa Cruz de Tenerife und Las Palmas de Gran Canaria nichts von seinem Glanz einbüßen. In beiden Städten wurden bereits die Kandidatinnen zur Wahl der Königin vorgestellt (Foto: Santa Cruz). Bei der großen Gala in Santa Cruz werden dieses Jahr nur kanarische Künstler im Rahmenprogramm auftreten, teilte die Stadt mit.



Fotogalerie© EFE
08.02.2009 - Kanarische Inseln - Auch eine Sparmaßnahme. Inszenator Jaime Azpilicueta sagt getreu dem diesjähigen Motto Gruselkino „viel Grusel und Humor“ voraus. Las Palmas widmet den Karneval 2009 den Piraten, die die Insel im 17. und 18. Jahrhundert unsicher machten.

Mit Erscheinen dieser Ausgabe fällt in Santa Cruz de Tenerife der Startschuss für den „Carnaval 2009“. Am 4. Februar findet die erste Karnevalsverstaltung in Teneriffas Hauptstadt und Karnevalshochburg par excellence statt. Unter den ersten Veranstaltungen des Karnevals ist der Wettbewerb der Murgas, der in drei Phasen ausgetragen wird, besonders beliebt. Die große Endausscheidung „Final de Murgas“ ist jedes Jahr ausverkauft. Dass die eingefleischten Murgas-Fans bereits zwei Tage vor Beginn des Kartenvorverkaufs vor der Verkaufsstelle des Messezentrums zelten und stunden- oder sogar tagelange Wartezeiten in der Schlange in Kauf nehmen, um eine Eintrittskarte zu ergattern, vermittelt einen Eindruck von der Begeisterung. Dieses Jahr waren die Karten für das Finale der Murgas innerhalb von knapp einer Stunde ausverkauft. Daraufhin hagelte es Beschwerden – über die geringe Kartenzahl (nur 4.500 wurden angeboten, obwohl 7.300 Plätze zur Verfügung stehen) und die Verkaufsmethode. Dass man, um sich Karten zu sichern, auf der Straße übernachten muss, halten viele zu Recht für „unmenschlich“. Das für den Karneval zuständige Amt im Rathaus von Santa Cruz stellte klar, dass jeweils 100 der nicht verkauften Platzkarten für die Murgas bestimmt sind, die am Finale teilnehmen bzw. für andere mitwirkende Gruppen. Etwa 1.250 Karten bleiben für geladene Gäste, Politiker, etc. reserviert.
Karten für die übrigen Veranstaltungen des Karnevals gibt es noch. Die Verkaufsstelle im Messezentrum öffnet 10.00-13.00 u. 17.00-18.00 Uhr.

Sparprogramm

Es scheint wie Hohn, dass der Karneval in Santa Cruz in diesem Jahr unter dem Motto „Terror“ (auf Deutsch Horror) steht, denn angesichts der Wirtschaftskrise läuft es sicherlich dem einen oder anderen politischen Verantwortlichen der Stadt – ebenso wie beim Gruselkino – kalt über den Rücken...
Um die Stadtkasse zu entlasten bzw. im Vergleich zu anderen Jahren nicht zu sehr zu belasten, werden beim diesjährigen Karneval drastische Sparmaßnahmen angewendet. 1,3 Millionen Euro weniger stehen den beiden Karnevals-Verantwortlichen Ángel Llanos und Maribel Oñate für die Organisation des Festes zur Verfügung. Deshalb wird in diesem Jahr auch auf die „Einladung“ von Berühmtheiten (letztes Jahr setzte die Anwesenheit von Sophia Loren und Gérard Depardieu die  Glamour-Note) ebenso verzichtet wie auf Feuerwerk. Die Zahl der Orchesterbühnen auf der Straße wurde gekürzt und auch die Ausgaben für die große Hauptbühne, die dieses Jahr wieder im Messezentrum aufgebaut wird, sind weitaus bescheidener (statt 600.000 nur 60.000 Euro!)
Und auch in kleineren Gemeinden wird am Karneval gespart. In La Orotava wurden gleich alle „Galas“ und auch die Wahl der Karnevalskönigin gestrichen. Das Budget für das Fest wurde im Vergleich zu 2008 um 70% reduziert.
Nichts von Sparmaßnahmen merkt man hingegen Puertos „Carnaval Internacional“ an. Allerdings hatte die Stadt schon im letzten Jahr das Karnevalsbudget erheblich verringert und so war in diesem Jahr nur eine leichte Kürzung von 300.000 auf 277.000 Euro notwendig. Mit viel Fantasie und Arbeit sei dafür ein umso umfangreicheres Programm gelungen, freute sich Fiestas-Stadtdezernent José Serrano. Die Karnevalsbühne, auf der am 19. Februar die Karnevalskönigin gewählt wird, steht dieses Jahr nicht auf der Plaza de Europa, sondern auf dem Parkplatzgelände beim Fischerhafen. Neu ist auch, dass die Tanzveranstaltungen rund um die Plaza del Charco nicht wie bisher am Samstag, sondern schon am Freitag dem 20. Februar beginnen.
Auch dieses Jahr hält Sie das Wochenblatt, was die Veranstaltungstermine der Karnevalshochburgen des Archipels betrifft, auf dem Laufenden. Nachfolgend die angesagten Veranstaltungen in den wichtigsten Karnevalshochburgen:


