Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 276 (7/2017) vom 5. - 25. April 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Verschiedenes > Premiere mit viel Ringelnatz und Schumann

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
»Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

„Lyrik & Klassik“ in Puerto de la Cruz und Las Américas

Premiere mit viel Ringelnatz und Schumann

„Eine Seele von Mensch“ – so ist der dritte Teil der ersten „Lyrik & Klassik“-Premiere überschrieben, mit der Heinz-Josef Delissen in die laufende Wintersaison startet.



Fotogalerie
05.11.2009 - Teneriffa - Und dieser Mensch heißt Hans Bötticher, Literaturfreunden besser bekannt als Joachim Ringelnatz. Er steht, neben anderen bekannten Lyrikern, im Mittelpunkt des neuen  Rezitationsprogramms „Leib und Seele“.
Nordpremiere ist am Donnerstag, 5. November, um 19.00 Uhr im „Haus Michael“ in Puerto Cruz, dem Pfarrzentrum der Katholischen Touris­tengemeinde Nord im Stadtteil San Antonio.
Die Südpremiere folgt am Freitag, 20. November, um 19.00 Uhr im „Haus der Begegnung“ in Las Américas, dem Pfarrzentrum der Evangelischen Touristengemeinde Süd im Shoppingcenter „Salytién“. Beide Male tritt Delissen ohne Gage auf, bittet aber um eine Eintrittsspende für einen am jeweiligen Abend näher erläuterten konkreten sozialen Zweck.
Der bekannte, skurril-hintergründige Spaßmacher Ringelnatz soll an diesem Lyrik-Abend nicht zu kurz kommen – unter anderem mit seinen „Turngedichten“. Mehr noch geht es Delissen aber um die Auslotung der lyrischen Tiefen einer empfindsamen Seele. „Da ist Ringelnatz noch viel besser als in seinen witzigen Grotesken“ – so der ehemalige Germanist und Gesamtschuldirektor zur Einstimmung seines Publikums. Überhaupt ist der erste Teil des Abends – „Leib“ – durchweg heiter angelegt mit witzigen Gedichten verschiedenster Autoren über „Essen und Trinken“ und über „Leibesübungen“, während der zweite Teil – „Seele“ – eher nachdenklich stimmende Texte enthält.
Die wie immer in Delissens Programmen mehr als nur dekorative, sondern kommentierende und vertiefende CD-Zwischenmusik stammt diesmal aus dem Klavierwerk von Robert Schumann.

Seine bisherigen Programme aus den beiden letzten Jahren trägt Delissen einmal pro Monat in Puerto Cruz  im Hotel Tigaiga im Taoro-Park vor.
Nächster Termin: Mittwoch, 25. November, 20.30 Uhr  „Traum und Leben“ mit Klaviermotiven von Johannes Brahms. Dort beträgt der Eintritt für externe Gäste 8 Euro.






Leserbrief zu Artikel Premiere mit viel Ringelnatz und Schumann schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias