Infos f�r Urlauber
Ausgabe: Nr. 275 (6/2017) vom 22. März - 4. April 2017
Kanarische InselnTeneriffaGran CanariaFuerteventuraLanzaroteLa GomeraLa PalmaEl HierroSpanien
Home > Kanarische Inseln > Nachrichten > Verschiedenes > Mehr Ökumene

Nachrichten
  Politik
  Wirtschaft
  Panorama
  Wissenschaft
  Umwelt
  Kultur
  Sport
  Gesundheit
  Multimedia
  Kurz notiert
  Leserbriefe
 
  Archiv

Kleinanzeigen
  Eintragen

Leserbriefe
  lesen
  schreiben

Suchen

   

Veranstaltungen
  Musik
  Ausstellungen
  Theater
  Sport
  Gesundheit
»Verschiedenes

Urlauberinfo
  Überblick

Service
  Mediadaten
  Aboservice
  E-PAPER
  Kundenbereich
  Rufnummern
  Partner-Webs
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

Gemeinsamer Gottesdienst der Anglikanischen und Evangelischen Gemeinde in Puerto de la Cruz

Mehr Ökumene

Mit einem gemeinsamen Gottesdienst werden die Anglikanische und Evangelische Gemeinde in Puerto de la Cruz einen weiteren Schritt in der ökumenischen Zusammenarbeit gehen.



20.10.2011 - Teneriffa - Beide Gemeinden nutzen die Anglikanische Kirche im Taoro Park seit mehr als 30 Jahren. Im vergangenen Jahr feierten beide den ersten gemeinsamen Gottesdienst. Auf Grund der guten Erfahrung wird nun am 30. Oktober um 11.00 Uhr ein weiterer gemeinsamer Gottesdienst (anstelle des gewohnten Abendgottesdienstes) stattfinden.
Ein gemischter  Chor aus beiden Gemeinden wird Lieder singen, die im Gesangbuch beider Gemeinden sind. Die Pfarrer Mike Smith und Helmut Müller werden über die Seligpreisungen aus Matthäus 5 predigen und an die beiden Gedenktage Reformationstag (31. Oktober) und Allerheiligen (1. November) erinnern. Am Schluss des Gottesdienstes findet ein gemeinsames Abend­mahl statt.
Im Oktober treffen sich in Deutschland Vertreter der Anglikanischen und Evangelischen Kirche, um der Meissener Erklärung von 1991 zu gedenken. In dieser Erklärung wird zu ökumenischen Aktivitäten zwischen beiden Kirchen ermutigt. Ökumene beginnt da, wo Menschen sich begegnen, sich gegenseitig helfen und miteinander Gottesdienste feiern.
Als Zeichen des Miteinanders wird nach dem Gottesdienst ein Erinnerungsbaum im Garten des Pfarrhauses gepflanzt. Danach lädt die Anglikanische Gemeinde alle Gottesdienstbesucher zum Imbiss ein.




Leserbrief zu Artikel Mehr Ökumene schreiben


Wochenblatt-Leser helfen.

  NEWSLETTER
  Ihre eMail-Adresse
Inmobiliaria Optima Canarias