Santa Cruz de Tenerife
(www.santacruzmas.com)

In Santa Cruz de Tenerife wird dieses Jahr der „Karneval der Angst“ gefeiert, dessen Leitthema Horror- und Gruselfilme sind. Das Plakat, mit dem für den Karneval im In- und Ausland geworben wird ziert ein tanzendes Frankenstein-Monster. Über den Boden der Karnevalsbühne spannt sich ein riesiges Spinnennetz und die Kulisse ist Szenen aus berühmten Horrorfilmen nachempfunden.

4. Feb., 20.00 Uhr: Kinder Murgas-Wettbewerb 1. Teil.
5. Feb., 20.00 Uhr: Kinder Murgas-Wettbewerb 2. Teil.
6. Feb., 20.00 Uhr: Kinder Murgas-Wettbewerb 3. Teil.
7. Feb., 21.00 Uhr: Auftritt der Musikgruppen.
8. Feb., 18.00 Uhr: Wahl der Kinder-Königin.
9. Feb., 21.00 Uhr: Murgas-Wettbewerb 1. Teil.
10. Feb., 21.00 Uhr: Murgas-Wettbewerb 2. Teil.
11. Feb., 21.00 Uhr: Murgas-Wettbewerb 3. Teil.
12. Feb., 17.00 Uhr: Wahl der Seniorenkönigin.
13. Feb., 21.00 Uhr: Murgas-Wettbewerb Finale.
14. Feb., 17.00 Uhr: Choreografisches Festival. 20.00 Uhr: Kostümwettbewerb.
16. Feb. 21.00 Uhr: „La Canción de la Risa“ (Teatro Guimerá).
17. Feb., 20.30 Uhr: Konzert der Gruppe „Fregolinos“ (Teatro Guimerá).
18. Feb., 21.30 Uhr: Gala zur Wahl der Karnevalskönigin.
20. Feb., 20.00 Uhr: Festankündigungsumzug. Ab 23.00 Uhr: Tanz auf der Plaza de La Candelaria.
21. Feb., 18.00 Uhr: Kinder-Kos­tümwettbewerb (Plaza de La Candelaria). 20.00 Uhr Umzug der Comparsas „Ritmo y Armonía“ (Avda. Francisco La Roche, Plaza de España, Avda. Marítima). Ab 23.00 Uhr: Tanz (Plaza de La Candelaria und Plaza del Príncipe).
22. Feb., 11.00 Uhr: Auftritt der Murga „Nifú-Nifá“ (Plaza del Príncipe). 12.00 Uhr: Auftritt der Gruppe „Los Fregolinos“ (Plaza del Príncipe). 17.00 Uhr: Wettbewerb der Rondallas im Auditorio. Ab 21.00 Uhr: Tanz (Plaza de La Candelaria).
23. Feb., 21.00 Uhr: Veranstaltung „La Oscuridad cubrirá Santa Cruz“. Ab 23.00 Uhr: Tanz (Plaza del Príncipe).
24. Feb., 11.00 Uhr: Auftritt der Murga „Nifú-Nifá“ (Plaza del Príncipe). 12.00 Uhr: Auftritt der Gruppe „Los Fregolinos“ (Plaza del Príncipe). 16.00 Uhr: Großer Karnevalszug (Avda. Francisco La Roche, Plaza de España, Avda. Marítima). Ab 20.00 Uhr: Tanz (Plaza de La Candelaria).
25. Feb., 21.00 Uhr: Einäscherung der Sardine. Trauerzug von C/ Juan Pablo II über Plaza Weyler, C/ Méndez Núñez, C/ Pilar, C/Villalba Hervás, C/ La Marina bis zur Avda. Francisco La Roche. Ab 23.00 Uhr: Tanz (Plaza de La Candelaria).
26. Feb., 20.30 Uhr: „Festival La Zarzuela“ (Teatro Guimerá).
27. Feb., 21 Uhr: Tanz (Plaza de La Candelaria).
28. Feb., 12.00-17.00 Uhr: Karnevalsveranstaltungen für die ganze Familie und Tanz (Plaza de La Candelaria, Plaza del Príncipe, Plaza de Europa und Calle Castillo). Abends Feuerwerk. 18.00 Uhr: Kinder-Karnevalszug (C/ Numancia, C/ Pilar, C/ Villalba Hervás und Plaza de La Candelaria). Ab 21.00 Uhr: Tanz (Plaza de La Candelaria, Plaza del Príncipe).
1. März, 10.00 Uhr: Oldtimer-Ausstellung im Parque García Sanabria. 12.00 Uhr Abfahrt vom Park zum Yachtclub Real Club Náutico.  11.00 Uhr: Auftritt der Murga „Nifú-Nifá“ (Plaza del Príncipe). 12.30 Uhr: Auftritt der Musikgruppe und „La Zarzuela“ (Plaza del Príncipe).

Sofern nichts anderes angegeben ist, finden die Veranstaltungen im Messe- und Kongresszentrum von Santa Cruz statt.

Puerto de la Cruz

In der Urlauberstadt Puerto de la Cruz im Norden Teneriffas, steht der Karneval dieses Jahr unter dem Motto „Afrika – Land der Stämme“.

8. Feb., 20.00 Uhr: Vorstellung der Kandidatinnen zur Wahl der Königin (Plaza Viera y Clavijo).
15. Feb., 19.00 Uhr: Wahl der Kinder-Königin (Hafengelände; Kartenverkauf vor Ort).
19. Feb., 21.00 Uhr: Wahl der Karnevalskönigin (Hafengelände; Kartenverkauf vor Ort).
20. Feb., 20.30 Uhr: Auftritt von Comparsas (Plaza del Charco). Ab 22.00 Uhr: Tanz auf der Plaza del Charco, C/ La Marina und C/ Perdomo.
21. Feb., 20.00 Uhr: Festankündigungsumzug durch die Stadt (Von Paseo Luis Lavaggi über C/ San Felipe, Plaza del Charco, C/ La Marina, C/Sto. Domingo, C/ Zamora und Avda. Generalísimo.) Ab 22.00 Uhr: Tanz auf der Plaza del Charco, Calle La Marina und Calle Perdomo.
22. Feb., 17.00 Uhr: Kostümwettbewerb für Kinder und Auftritt von Kinder-Tanzgruppen; Einschreibungen ab 16.00 Uhr (Hafengelände). 20.30 Uhr: Kostümwettbewerb für Erwachsene und Auftritt von Tanzgruppen; Einschreibungen ab 19.30 Uhr (Hafengelände). Ab 22.00 Uhr: Tanz auf und rund um die Plaza del Charco.
23. Feb., 18.30 Uhr: Karnevalstradition „Matar la culebra“ auf verschiedenen Plätzen der Stadt. 20.30 Uhr: Auftritt der Murgas auf der Plaza de Europa. Freier Eintritt. Ab 22.00 Uhr: Tanz auf der Plaza del Charco.
24. Feb., 13.00 Uhr: Oldtimer-Parade durch das Orotavatal. Treffpunkt an der Avenida Colón. 21.30 Uhr: „Gala Trans-gresora“ im Stil der „Gala Drag Queen“ (Hafengelände; Kartenverkauf vor Ort). Ab 22.00 Uhr: Tanz auf der Plaza del Charco.
25. Feb., 21.00 Uhr: Einäscherung der Sardine. Trauerzug von Avda. Colón über Avda. Generalísimo, C/ Valois, C/ Blanco, C/ La Marina bis zum Fischerhafen. Anschl. Feuerwerk und ab ca. 22.30 Uhr: Tanz auf der Plaza del Charco.
26. Feb., 20.00 Uhr:  Mini-Karnevalszug mit Comparsas, Murgas, Choreografischen Gruppen, etc. von der Plaza Reyes Católicos über Avda. Colón, Avda. Venezuela und zurück auf der Avda. Colón.
27. Feb., 20.00 Uhr: Empfang der Karnevalsabordnung aus Düsseldorf im Rathaus. 20.30 Uhr: Männer-Hindernislauf auf Stöckelschuhen „Mascarita ponte tacón“ über San Telmo, C/ Sto. Domingo, C/ La Marina bis zur Plaza del Charco. Anschließend Tanz auf der Plaza del Charco.
28. Feb., 16.00 Uhr: Großer Karnevalszug von Avda. Colón über Plaza Reyes Católicos, C/ Obispo Pérez Cáceres, Avda. Generalísimo, C/ Zamora, C/ Sto. Domingo, C/ La Marina, Plaza del Charco, C/ San Felipe und Paseo Luis Lavaggi. Ab ca. 20.00 Uhr: Tanz auf der Plaza del Charco.
1. März, 17.00 Uhr: Auftritt von Senioren-Karnevalsgruppen – Tanz und Imbiss auf der Plaza del Charco. Freier Eintritt.

La Orotava

In La Orotava steht der Karneval dieses Jahr unter dem Motto „Zur Musik der Karibik“.

9. Feb., 21.00 Uhr: 1. Teil des Murgas-Wettbewerbs im Norden (Plaza del Quinto Centenario).
10. Feb., 21.00 Uhr: 2. Teil des Murgas-Wettbewerbs im Norden (Plaza del Quinto Centenario).
11. Feb., 21.00 Uhr: 3. Teil des Murgas-Wettbewerbs im Norden (Plaza del Quinto Centenario).
14. Feb., 20.30 Uhr: Finale des Murgas-Wettbewerbs im Norden (Plaza del Quinto Centenario).
21. Feb., 20.30 Uhr: Auftritt verschiedener Karnevalsgruppen (Kinder-Murga, Rondalla, Fanfarria) im Auditorio Teobaldo Power.
22. Feb., 16.00-20.00 Uhr: Kinder-Karneval – Schminkschule, Spiele, Clowns, Zauberer, Kostümwettbewerb, Hüpfburgen, etc. (Plaza de la Constitución). Ab 20.00 Uhr: Umzug der Karnevalsgruppen vom Fußballstadion Los Cuartos bis zur Plaza de la Constitución.
23. Feb., 20.30 Uhr: Auftritt verschiedener Karnevalsgruppen (Kinder-Murga, Rondalla, Fanfarria) im Auditorio Teobaldo Power.
24. Feb., 10.00 Uhr: Oldtimer-Treffen auf der Plaza de la Constitución. 16.00 Uhr: Großer Karnevalszug von Cruz del Teide bis zur Plaza de la Paz (El Calvario).
25. Feb., 21.00 Uhr:  Abschied vom Karneval durch die Einäscherung von „San Crispín“. Trauerzug vom Fußballstadion Los Cuartos über C/ Miguel de Cervantes, Avda. Emilio Luque Moreno, Avda. José Antonio, C/ Calvario bis zur Plaza de la Constitución.
28. Feb., 23.00 Uhr: Tanz und Maskenball auf der Plaza de San Juan Bautista.

Las Palmas de Gran Canaria
(www.lpacarnaval.com)

Auf Las Palmas’ Karnevalsplakat lacht den Betrachter passend zum Motto „Piraten“ ein Totenkopf mit roter Clownnase vor gekreuzten Knochen an. Die Bühne erinnert an die Piratenstreifzüge und Angriffe auf Las Palmas im 16. und 17. Jahrhundert.

3. Feb., 20.30 Uhr: Murgas 1. Teil.
4. Feb., 20.30 Uhr: Murgas 2. Teil.
5. Feb., 20.30 Uhr: Murgas 3. Teil.
6. Feb., 21.00 Uhr: Festankündigungsrede. Ab ca. 23.00 Uhr: „Noche de la Sábana“.
7. Feb., 20.30 Uhr: Murgas-Finale.
8. Feb., 20.00 Uhr: Wettbewerb der Comparsas.
13. Feb., 21.00 Uhr: Wahl der Karnevalskönigin. Ab ca. 00.00 Uhr: „Noche de la Reina“.
14. Feb., 19.00 Uhr: Wettbewerb der Kinder-Comparsas. 23.00 Uhr: Kos­tümwettbewerb für Erwachsene.
15. Feb., 19.30 Uhr: Wahl der Kinder-Königin.
17. Feb., 21.00 Uhr: Wahl der „Gran Dama“.
18. Feb., 21.00 Uhr: Vorauswahl „Gala Drag Queen“.
20. Feb., 21.00 Uhr: „Gala Drag Queen“. Ab 00.00 Uhr: „Disco-Drag-Night“.
21. Feb., 17.00 Uhr:  Karnevalszug über Isleta und Triana. 23.00 Uhr: Lateinamerikanische Nacht.
22. Feb., 11.00 Uhr: Kinder-Kostümwettbewerb. 19.00 Uhr: Choreografisches Festival.
23. Feb., 17.00 Uhr: Kinder-Karnevalszug (Isleta-Parque Santa Catalina). 20.00 Uhr: Karneval der Tradition (Triana). 23.00 Uhr: Salsa-Nacht.
24. Feb., 10.00 Uhr: Karneval an der Strandpromenade von Las Canteras. 13.00 Uhr: Konzert Santa Catalina. 21.00 Uhr: Wettbewerb der Körperbemalung.
26. Feb., 21.00 Uhr: Salsa-Tanzdarbietung.
27. Feb., 21.00 Uhr: „Totenwache“ der Sardine. 00.00 Uhr: Konzert.
28. Feb., 18.00 Uhr: Einäscherung der Sardine (Trauerzug von Triana bis zum Strand Las Canteras). 22.00 Uhr: Nacht der Sardine.

Sofern nichts anderes angegeben ist, finden die Veranstaltungen im Parque Santa Catalina statt.

„Nachzügler“

In der Urlaubermetropole Los Cristianos im Süden Teneriffas geht der Karneval erst in der ersten Märzwoche los, wenn er andernorts schon (fast) vorbei ist. Ebenso zu den „Nachzüglern“ des Karnevals gehört Tacoronte im Norden der Insel.
Auch in Maspalomas auf Gran Canaria beginnt der Karneval traditionell erst im März.

Karnevalistische Fachausdrücke und Insider-Infos

Kleines Karnevals-Lexikon

Damit Sie sich jederzeit im Karneval auf den Kanaren zurechtfinden...

BAILE – Der Straßenkarneval spielt eine tragende Rolle auf den Kanaren. 1987 rückte die berühmte Celia Cruz den Straßenkarneval von Santa Cruz de Tenerife ins Rampenlicht, der mittlerweile weltweit bekannt und berühmt ist. Am Karnevalsmontag tanzten damals 250.000 Menschen rund um die Plaza de España zur Musik von Celia Cruz und der Band Billo’s Caracas Boys. Während des Straßenkarnevals werden die Nächte zu südamerikanischen Rhythmen durchtanzt. Merengue, Salsa, Cumbia – wer da die Füße stillhalten kann, ist hier fehl am Platz. Das ganze Stadtzentrum verwandelt sich quasi in eine einzige große Kneipe und Tanzfläche. Getränkebuden – Kioskos – reihen sich aneinander (zu essen gibt’s natürlich hier und dort auch was) und überall ertönt (laute) Musik. Auf verschiedenen Bühnen treten Salsa-Bands und Orches­ter auf und sorgen für Stimmung bis der nächste Morgen anbricht. Selbst das Geschäftsleben scheint während des Karnevals nebensächlich zu werden, denn schließlich ist es das größte Fest des Jahres.

CARROZA – Auf festlich geschmückten Wagen und zu Karnevalskutschen umfunktionierte alte Autos fahren Gruppen im Umzug mit. Unermüdlich sind die Comparsas, die den ganzen Umzug lang ohne Pause tanzen.

COMPARSA – Ein fes­ter Bestandteil des Karnevals sind die Comparsas, die fröhlichen Tanz­ensembles in aufwendigen Kostümen, deren Choreographien und  Kostüme im Rahmen eines Wettbewerbs prämiiert werden.

COSO – So nennt sich der Karnevalszug durch die Stadt, der in Santa Cruz traditionell am Karnevalsdienstag, in anderen Gemeinden aber auch an einem Samstag stattfindet. Alle Karnevalsgruppen sind hier mit dabei, und natürlich allen voran die Karnevals­königin. Sie wird von ihren Ehrendamen begleitet.

Gala Drag – Vermutlich nicht für jeden Geschmack bestimmt ist die „Gala Drag Queen“ in Las Palmas de Gran Canaria. Dafür ist die freizügige, freche Show, bei der sehr viel Haut gezeigt wird, mittlerweile weit über die Inselgrenzen hinaus bekannt und beliebt. Halb Travestieshow, halb Varieté, begeistert die Inszenierung jedes Jahr das Publikum. Mittlerweile haben verschiedene andere Gemeinden auf Teneriffa und Gran Canaria dieses erfolgreiche Konzept übernommen und veranstalten ebenfalls eine „Gala Drag“.

Indianos – Die Hauptveranstaltung des Karnevals in Santa Cruz de La Palma ist nicht etwa der Karnevalsdienstagszug, so wie in anderen kanarischen Karnevalshochburgen. Hier heißt der große Tag „Día de los Indianos“ und wird am Karnevalsmontag gefeiert. In weißen Leinenanzügen und Rüschenkleidern, mit  Goldketten behängt erinnern die Palmeros an die Zeit der Rückkehr der Auswanderer aus Kuba, die meist als Neureiche in die Heimat zurückkehrten. Die Parodie dieser Rückkehr geht mit einem immensen Bad in Talkumpuder, der sogenannten „Puderschlacht“ einher. Viel kubanische Musik, Havanna-Rum und die typischen Mojitos gehören ebenso zu diesem Fest.

Mascarita – Eine Máscara ist eine Maske, und die gehört traditionell zum Karneval. Besondere Tradition haben die „Mascaritas“ bei der Beerdigung der Sardine. Dabei wird das Kostüm so angefertigt, dass die Person darunter nicht erkannt werden kann. Eine Maske überm Gesicht und mit behandschuhten Händen machen sich die „Mascaritas“ dann auf die Jagd nach Freunden und Bekannten die sie nach allen Regeln der Kunst auf den Arm nehmen, ohne erkannt zu werden. Ein Riesenspaß!

Murga – Eine Murga ist eine Karnevalsgruppe – entweder rein männlich oder rein weiblich –, die sich mit kritisch getexteten Liedern zu bekannten Melodien zum Alltag und sozialem wie politischem Geschehen auf den Inseln äußert. In Santa Cruz finden der Bürgermeister, insbesondere aber die Politiker der Nachbar- und Konkurrenzprovinz Las Palmas (und natürlich ihr Fußballclub) immer einen Platz in den gedichteten Texten. In Las Palmas wettern die Murgas natürlich gegen Teneriffa. Die Murgueros werden nur durch ein Schlagzeug unterstützt, haben aber alle eine Art Tröte  (in Form einer Trompete) dabei, mit der sie die Melodie spielen. Der Nachwuchs übt sich in Kinder-Murgas. Es werden Preise für Kostüme und für Interpretation vergeben.

REINA – Die Wahl der Karnevalskönigin (Reina) bildet zusammen mit dem Karnevalszug den Höhepunkt des Inselkarnevals. Die Königin des Festes wird im Rahmen einer großen Gala-Veranstaltung gewählt. Hierfür wird jedes Jahr dem Karnevalsmotto entsprechend ein riesiges Bühnenbild entworfen. Die Anwärterinnen werden von verschiedenen Sponsoren eingekleidet. Die prunkvollen und kostspieligen Kostüme, die „Fantasías“ heißen, werden von Karnevalsdesignern entworfen. Die Mäd­chen müssen sich allein und möglichst natürlich bewegen können, weshalb die Kre­ationen meist mit Rollen ausgestattet werden. Karnevalskönigin zu werden ist für viele kanarische Mäd­chen ein Traum. Ein Jahr lang repräsentiert die Glückliche Teneriffa bzw. Gran Canaria auf vielen Veranstaltungen im In- und Ausland. Die Auszeichnungen „1., 2. und 3. Ehrendame“ gelten als Trostpreise. Am berühmtesten und größten ist die „Gala de elección de la Reina“ in Santa Cruz. Aber auch kleinere Inselgemeinden, in denen der Karneval gefeiert wird, wäh­len ihre Festkönigin.

Sardine – Die Beerdigung der Sardine (Entierro de la sardina) symbolisiert auf den Kanaren das Ende des Karnevals. Am Aschermittwoch – mancherorts aus Termingründen auch früher – wird sie ausgiebig beweint und zur „Ein-äscherung“, sprich Verbrennung, von einem langen Trauerzug aus zumeist Witwen (Männer wie Frauen verkleiden sich an diesem Tag in Schwarz) begleitet. Danach geht das fröhliche Feiern jedoch noch längst nicht zu Ende.






Leserbrief zu Artikel Und das Gruseln geht los... schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias